Partys, Bars, Cafés und Kunst

Die besten Insider-Tipps für Tel Aviv

Dass man in Tel Aviv bestens feiern kann, hat sich inzwischen herumgesprochen – und wird auch bei der Gay Pride regelmäßig unter Beweis gestellt, einem Event, das von einem einwöchigen Filmfestival, Beachpartys und Straßenfesten begleitet wird. Was man in der Metropole außerdem noch erleben kann? Für TRAVELBOOK hat Reiseblogger Adam Groffman von „Travels of Adam“ die besten Insider-Tipps zusammengestellt.

Von Adam Groffman

Tel Avivs fast schon sagenhaftes Nachtleben lockt DJs aus aller Welt an. Mit der tollen Lage am Mittelmeer und dem damit garantierten Wohlfühlklima ist die Nacht in der israelischen Metropole voller Leben. Nach traditionell mediterraner Art isst man spät zu Abend, und die Nächte werden draußen verbracht. Hier die besten Tipps für das Nachtleben von Tel Aviv:

Kuli Alma: Dies ist einer der neuesten Hotspots im Nachtleben von Tel Aviv und nicht nur eine Bar mit tollen DJs – hier wird auch vegetarisches (und veganes) Essen serviert. Meistens wird House, Techno und HipHop gespielt, das aktuelle Programm gibt es auf der Webseite.

Im Kuli Alma

Foto: Kuli-alma

Anna Loulou: Angenehm authentische linksgerichtete Tanzbar, die gemeinsam von einem arabischen und einem israelischen Besitzer geführt wird und sich in einer Seitenstraße in Jaffa befindet. Am besten geht man Mittwochabend hin, um zu arabischer Vintage-Musik zu tanzen. Es gibt sogar Club Mate!


Mit Herz: in der Annaloulou Bar

Foto: Annaloulou Bar

The Container: Hippe Bar, Restaurant und Kunstraum in Jaffa, definitiv einer der coolsten Orte in Tel Aviv, oft mit kostenlosen Konzerten am Abend.


The Container in Tel Aviv

Foto: The Container

Für mehr Nachtleben Tipps, besuchen Sie bitte travelsofadam.com

Cafés und Restaurants in Tel Aviv

In der israelischen Kultur spielt Essen eine wichtige Rolle, und daher ist es kein Wunder, dass Cafés und Restaurants beliebte Treffpunkte sind. Dabei verändert sich die Food-Szene in Tel Aviv ständig und passt sich schnell neuen Trends an, ohne dabei ihre Wurzeln zu vernachlässigen. Hier die besten Tipps:

Suzanna: Liegt in der Shabazi Straße, serviert nettes Essen und guten Kaffee – zusammen mit dem Vergnügen, unter einem riesigen Feigenbaum zu sitzen (wetterabhängig). Die Dachterrasse bietet eine angenehme Atmosphäre in einer sehr schönen Ecke von Tel Aviv.

Das Café Suzanna

Foto: tripadvisor

CafeLix: Dieser Coffeeshop steht an der Spitze der Slow-Roast Kaffee-Bewegung in Tel Aviv, mit einem Flaggschiff-Café im Noga-Komplex (eine zunehmend mondäne Gegend von Jaffa).


Das Cafelix in Tel Aviv

Foto: Tripadvisor

Alla Rampa: Neue Open-Air-Tapas-Bar, die von Künstlern und Musikern in einem Industriestreifen südlich von Tel Aviv besucht wird. Hier gibt es innovative, vegetarische Gerichte, Cocktails und wöchentliche Aufführungen von lokalen Musikern und DJs – das Beste der internationalen Indie-Rock- und Tanzmusik.

A la Rampa in Tel Aviv

Foto: A la Rampa

Mehr Food-Tipps finden Sie auch auf travelsofadam.com

Kunst und Museen in Tel Aviv

Galerien und Designerläden verteilen sich eigentlich über die ganze Stadt, also spazieren Sie einfach in sie hinein. Es gibt auch überall Graffiti, von mehreren lokalen (und internationalen) Künstlern, einfach die Augen offen halten.

Florentin Urban Culture Tour: Bei dieser Tour erfährt man einiges über die Graffiti- und Street-Art Szene in Tel Aviv. Überhaupt sollte man unbedingt nach Florentin, hier gibt es einige der besten Bars und Cafés der Stadt (auf der Florentin Straße und unten an der Kreuzung mit der Vidal Straße).

Auf der Florentin Urban Culture Tour

Foto: Eastside Studio

Tel Aviv Museum of Art: das europäischste Kunstmuseum Israels. Die permanente Sammlung enthält einige große, moderne und zeitgenössische Werke, echte Highlights sind die Wechselausstellungen von diversen Künstlern.

Tel Aviv Museum of Art

Foto: getty images

Givon Art Forum: Die neue Galerie im Viertel Neve Tzedek bietet Veranstaltungen und Ausstellungen und präsentiert die Werke aufstrebender Künstler Israels in unterschiedlichen Kategorien, darunter Bildhauerei, Video, Installation, Architektur und Malerei.

Ausstellung „Who is Content and Lives?“ im Givon Art Forum

Foto: givonartforum

Mehr Kunst- und Street-Art-Tipps besuchen Sie bitte travelsofadam.com

GAY PRIDE 2016

Tel Avivs jährliche Gay Pride ist eine tolle Gelegenheit, um die Stadt zu erleben. Neben einem  einwöchigen Filmfestival steigen überall Partys: am Strand oder in den Straßen Tel Avivs. Die Gay Pride 2016 findet zwischen dem 1. und 4. Juni. Weitere Informationen hier im Internet.

Auf der Gay Pride Parade in den Straßen Tel Avivs

Foto: dpa picture alliance

Weitere Insider-Tipps aus Tel Aviv und anderen spannenden Städten dieser Welt finden Sie auf dem Reise-Blog von Adam Goffmann: travelsofadam.com

Blogger Adam Goffmann von travelsofadam.com

Foto: travelsofadam.com

Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.


Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen