Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für Kanadas Westen

Wer bei Kanada ganz bestimmte Bilder vor Augen hat, sollte in den Westen des Landes reisen. Denn dort findet er wirklich alles, was Kanada zum Sehnsuchtsort macht.

Cornelia Tomerius Von Cornelia Tomerius

Zerklüftete Küsten mit malerischen Fjorden, weite Seen, in denen sich gigantische Berge spiegeln, geheimnisvolle Regenwälder, die spektakulären Rocky Mountains, die schönsten Nationalparks des Landes machen den Westen Kanadas zum Sehnsuchtsort – und neben all der fantastischen Natur spannende Metropolen wie Vancouver und Calgary, deren Skylines sich ähnlich der nahen Gebirge in die Höhe schrauben.

MEIN TIPP

Pilze sammeln mit geistlichem Beistand. Auf Vancouver Island führt Bruder Michael aus dem Kloster Solo Deo in Duncan Urlauber durch die Wälder von Cowichan Valley. Mit dabei ist auch ein Koch vom Restaurant Amusé on the Vineyard, wo nach der Pilzexkursion gemeinsam mit den Teilnehmern die Fundstücke zu einem Drei-Gänge-Menü verarbeitet werden. Mit einer simplen Pilzpfanne ist es da natürlich nicht getan. Vielmehr können sich die Gäste auf ausgefallene Kreationen freuen – wie etwa Hummerpilz-Biskuit, kandierten Eiszitterpilz oder karamellisiertes Pfifferling-Eis. Weitere Informationen: www.amuseonthevineyard.com

Der Rocky Mountaineer verbindet Vancouver mit Whistler – und die vierstündige Fahrt gehört zweifelsohne zu den schönsten Bahnreisen der Welt

Foto: Getty Images
WUSSTEN SIE, DASS...

... man in British Columbia, der westlichsten Provinz Kanadas, am selben Tag Ski fahren und Golf spielen kann?

... 1986 die Stadt Vancouver ihren 100. Geburtstag als Gastgeberin der Weltausstellung feierte, nämlich der Expo 86?

... die National- und Provinzparks bzw. Naturschutzgebiete gut 12,5 Prozent der Gesamtfläche British Columbias einnehmen? Das ergibt eine Fläche, die größer ist als Bayern, Baden-Württemberg und das Saarland zusammen.

... die Calgary Exhibition and Stampede mit circa 1,5 Millionen Besuchern nicht nur die größte Rodeo-Show der Welt, sondern überhaupt die größte Freiluft-Ausstellung weltweit ist?

Auch interessant: Die 7 spektakulärsten Roadtrips durch Kanada

BLOSS NICHT...

... im Outdoor-Geschäft beirren lassen, wenn der Verkäufer das Glöckchen für das Hosenbein, mit dem Sie im Wald Bären verjagen wollen, als „Dinner-Bell“ für Bären bezeichnet. Damit will er nur ängstliche Ausländer irritieren. Denn natürlich macht es Sinn, im Wald laut zu sein, damit der Bär Sie beizeiten hört und sich trollen kann. Wem das Glöckchen zu albern ist, muss halt selbst laut sein – laut reden oder singen zum Beispiel.

... in die Wildnis verschwinden, ohne irgendjemandem eine Notiz mit Ihrer Route zu hinterlassen – etwa dem Park-Ranger, dem Pensionswirt, dem Kajakvermieter oder dem Dorfsheriff. Und nicht vergessen, sich wieder zurückzumelden, wenn alles glatt ging. Sonst rückt der Suchtrupp umsonst aus.

... ohne Mückenspray in den kanadischen Busch aufbrechen!

Hier finden Sie Vancouvers schönste Hotels

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen