LiLou ist der neue Hit am San Francisco International Airport

Wie diese süße Sau gestressten Passagieren hilft

Erst im Oktober zog eine Therapie-Ente an Bord eines US-Inlandsflugs die Aufmerksamkeit von Reisenden aus aller Welt auf sich. Jetzt ist ein süßes Hausschwein am Flughafen von San Francisco der Hit bei Passagieren vor Ort – und im Netz. Was es mit der süßen Sau LiLou auf sich hat.

Dass Tiere auf Menschen beruhigend wirken können, ist längst bekannt. Und auch von Therapien mit Pferden und Hunden haben die meisten wohl schon gehört. Dass aber auch ein Schwein bei gestressten Urlaubern eingesetzt werden kann, dürfte nur wenigen bekannt sein.

Genau das gibt es jetzt am San Francisco International Airport. LiLou, ein kleines, aber dickes Hausschwein, hat seinen Dienst angetreten – als offizielles Therapie-Tier. An der Leine seiner Besitzerin flitzt LiLou ab sofort durch die Terminals , führt Kunststücke vor und lässt sich geduldig von Passagieren (und Crew) streicheln und fotografieren. Neben ihrem Job am Flughafen besucht sie auch andere Einrichtungen in der Stadt, darunter Krankenhäuser und Seniorentreffs.

Auch interessant: Diese Bahamas-Insel gehört Schweinen

Pilotenmütze, Tutu, rote Nägel

Rosa-grau und wohlgenährt – vor allem aber süß: So lässt sich der neue Airport-Mitarbeiter optisch wohl am besten beschreiben. Doch hinter der kleinen Sau steckt noch viel mehr, wie es in einem offiziellen Statement des Flughafens heißt: „LiLou ist das erste bekannte Flughafen-Therapie-Schwein in den USA, und sie verspricht, Gäste am Flughafen SFO mit ihrer gewinnenden Persönlichkeit, entzückenden Kostümen und lackierten Nägeln zu überraschen und zu begeistern“ – und so den Reisestress zu reduzieren, den manche am Flughafen empfinden.

Auch interessant: Touri-Trend: Selfie mit Quokka

Ein von lg (@foolscircle) gepostetes Foto am

LiLous Outfit besteht aus einer Weste mit der Aufschrift „Pet me“ (z. Dt.: streichel mich) und einem blauen oder wahlweise rosafarbenen Ballettröckchen, einer Pilotenmütze und rot lackierten Huf-Nägeln.

Ein von LiLou (@lilou_sfpig) gepostetes Foto am

Auch interessant: Pinguin schwimmt 8000 km, um seinen Retter zu besuchen

Weitere Therapie-Tiere am Airport

Zwar ist LiLou das erste Therapie-Schwein am Flughafen, nicht aber das erste Tier mit dieser besonderen Verantwortung. Seit Dezember 2013 gibt es am Airport SFO die sogenannte „Wag Brigade“, was übersetzt so viel bedeutet wie Wedel-Truppe. Bei diesem Freiwilligen-Programm sind inzwischen 22 (!) speziell ausgewählte und trainierte Hunde, Katzen und Hasen in den Terminals im Einsatz und sollen gestresste Passagiere erfreuen und beruhigen.

Unter den süßen Vierbeinern befindet sich zum Beispiel Malteser-Pudel-Mix Bailey, der Shih Tzu Carson, Beagle-Boxer-Mischling Biggie – und seit neuestem eben auch Schweine-Dame LiLou.

#Lilou

Ein von SFO International Airport (@flysfo) gepostetes Video am

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen