Hier möchten wir sofort Platz nehmen

Das wohl schönste Restaurant der Welt

Man nehme eine lange Tafel und viele Stühle, packe alles in den knallroten Bus, in dem schon Elvis Presley auf Tour ging, und fahre damit genau an die Orte, wo die Zutaten wachsen, die später auf die Teller kommen. Dann platziere man 150 bis 200 Leute an die Tafel und erlebe einen unvergessenen Abend – fertig ist das wohl beste Restaurant, das man sich vorstellen kann.

Zur Natur hatte Jim Denevan schon immer eine ganz besondere Beziehung: Bekannt wurde er, weil er den Strand zu seiner Leinwand machte und fantastische Panoramen in den Sand zog. Bilder schuf er, die für Aufsehen sorgten und Erstaunen. Und die natürlich – vergänglich sind. Was man in und mit der Natur macht, ist ihr immer auch unterworfen, durch Tag und Nacht, Ebbe und Flut, Wind und Regen.

Dieser Gedanke liegt auch einem weiteren Projekt von Jim Denevan zu Grunde. Outstanding in the Field heißt es und das Konzept ist so simpel wie genial: Man nehme eine lange Tafel und viele Stühle, packe alles in einen knallroten Bus, in dem schon Elvis Presley auf Tournee ging, und fahre damit genau an die Orte, wo die Zutaten wachsen, die später auf die Teller kommen. Dann bitte man 150 bis 200 Leute zu Tisch – und erlebe einen unvergessenen Abend. Ist der letzte Teller geleert, das letzte Glas ausgetrunken, wird alles wieder abgebaut. Und weiter geht es: zum nächsten temporären Standort für das wohl schönste Restaurant der Welt.

Baujahr 1953 und einst im Dienst von Elvis: der Tourbus

Foto: instagram

Neben dem Vergnügen, den Denevan seinen bis zu 200 Gästen an diesen Abenden garantiert spendiert, hat er auch eine Botschaft. Vermittelt werden soll gesundes, regionales und saisonales Essen. Zurück zur Natur – und das ist mehr als wörtlich gemeint, wenn man direkt neben dem Feld tafelt, auf dem das Getreide für das Brot wuchs. Oder der Weide, auf der die glücklichen Kühe grasen.

Die Bauern, Winzer und Produzenten sitzen denn auch mit am Tisch – und kommen mit den Gästen, die nicht selten aus der großen Stadt anreisten und sich den Abend für gut 130 Euro pro Person leisten können, ins Gespräch. Eine Tour über die Farm und durch die Ställe geht so einem Essen ohnehin fast immer voraus.

Speisen mit der Natur – und dem Nutzvieh zu Füßen

Foto: instagram

1999 fand das erste Dinner unter freiem Himmel statt: in Santa Cruz, California. Seitdem wurde der Tisch schon an vielen Orten aufgestellt: auf Bauernhöfen und Weinbergen, an Meeresbuchten und Seeufern, auf Inseln und Feldwegen, aber auch auf Dachterrassen großer Metropolen wie beispielsweise in Manhattan, wo man die die Zutaten für das Dinner von Gemeindefarmen aus den fünf New Yorker Boroughs bezog.

Manchmal wird auch indoor diniert: in Scheunen, Gewächshäusern oder gar Museen. Aber wo auch immer man die Tafel aufstellt, eins ändert sich nie: Immer geht es darum, die Menschen zu huldigen, deren harte Arbeit das Essen erst ermöglichte: die Winzer, die Bauern, die Gärtner. Das seien die „Rockstars“ der Tour, das Team um Denevan versteht sich als deren „Roudies”. Die Zutaten sind immer regional, der Koch nicht selten ein gefeierter Chefkoch aus der Umgebung.

Die Tafel selbst – schon ein Kunstwerk

Foto: instagram

Der Tisch übrigens steht nicht einfach so in der Landschaft, sondern schmiegt sich ein in die Umgebung, zieht die Küstenlinie nach oder den Feldrand und steht auch mal schnurgerade im Großstadtdschungel – die Tafel wird somit selbst schon wieder zu einem Kunstwerk. Aber wie man Linien gekonnt in die Landschaft zieht – das hat Jim Denevan, der Sandmaler, natürlich raus.


Die Termine für 2015 finden Sie hier. Tickets ab 180 Dollar pro Person, Vier-Gänge-Menü, Wein, Führung über Bauernhof/Weinberg o. Ä. inklusive.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Travel-Tipps von

Entdecken Sie die Highlights der USA

Travel-Tipps von

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen