Hakone Kowakien Yunessun

Hier kann man in Rotwein baden (mit Alkohol!)

Ein romantischer Abend zu zweit im warmen Schaumbad mit einem Glas Rotwein in der Hand – die Traumvorstellung vieler Badewannenliebhaber. Doch mit mehr als 20 Menschen gleichzeitig in einem Becken voller Wein planschen? Nicht unbedingt jedermanns Sache. Doch genau das ist in Japan möglich – in einem der wohl außergewöhnlichsten Spas der Welt.

„Wein ist stärker als Wasser, das gesteh'n auch seine Hasser“, sagte einmal der deutsche Schriftsteller Gotthold Ephraim Lessing. In einem Becken eines japanischen Spa wurde das Wasser in Teilen sogar durch Wein ersetzt: Im Hakone Kowakien Yunessun können die Gäste im Rebensaft baden – in seiner alkoholisierten Variante wohlgemerkt.

Die außergewöhnliche Wellness-Anlage befindet sich auf Honshu, Japans größter Insel, etwa 100 Kilometer von Tokio entfernt. Das Spa inklusive Spaßbad verfügt über einen Außen- und Innenbereich mit Rutschen, Whirlpools und Schwimmhallen. Den Hauptteil bildet das sogenannte „Ägäische Meer der Götter“, das ausschließlich mit Badebekleidung betreten werden darf. In anderen Bereichen darf man sogar Straßenkleidung, in anderen auch gar nichts tragen.

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

In den heißen Quellen des Spas hat man einen tollen Blick auf die Landschaft rund um den Berg Hakone

Foto: Getty Images

Trinken ja, Tattoos zeigen nein

Aber ob nun Badeanzug oder nicht, wichtig ist: Tattoos müssen nicht nur im Hakone Kowakien Yunessun ausreichend verdeckt sein. Das öffentliche Zeigen des bunten Körperschmucks ist in Japan untersagt. Denn während Tattoos hier als individueller Körperschmuck gelten, verbinden Japaner damit eine bestimmte Gruppenzugehörigkeit – etwa zur hiesigen Mafia, der Yakuza. „Die Besucher tragen T-Shirt und Jeans im Wasser, wahrscheinlich, um die nicht erlaubten Tattoos zu überdecken. Aber der absolute Oberhammer war, dass es nicht erlaubt ist, Badelatschen zu tragen. Ich musste diese ausziehen und barfuß laufen. Alles in allem nur ekelerregend“, schimpft ein Besucher auf Tripadvisor.

Auch interessant: Italiener hatte es öffentlich gezeigt – Myanmar schmeißt Tourist wegen Buddha-Tattoo aus dem Land

Die größte Attraktion des Hakone Kowakien Yunessun sind zwei Badebecken – innen und außen –, über denen eine etwa 3,5 Meter große Weinflasche auf den Inhalt der Pools hinweist. Dabei den Mund aufzuhalten, um etwas vom Wein abzukommen, ist allerdings untersagt. Natürlich tun es manche trotzdem.

Laut Website des Spas habe der alkoholhaltige Traubensaft einen positiven Effekt auf die Haut, und schon Maria Stuart soll im 16. Jahrhundert die Vorzüge eines solchen Bades erkannt haben.

Spaß für jung und alt

Becken mit weitere Aromen wie Grüner Tee, hochprozentigem Sake, Bier oder Kaffee bietet der Wellness-Tempel ebenfalls. Und nicht nur Erwachsene kommen im Hakone Kowakien Yunessun auf ihre Kosten: Für Kinder gibt es ein Becken mit flüssiger Schokolade.

Der Traum vieler Kinder: eine Badewanne voller Schokolade

Foto: Getty Images

Manche Eltern tauchen mit ihrem Nachwuchs aber auch ins Wein-Becken ein – und das, obwohl schon das Einatmen von Alkohol-Dämpfen bekanntermaßen eine gewisse Wirkung entfaltet. Oder vielleicht gerade deswegen? Wer jetzt glaubt, die Japaner seien unverantwortlich, kann beruhigt sein: Im Becken selbst ist der Wein am Ende so verdünnt, dass selbst das „versehentliche“ Trinken der Flüssigkeit keinen Rausch auslöst.

Etwas fragwürdig: Sommelier Masahiko Mori begießt ein Kind mit einer Flasche Rotwein

Foto: Getty Images

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger! Jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen