Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für Chile

Die Chilenen sind die Deutschen Südamerikas. Das behaupten manche Einheimische.

Christine Kensche Von Christine Kensche

Tatsächlich ist der Staat im Südwesten des Kontinents der lateinamerikanische Musterschüler in der Wirtschaftswelt. Und auch Lebensstandard und Sicherheit der rund 17 Millionen Einwohner nähern sich immer mehr an Europa an. Trotzdem behält das mehr als 5000 Kilometer lange Land seinen ganz eigenen Charme, bietet mit der Atacama-Wüste im Norden über das mittelmeerähnlich Klima in der Mitte bis zum niederschlagsreichen und grünen Patagonien im Süden Abwechslung pur. In Chile kann man alles haben. Nur Zeit sollte man mitbringen, um das riesige Land zu bereisen.

MEIN TIPP

Im Süden Chiles bietet nicht nur Patagonien beeindruckende Landschaften, auch die Región de la Araucanía kann mit glitzernden Bergseen, Vulkanen und Natur beeindrucken. Sie wird auch „chilenische Schweiz“ genannt und ist vor allem bei den Einheimischen ein beliebter Urlaubsort. Das spricht für sich. Außerdem liegt die Region „nur“ rund 600 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago und damit deutlich näher als Zentral-Patagonien, das 1300 Kilometer südlich liegt. Mit dem komfortablen Nachtbus dauert es etwa acht Stunden von Santiago ins Städtchen Pucón. Darüber trohnt der noch aktive Vulkan Villarrica (2840 Meter hoch). Mit geführten Touren kann dieser auch erklommen werden und zwar bis zum Rand des Kraters. Für Rafting-, Reit- oder Trekkingtouren ist Pucón der ideale Ausgangspunkt.

Die Osterinseln (Rapa Nui), die mitten im Atlantik liegen, gehören politisch zu Chile. Wer den langen Weg nach Chile eh schon auf sich genommen hat, sollte in dieses Spektakel investieren – zeitlich und finanziell. Ein absolutes Highlight ist das traditionelle Tapati-Fest, das in den ersten beiden Februarwochen von den Insulanern gefeiert wird. Dann unbedingt früh buchen, weil die Flüge (noch) teurer werden und alle Unterkünfte schnell ausgebucht sind.

Der Vulkan Villarrica thront über dem malerischen Städtchen Pucón

Foto: Getty Images
WUSSTEN SIE, DASS...

... es in Chile „Chile-Deutsche“ und „Deutsch-Chilenen“ gibt? Seit dem 19. Jahrhundert wanderten viele Deutschsprachige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach in das südamerikanische Land ein. Die „chileno-alemanes“ bilden auch heute noch eine starke Minderheit. Sie werden je nach ihrem Integrationsgrad benannt. „Chile-Deutsche“ sind nach Chile ausgewandert und besitzen noch die deutsche Staatsbürgerschaft. „Deutsch-Chilenen“ wurden in Chile geboren, sind aber die Kinder deutscher Eltern. Sie haben die chilenische Staatsbürgerschaft und evtl. noch eine zweite Staatsangehörigkeit.

BLOSS NICHT...

... im Taxi in Santiago nicht vorher nach dem ungefähren Fahrpreis fragen und aufs Taxameter vertrauen. Gerne erklärt der Fahrer dann bei der Ankunft, dass das Gerät gar nicht richtig funktionieren würde, und man Preis x zu bezahlen habe. Andererseits müssen Sie sich nicht darauf einlassen den höheren Preis zu bezahlen, wenn Sie sich nach dem zu erwartenden Preis erkundigt haben und der Taxameter-Preis darunter liegt.

...den Nationalschnaps Pisco unterschätzen. Der Weinbrand aus Traubenmost ist absolut hinterhältig: Als Cocktail „Pisco Sour“ schmeckt er mit Limettensaft frisch und süß wie Limonade, hat es mit mindestens 35 Prozent Alkoholgehalt ganz schön in sich. Ganz wichtig: Gegenüber einem Chilenen nie anzweifeln, dass der Pisco aus Chile stammt, auch wenn Chilenen und Peruaner seit Jahrhunderten darüber streiten, in welchem der beiden Länder der Sprit erfunden wurde.

VERANSTALTUNGEN

Cumbre Guachaca (Oktoberfest): im April
Mes de la Patria (Nationalfeiertagsfest): am 18. September
Ano Nuevo in Valparaiso (Neujahrsfest): am 31. Dezember bis 1. Januar

SPRACHFÜHRER

Deutsch: Spanisch
Hallo/Guten Tag: Buenas tardes
Auf Wiedersehen: Adiós
Ja/Nein: Sí/No
Bitte/Danke: De nada/Gracias
Ich heiße…: Me llamo…
Hilfe: Necesito ayuda
Ich spreche kein Spanisch: No hablo español
Die Rechnung, bitte: La cuenta, por favor
Was kostet…?: Cuánto cuesta…?
Prost!: Salud!
Entschuldigung: Disculpe, Permiso, Perdón
Eins/Zwei/Drei: Uno/Dos/Tres

FEIERTAGE

Neujahr: 1. Januar
Ostern: März oder April
Maifeiertag: 1. Mai
Tag der Marine: 21. Mai
St. Peter und Paul: 29. Juni
Mariä Himmelfahrt: 15. August
Nationalfeiertag: 18. September
Entdeckung Amerikas: 12. Oktober
Reformationstag: 31. Oktober
Allerheiligen: 1. November
Unbefleckte Empfängnis: 8. Dezember
Weihnachten: 25. Dezember

Hier finden Sie die besten Hotels Chiles

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen