Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für Mumbai

Viele kennen noch den früheren Namen: Bombay. Doch schon seit 1996 heißt die indische Stadt – die größte Indiens und Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra – offiziell Mumbai.

Der Moloch an der indischen Westküste gehört mit circa 13 Millionen Einwohnern (etwa 20 Millionen, wenn man die Vororte dazu zählt) zu den bevölkerungsreichsten Metropolen der Welt. Ein Besuch kommt nur für Menschen infrage, die Chaos sowie eklatante Unterschiede zwischen Arm und Reich ertragen können. Mumbai ist auch die Heimat und Hochburg der Bollywood-Filme. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten gehören das Chatrapati-Shivaji-Museum (ehemals Prince-of-Wales-Museum), das Gateway of India, eine Art indischer Arc de Triomphe, und der Shree-Siddhivinayak-Tempel. Das Nachtleben spielt sich überwiegend in den Stadtteilen Colaba, Bandra und Juhu ab. Zur Einstimmung auf eine Mumbai-Reise empfiehlt sich der Oscar-prämierte Film „Slumdog Millionär“.

UNSER TIPP

Die Rooftop-Bar des Intercontinental Mumbai liegt unmittelbar am Meer. Von hier aus hat man abends einen traumhaften Blick über die geschwungene Uferpromenade. Der Marine Drive wird wegen der vielen Lichter von den Einheimischen als „Queen’s Necklace“ (Halsband der Königin) genannt.

Ein Trip zu den Höhlen von Elephanta, rund eine Stunde Bootsfahrt vom Gateway of India entfernt. Die Tempelhöhlen aus dem 8. Jahrhundert mit ihren Reliefs, Statuen und  Elefantenfiguren und der Skulptur des Gottes Shiva gehören seit 1987 zum Weltkulturerbe der Unesco.

Mani Bhavan, das Haus, in dem der große Mahatma Ghandi von 1917 bis 1934 lebte, ist heute Museum und Gedenkstätte. Hinter Glas befindet sich Gandhis schlichter Wohn- und Schlafraum.

Nirgendwo sonst lernt man die Metropole Mumbai besser verstehen als beim Besuch des wohl größten Waschsalons der Welt: Dhobi Ghat. Hier säubern Tausende von Menschen per Hand und mit Seifenlauge Kleidung und Wäsche jeglicher Art an ca. 800 Becken. Die Bügeleisen werden noch mit glühender Kohle betrieben.

Auch interessant: Die traurigen Legenden um die heiligen Ratten des Karni-Mata-Tempels

WUSSTEN SIE, DASS...

... die Hindus glauben, dass wer am Ganges stirbt, ins Nirwana kommt? Das gilt nur für die Stadtseite. Wer am anderen Ufer seinen letzten Atemzug stirbt, wird als Esel wiedergeboren

... Indiens Eisenbahn die meisten Fahrgäste der Welt hat? Indian Railways transportiert jährlich etwa fünf Milliarden Passagiere.

... es in Indien 18 von der Verfassung anerkannte Sprachen gibt und mehr als 1600 weitere Sprachen und Dialekte? Die Amtssprache ist allerdings Englisch.

Mumbais berühmter Chowpatty Beach ist nicht nur häufig in Bollywood-Filmen zu sehen, sondern auch ein beliebter Treffpunkt in den Abendstunden

Foto: Getty Images
BLOSS NICHT...

... zum Bahnhof gehen und gleich losfahren wollen. Die Züge müssen einige Tage vorher gebucht werden. Dafür sollte man Zeit einplanen, denn die Schlangen an den Schaltern sind lang. Wer über Nacht fährt, sollte mindestens „Second Class Sleeper“ buchen – und zwar die oberste Liege im Sechser-Abteil. Die unteren und mittleren werden meist als Sitzbänke genutzt, und nicht alle Passagiere ohne Reservierung lassen sich davon bereitwillig vertreiben.

... ohne den Preis vorher verhandelt zu haben, in eine Rikscha steigen. Der Taxameter funktioniert angeblich nie, und der Pauschalpreis wird meist astronomisch hoch angesetzt. Einen akzeptablen Preis erzielen Sie, wenn Sie den Fahrer mindestens auf zwei Drittel seiner Ausgangsforderung heruntergehandelt haben.

... versuchen, die hinduistischen Götter auswendig zu lernen. Keiner weiß genau, wie viele es gibt, die Zahlen variieren zwischen einigen hundert und mehreren Millionen. Und selbst die bekanntesten tauchen immer wieder in neuen Körpern, Zusammenhängen und Erscheinungsformen auf.

VERANSTALTUNGEN

Mumbai-Marathon: Marathon im Januar
Banganga Music Festival: zweitägiges Musikfestival im Januar
Mumbai International Film Festival: Filmfestival im Februar

SPRACHFÜHRER

Deutsch: Hindi (Aussprache)
Hallo/Guten Tag: Haloo/Namastee (Haloo/Na-mas-tee)
Auf Wiedersehen: Fir Milenge (Phirmillengee)
Ja/Nein: Haa/Nahin (Haa/Na-hii)
Bitte/Danke: Krpya/Shurkiya (Krp-ja/Shu-kri-jaa)
Ich heiße…: Meraa naam … hee (Me-ra naam…hää)
Hilfe: Bacaao (Ba-tscha-oo)
Sprechen Sie Deutsch?: Kya aapko german aati hai? (Kja aap-ko dschar-mann aati hää)
Ich bin krank: Main bimar hoon (Mää bi-maar huu)
Wo ist die Toilette?: Toilet kahan hai? (taj-let ka-haa hää)
Dies ist ein Notfall: Main musibat mem hoon! (Mää mu-sii-ba-th mee huu)
Entschuldigung: Maaf karna (maaf karna)
Schön Sie kennenzulernen: Aapse milkar khush hoon (Aap-see mill-kar khush huu)

FEIERTAGE

Tag der Republik: 26. Januar
Holi (Frühlingsfest): 27. März
Ram Navami (hinduistisches Fest): 19. April
Mahavir Geburtstag: 24. April
Buddha Purnima (höchster buddhistischer Feiertag): 25. Mai
Unabhängigkeitstag: 15. August
Mahatma Gandhi Geburtstag: 2. Oktober
Guru Nanak’s Geburtstag: 17. November
Weihnachten: 25. Dezember

Hier finden Sie die besten Hotels in Mumbai

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen