Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für die Bay of Islands

In der Bay of Islands im oberen Teil der Nordinsel, die von einem etwa 16 Kilometer langen Meeresarm gebildet wird, wartet ein wahres Paradies für Naturliebhaber.

Nicola Otto Von Nicola Otto

Zwischen der Purerua Halbinsel und Cape Brett erstreckt sich die Schönheit der Bay of Islands auch auf die in der Bucht gelegenen 144 Inseln. An der Küste finden sich idyllische Städte wie Opua, Paihia, Russell und Kerikeri. Die Bay of Islands bietet mit subtropischem Klima und traumhaften Stränden ideale Bedingungen für Strandurlauber, Fischer und Segler.

MEIN TIPP

Am besten lässt sich die Bay of Islands vom Meer aus bei einer der täglichen Bootstouren oder auf eigene Faust mit dem Kajak entdecken. Ein Highlight ist zum Beispiel die Tour zum Cape Brett oder zum „Hole in the Rock“ auf Piercy Island. Die unbewohnte Insel dient nur Seevögeln als Unterkunft und ist eigentlich eher ein Felsen.

Auch interessant: Eine Rundreise durch Neuseeland in 16 atemberaubenden Bildern

WUSSTEN SIE, DASS...

... der Name „Bay of Islands“ auf James Cook zurückgeht, der 1769 als erster Europäer nach Neuseeland kam?

... in Paihia in der Bay of Islands das erste Neuseeländische Cricket-Spiel stattfand, eine der beliebtesten Sportarten des Landes?

... sich die Grabstätte des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser auf dessen Anwesen in Kaurinui in der Bay of Islands befindet?

BLOSS NICHT...

... Wasser aus den kristallklar wirkenden Bächen oder gar Flüssen trinken. Dort können Giardia-Parasiten lauern, die über den Mund in den Magen-Darm-Trakt eindringen und Durchfall und Magenkrämpfe verursachen. Mehr als die Hälfte der Gewässer und Flüsse in den Nationalparks sind von diesen Parasiten befallen. Man sollte dort auch keinesfalls baden.

... Lebensmittel oder Pflanzen nach Neuseeland ein- oder ausführen! Die einheimische Flora und Fauna sowie die Tierwelt werden streng geschützt, die Angst vor eingeschleppten Krankheitserregern o. Ä. ist groß.

... Insektenschutzmittel vergessen! Vor allem in der Nähe von Wasser halten sich die berühmt-berüchtigten Sandfliegen auf, deren Bisse starken Juckreiz verursachen.

... Neuseeland und Australien verwechseln. Die „Kiwis“ müssen sich von den größeren Nachbarn oft anhören, dass ihr Land ja so klein sei, dass es beinahe von der Landkarte verschwinde.

In Waitangi fand die „Geburtsstunde“ des modernen Neuseelands statt. Am 6. Februar 1840 wurde hier von den Maori und Briten der „Vertrag von Waitangi“ unterzeichnet. Zum Waitangi Day gehört auch der rituelle Tanz der Maori, der „Haka“

Foto: Getty Images
VERANSTALTUNGEN

Bay of Islands Sailing Week: Die dreitägige Regatta startet im Januar von Opua aus 
Bay of Islands Walking Weekend: Eine Woche lang kann man sowohl am Festland als auch auf einigen Inseln im September und Oktober an 20 verschiedenen Läufen teilnehmen

SPRACHFÜHRER

Deutsch: Englisch
Hallo/Guten Tag: Hello
Auf Wiedersehen: Bye
Ja/Nein: Yes/No
Bitte/Danke: Please/You’re Welcome, Thank You
Ich heiße…: My name is…
Hilfe: Help
Ich spreche kein Englisch: I don’t speak english
Die Rechnung, bitte: The bill, please
Was kostet…?: How much…?
Prost!: Cheers!
Entschuldigung: Sorry
Eins/Zwei/Drei: One/Two/Three

FEIERTAGE

Neujahr: 1. bis 2. Januar
Waitangi Tag: 6. Februar
Ostern: März oder April
ANZAC Tag (Nationalfeiertag): 25. April
Geburtstag der Queen: erster Montag in Juni
Tag der Arbeit: vierter Montag im Oktober
Weihnachten: 25. Dezember
Boxing Day: 26. Dezember

Hier finden Sie die schönsten Hotels der Region

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen