„Meydan One“

Dubais spektakulärstes Rekordprojekt

Höher, schneller, weiter: Dass Dubai Rekordhalter in sämtlichen Bereichen, vom höchsten Riesenrad bis hin zum größten Shoppingcenter ist, reicht den Superlativen nicht aus. Das Emirat feilt nun an einem Gebäudekomplex, der alles andere in den Schatten stellen soll.

Von Julika Frontzeck

Wer nach Dubai reist, ist erst mal nur erstaunt von den spektakulären Bauwerken, nachgebauten Städten, luxuriösen Hotels und den riesigen Shopping Malls. Die längste Indoor-Skihalle und das höchste Gebäude inklusive atemberaubendem Aussichtspunkt verzeichnet die Glitzermetropole der Emirate bereits als Weltrekorde. Dubai ist Vorreiter, wenn es darum geht, etwas zu erschaffen. Aber was ist, wenn man alle anderen schon übertroffen hat? Man bricht einfach nochmal seine eigenen Rekorde. Und kaum ein Zeitpunkt wäre dafür besser als die Expo 2020, die in genau fünf Jahren erstmals in einem arabischen Land stattfinden wird.

Die Meydan One Wasserfontäne wird mit 411 m die höchste weltweit

Foto: The Meydan City Corporation

Sechs Monate lang schaut die ganze Welt dann auf Dubai, mehr als 25 Millionen Besuchern werden erwartet – in einem Emirat, das nur rund 2,1 Millionen Einwohner hat.
Natürlich möchte sich Dubai nicht nur von seiner besten Seite präsentieren, sondern auch von seiner innovativsten. Ob jedoch der komplette Gebäudekomplex Meydan One bis dahin steht und eröffnet werden kann, dazu wollten sich die Verantwortlichen auf TRAVELBOOK-Anfrage nicht äußern.

Folgende Weltrekorde soll der Vergnügungskomplex knacken:

  • ­längste Indoor Skihalle mit 1,2 Kilometer langer Strecke
  • ­höchster 360-Grad-Aussichtspunkt mit 655 Metern
  • höchster Wohnkomplex mit 711 Metern
  • höchstes Restaurant in 675 Metern Höhe
  • die höchste Wasserfontänen-Show mit 420 Metern

Der Dubai One Tower soll der höchste Aussichtspunkt weltweit werden

Foto: The Meydan City Corporation

„In einer Stadt, die sich stetig entwickelt, ist ein solches Bauprojekt für die Zukunft von Dubai und die der Vereinigten Emirate signifikant. Wir entwickeln einen Multifunktionsort, der sich an jeden Menschen, der hier lebt, arbeitet oder hinreist, anpasst“, erklärt der Meydan-Vorsitzende Saeed Humaid Al Tayer gegenüber der „Khaleej Times“, einer englischsprachigen Tageszeitung in den Vereinigten Emiraten. Zu diesem „Multifunktionsort“ gehören auch ein 300 Meter langer Strand, ein Indoor-Sportareal mit einer Fläche von 25.000 Quadratmetern, eine Shoppingmall mit luxuriösen Designergeschäften und mehr als 300 Cafés, einem eigenen Jachthafen, einem 5-Sternehotel, einer riesigen Sportanlage und einer Halle für Musik- und Sportevents.

Die riesige Shopping Mall mit unzähligen Geschäften, Cafés und Restaurants

Foto: The Meydan City Corporation

Das entstehende Stadtviertel soll sich vom Hippodrom in der Wüste Dubais bis hin zum Burj Khalifa erstrecken und auf seiner Fläche einen Wohnraum für rund 78.000 Menschen bieten. Die Kosten für das 3,67 Millionen Quadratmeter große Vergnügungsparadies werden auf etwa 8,6 Milliarden Dollar beziffert. Und der Name „Meydan One“ lässt schon jetzt vermuten, dass Dubai sich auch hierin irgendwann wohl wieder selbst übertreffen wird.


Lesen Sie auch:

Mehr Reise-Storys gibt's bei TRAVELBOOK BlogStars:

Hier geht's zu unserer Pinterest-Pinnwand METROPOLEN :

TRAVELBOOK Escapes – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.

TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Travel-Tipps von

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen