Deutsche Forscher sicher

Versunkener Kontinent unter Mauritius entdeckt

Mauritius ist eine absolute Trauminsel - und jetzt wohl Schauplatz einer geologischen Sensation. Forscher sind sich sicher, im Indischen Ozean unter der Insel Teile eines versunkenen Kontinents entdeckt zu haben. Sein Alter erstaunt selbst die Wissenschaftler...

Auch interessant: Wo sich das Tor zur Hölle öffnet

Die Geologen untersuchten jahrelang Gesteinsproben, bevor sie ihre Entdeckung bekannt gaben, und tauften die versunkene Landmasse jetzt „Mauritia“. Dem Atlantis im Indischen Ozean kamen sie auf die Spur, als sie Sandkörnchen an einem Strand von Mauritius untersuchten und feststellten, dass deren geologisches Alter deutlich höher war als bis dahin angenommen – und vor allem deutlich höher als das der Insel selbst. Die entsprechende Studie wurde unter der Schirmherrschaft der „University of the Witwatersrand“ in Südafrika durchgeführt und jetzt in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ veröffentlicht.

Mauritius ist eine etwa 9 Millionen Jahre alte Insel, die durch vulkanische Aktivität im Ozean entstand –  in den Lava-Partikeln wurden aber Zirkone (Halbedelsteine) gefunden, die ein Alter von bis zu drei Milliarden Jahren aufweisen. Neue Proben, die aus dem Vulkangestein Trachyt geschlagen wurden, brachten dann die Gewissheit: Die Zirkone und ihr Alter deuteten auf eine kontinentale Kruste unterhalb der jüngeren Lava zurück, die einst Mauritius bildete.

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Teil eines Superkontinents

Demnach könnte „Mauritia“ zu dem Superkontinent Gondwana gehört haben, der vor rund 90 Millionen Jahren in verschiedene Teile zerbrach, aus denen dann Afrika, die Antarktis, Australien und Indien entstanden. „Mauritia“, so die Forscher, sei wiederum das Bindeglied zwischen Indien und Madagaskar gewesen. Zwischen beiden liegen heute die Seychellen und eben Mauritius.

Eine Grafik aus dem Fachartikel in „Nature Communications“ zeigt, wo sich der versunkene Kontinent „Mauritia“ wohl einst befunden hat

Foto: Creative Commons Attribution 4.0 International License

Auch interessant: Dieses Dorf liegt in einem aktiven Vulkan

Durch die vulkanische Entstehung von Mauritius erklärt sich auch, warum der darunter liegende Kontinent nicht schon früher entdeckt wurde. Im Verlauf von Millionen von Jahren hatte sich über ihm durch immer neue Ausbrüche eine Lava-Kruste gebildet. In einer offiziellen Mitteilung zu der wissenschaftlichen Sensation zitiert das Deutsche Geoforschungszentrum den Wissenschaftler Michael Wiedenbeck: „Unter dem Meeresboden verbergen sich immer wieder Bruchstücke von alten Kontinenten. Wir müssen sie nur entdecken.“

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen