Mit Infinity Pool und einer hausgroßen Suite

Das wohl luxuriöseste Kreuzfahrtschiff der Welt

Es soll das luxuriöseste Schiff der Welt werden – das jedenfalls verspricht die Reederei, die die „Seven Seas Explorer“ derzeit bauen lässt. TRAVELBOOK wirft einen ersten Blick in das Kreuzfahrtschiff, das nächstes Jahr vom Stapel laufen soll und unter anderem über eine Suite verfügt, die so groß ist wie ein Haus.

Knapp 4000 Euro – so viel werden Passagiere für die 360-Quadratmeter-Regent-Suite auf der Seven Seas Explorer hinblättern müssen. Nicht für die gesamte Kreuzfahrt, sondern für eine einzige Nacht. Pro Person, versteht sich. Für zwei Personen beläuft sich der Preis für die 14-tägige Jungfernkreuzfahrt, die ab dem 20. Juli 2016 in Monte Carlo starten und durchs Mittelmeer führen soll, in der hausgroßen Suite auf stolze 106.538 Euro. In der kleinsten Suite, die aber immer noch 28 Quadratmeter misst, ist die Reise immerhin schon für 9339 Euro pro Person zu haben.

An diesen Preisen – und der Größe der Suiten – lässt sich bereits ablesen, dass das neue Schiff der Reederei Regent Seven Seas Cruises kein gewöhnlicher Kreuzer wird. Es ist konzipiert für Passagiere, die Geld haben und sich den besonderen Luxus auf hoher See gönnen wollen. Und davon gibt es an Bord genug: einen riesigen Spa-Bereich zum Beispiel, der über acht Behandlungsräume, eine Infrarotsauna, einen Aromadampfraum, eine Thermalsuite und einen „Kälteraum“ verfügt, in dem konstant 12 Grad Celsius herrschen. Auch einen weitläufigen Außenbereich mit Infinity-Pool wird es geben.

So soll der Eingangsbereich des luxuriösen Spa-Bereichs aussehen

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Sechs Gourmet-Restaurants sorgen für das leibliche Wohl der Gäste und ein zweistöckiges Theater für ihre Unterhaltung. Insgesamt hat das Schiff mit 369 Suiten, allesamt mit Balkon ausgestattet. Von den 360 Quadratmetern der Regent-Suite fallen allein 89 auf den umlaufenden Balkon, der damit so groß ist wie eine Drei-Zimmer-Wohnung. Dass diese Luxus-Suite über einen eigenen Spa-Bereich, zwei Badezimmer, ein Ankleidezimmer, eine Bar und einen persönlichen Butler verfügt, versteht sich von selbst.

Überhaupt ist es vor allem der Platz, in den Suiten und in den öffentlichen Bereichen, der für die Passagiere das i-Tüpfelchen ihrer Luxus-Reise sein soll. Das Schiff sei „geräumig und gleichzeitig intim“, schreibt die Reederei auf ihrer Website, auf der bereits die ersten Kreuzfahrten mit dem neuen Nobel-Schiff gebucht werden können. Insgesamt 750 Gäste passen auf das 56.000-Tonnen-Schiff, womit es über mehr Platz pro Passagier verfügt als jedes andere Kreuzfahrtschiff der Welt.

Und einen weiteren Superlativ kann die Seven Seas Explorer für sich verbuchen: Laut einem Bericht von „USA Today“ kostet ihr Bau 450 Millionen Dollar – umgerechnet 412 Millionen Euro –, was sie zum teuersten jemals gebauten Kreuzfahrtschiff der Welt macht.

Erste Eindrücke vom Schiff sehen Sie auf den Grafiken oben in der Foto-Galerie!

Lesen Sie weitere Reise-Storys bei TRAVELBOOK BlogStars.

Kennen Sie schon Pinterest? Folgen Sie unserer Pinnwand KREUZER, JACHTEN & CO. bei Pinterest:

Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Travel-Tipps von

Die besten Hotels in Monaco

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen