Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für Kalifornien

Mächtige Wasserfälle im Yosemite-Nationalpark und aufregende Metropolen an der Pazifikküste, menschenleere Wüstenlandschaften und fruchtbare Weintäler. Dazu jede Menge Sonne, Sand und Strand und gutgelaunte Menschen. Das ist Kalifornien!

Kein anderer US-Bundesstaat hat mehr Abwechslung zu bieten. Es ist das ideale Ziel für alle, die auf eigene Faust großartige Natur und pulsierende Städte erleben wollen. Doch wer Kalifornien entdecken will, braucht Zeit – viel Zeit! Planen Sie drei Wochen ein. Oder kommen Sie einfach wieder!

MEIN TIPP

Nur zwei Autostunden nördlich von San Francisco beginnt die „Avenue of the Giants“, eine Traumroute, die sich 50 Kilometer durch die Redwood-Urwälder schlängelt. Die Straße ist gesäumt von den berühmten Küsten-Mammutbäumen, die bis zu 110 Meter in den Himmel ragen über 2.000 Jahre alt werden. Machen Sie einen Stopp beim „Tall Trees Gove“ im Humboldt County. Das ist ein bezauberndes Fleckchen, wo zwischen den turmhohen Baumgiganten riesige Felder von Farnen wachsen. George Lucas war so begeistert, das er es als Kulisse für sein Star Wars-Abenteuer wählte – für die Szenen, die auf dem Mond von Endor spielen, wo die bösen Stormtrooper gegen die kleinen, haarigen Ewoks kämpften (Tagesgebühr 8 US Dollar).

Machen Sie einen Trip hinauf zum Lake Tahoe, dem größten alpinen See von Nordamerika. Das saphirblaue Traumziel inmitten der atemberaubenden Bergkulisse liegt in 1.900 Meter Höhe und war schon vor 100 Jahren ein beliebtes Ziel für Wassersportler und Naturfans. Gönnen Sie sich eine Fahrt auf der MS „Tahoe Queen“, einem elegantem Raddampfer, in dem Sie zweieinhalb Stunden über den bis zu 500 Meter tiefen See gleiten und die schneebedeckten Berggipfel bewundern können (47 US Dollar, Stand: Juli 2013). Wer gerne wandert, nimmt den Tahoe Rim Trail, eine 241 Kilometer lange Route, die mit Traumblicken auf den See überschüttet (und im Juli durch ein blühendes Wildblumenparadies führt).

Wer im Mietauto oder mit dem Wohnmobil Kalifornien erkunden will, sollte eine CD der Beach Boys mitnehmen. Ihre Musik ist zwar schon über 40 Jahre alt, aber der richtige Soundtrack für den Road Trip durch den Golden State und sorgt ganz bestimmt für „Good Vibrations“.

 

Glasklar ist das Wasser im Lake Tahoe, der auf der Grenze zum Nachbarstaat Nevada liegt. Der von Kiefernwäldern umgebene See ist mit 501 Metern der zweittiefste der USA

Foto: Getty Images
 
WUSSTEN SIE, DASS...

... Kalifornien den Beinamen „Golden State“ trägt?

... Kalifornien mit knapp 38 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichste Staat der USA ist?

... der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Kalifornien minus neun Stunden beträgt?

... im Redwood Nationalpark die höchsten Bäume der Welt wachsen (über 112 Meter)?

... Kalifornien etwas größer als Deutschland ist?

... im Jahre 1906 San Francisco von einem gewaltigen Erdbeben fast völlig zerstört wurde?

... 1910 der erste Film in Hollywood gedreht wurde?

... in vielen Städten Kaliforniens das Rauchen auf öffentlichen Plätzen verboten ist? Das gilt selbst an bestimmten Stränden. Auf die Schilder achten!

Suchen Sie eine Alternative zum Florida-Urlaub? Dann lesen Sie: 4 Themenparks in Kalifornien

BLOSS NICHT...

... zu schnell mit dem Auto fahren. Die Strafen sind empfindlich. Auf mehrspurigen Freeways gelten normalerweise 65 Meilen pro Stunde, auf den zweispurigen Highways 55.

... einen haltenden Schulbus mit blinkenden Warnleuchten überholen. Das ist verboten. Gilt auch für den Gegenverkehr, der ebenfalls anhalten muss, damit die Kinder die Straße sicher überqueren können.

... am Strand hautenge Badehosen tragen. In den USA gibt’s Beachlife nur in weit geschnittenen Shorts.

... Alkohol im Freien trinken.

... beim Campen in Nationalparks Nahrungsmittel herumliegen lassen oder im Zelt verstauen. Sonst zieht man Bären an. Lebensmittel müssen luftdicht und mindestens 50 Meter vom Schlafplatz aufbewahrt werden, am besten mit einem Seil in hoch in einen Baum hängen.

... nackt in eine Sauna gehen. In den USA wird nur in Badebekleidung geschwitzt.

... im Restaurant das Trinkgeld (zwischen 15 und 20 Prozent) vergessen. Das Servicepersonal in den USA lebt davon.

... die Entfernungen unterschätzen. Von Los Angeles sind es 620 Kilometer bis nach San Francisco und 965 Kilometer bis zum Yosemite National Park.

VERANSTALTUNGEN

Internationales Filmfestival: von April bis Mai in San Francisco
Feierlichkeiten zum Amerikanischen Unabhängigkeitstag: in diversen Städten am 4. Juli
Halloween Karneval: am 31. Oktober in West Hollywood, Los Angeles

Das könnte Sie auch interessieren: 8 spektakuläre Roadtrips durch die USA

SPRACHFÜHRER

Deutsch: Englisch
Hallo/Guten Tag: Hello
Auf Wiedersehen: Bye
Ja/Nein: Yes/No
Bitte/Danke: Please/You’re welcome/Thank you
Ich heiße…: My name is…
Hilfe: Help
Ich spreche kein Englisch: I don’t speak English
Die Rechnung, bitte: The bill, please
Was kostet…?: How much are…?/How much is…?
Prost!: Cheers!
Entschuldigung: Sorry
Eins/Zwei/Drei: One/Two/Three

FEIERTAGE

New Year's Day: 1. Januar
Martin Luther King Day: Dritter Montag im Januar
Washington's Birthday/ Presidents' Day: Dritter Montag im Februar
Memorial Day: Letzter Montag im Mai
Independence Day: 4. Juli
Labor Day: Erster Montag im September
Columbus Day: Zweiter Montag im Oktober
Thanksgiving Day: Vierter Donnerstag im November
Christmas Day: 25. Dezember
New Year's Eve: 31. Dezember

Hier finden Sie die besten Hotels in Kalifornien

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen