Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für Südafrika

Das Land, das Mandela befreite: „Ich glaube fest daran, dass Südafrika der schönste Ort auf Erden ist“, sagte Nelson Mandela einst.

Von Hans Schloemer

Dass die Menschen diese Schönheit wieder genießen können und der Tourismus floriert, ist denn auch vor allem diesem Mann zu verdanken, der als unermüdlicher Kämpfer gegen die Apartheid und erster schwarzer Präsident Südafrikas Geschichte schrieb. Die Stätten seines Lebens – etwa sein früheres Wohnhaus in Soweto in der Vilakazi Street und die Gefängnisinsel Robben Island, in der Mandela 18 seiner insgesamt 27 Jahre in Gefangenschaft verbrachte – sind heute wichtige Touristenziele in dem Land, das er einst befreite. Und dessen Schönheit und Artenvielfalt tatsächlich atemberaubend ist. Genießen Sie den Blick vom Tafelberg! Beobachten Sie die Big Five im Krüger-Nationalpark! Folgen Sie der malerischen Gardenroute! Besuchen Sie das so legendenumwobene wie windige Kap der Guten Hoffnung! Entdecken Sie die vibrierenden Metropolen Kapstadt, Durban und Johannesburg! Und bewegen Sie sich auf den Spuren von Nelson Mandela, dem Sie vermutlich am Ende Ihrer Reise nur beipflichten können: Ist Südafrika nicht tatsächlich der schönste Ort der Welt?

MEIN TIPP

Ein Traum in Rosa ist das altehrwürdige Mount Nelson Hotel mitten in Kapstadt. Wer sich kein Zimmer im „Pink Nelly“ leisten möchte, kann einen Gin Tonic in der „Planet Bar“ nehmen. Hier trifft sich, wer in Kapstadt „in“ ist.

Auch interessant: Der Safari-Geheimtipp in Südafrika

WUSSTEN SIE, DASS...

... Südafrika elf offizielle Landessprachen hat? Nämlich: Zulu, Xhosa, Afrikaans, Sotho, Pendi, Tswanga, Tsonga, Swazi, Ndebele, Venda und Englisch.

... die Einheimischen Kapstadt liebevoll Mothercity – Mutterstadt – nennen?

... Südafrika zwei politische Hauptstädte hat? Pretoria, heute Stadtteil der Gemeinde Tshwane, ist Regierungssitz. In Kapstadt tagt das Parlament.

.... Soweto 1963 offiziell als Zusammenschluss mehrerer Townships entstand? In Townships wurden zu Zeiten der Apartheid die Schwarzen umgesiedelt. Heute gilt Soweto als Synonym für das Aufbegehren der Farbigen gegen das Apartheid-Regime.

... in den Wildparks Südafrika eine Artenvielfalt herrscht wie sonst kaum auf der Welt? 130 Säugetierarten leben im Kruger-Nationalpark, darunter 9000 Elefanten, 26.000 Büffel, 120.000 Impalas sowie Zebras, Löwen, Leoparden, Giraffen, Flusspferde und Nashörner.

... der Kgalagadi Transfrontier Park das größte unberührte Ökosystem der Welt ist?

... Südafrika über 3000 Kilometer Küste verfügt? Sie erstreckt sich entlang des Atlantiks und des Indischen Ozeans.

... das Kap der Guten Hoffnung gar nicht die Südspitze Afrikas ist, wie so oft behauptet wird? Und dass es ursprünglich Kap der Stürme hieß? So nannte es Bartolomeu Dias, der das Kap als Erster umsegelte. Und diesem Namen macht das Kap zuweilen auch alle Ehre. Also vor dem Ausflug den Wetterbericht verfolgen.

... vor dem Küstenstädtchen Hermanus, rund 130 Kilometer von Kapstadt entfernt, sich zeitweise 100 Wale und mehr tummeln? Die größten Säugetiere unseres Planeten lassen sich sogar vom Strand aus bei ihren Kapriolen beobachten.

... die Hugenotten, die 1688 wegen ihres Glaubens aus Frankreich vertrieben wurden, die Weintradition Südafrikas begründeten?

... sich in Südafrika die längste Weinstraße der Welt befindet? Die R62 Weinroute führt entlang majestätischer Berge, klarer Flüsse, Weingärten und Obstplantagen und über wunderschöne Pässe.

... es erlaubt ist, nachts auf verkehrsarmen Straßen bei Rot über die Ampel zu fahren – und zwar aus  Sicherheitsgründen?

BLOSS NICHT...

... unachtsam sein! Auch wenn die Apartheid Geschichte ist, Armut und Kriminalität sind es leider nicht. Daher: Nicht nachts durch einsame Straße laufen – vor allem in Johannesburg und Durban ­–­, keine Anhalter mitnehmen, Kameras und Schmuck nie auffällig tragen, nicht das Fenster runterkurbeln, wenn vor dem Auto ein Bettler steht.

... ein Township ohne kundigen Führer betreten. Die Armenviertel werden zwar zunehmend zum Ziel von Touristen, aber ohne einheimische Begleitung kann man schnell in schwierige Situationen geraten.

... bei einer Fahrt durch den Krüger-Nationalpark mitten in der Wildnis aus dem Auto steigen. Im Gebüsch kann ein hungrige Löwin lauern und zwischen den Gräsern giftige Schlangen.

Das sollten Sie wissen: Die absurden Nackt-Regeln für Südafrikas einzigen FKK-Strand

VERANSTALTUNGEN

Minstrel Carnival (Schauspiel- und Musik-Festival): vom 1. bis 7. Januar in Kapstadt
Cape Town Fashion Week: in der zweiten Augustwoche
Whale Festival (Walfest): am letzten Wochenende im September in Hermanus

SPRACHFÜHRER

Deutsch: Afrikaans
Hallo/Guten Tag: Dach/Chuije dach
Auf Wiedersehen: Tot siens
Ja/Nein: Ja/Nee
Bitte/Danke: Asseblief/Danki
Ich heiße…: Mäi nahm is…
Hilfe: Hülp
Ich spreche kein Afrikaans: Ek praat geen Afrikaans nie
Die Rechnung, bitte: Stuur faktuur
Was kostet…?: Hoeveel kos dit?
Prost! (Zum Wohl): Gesondheit
Entschuldigung: Vergeef mai
Eins/Zwei/Drei: Een/Twee/Drie

FEIERTAGE

Neujahr: 1. Januar
Tag der Menschenrechte: 21. März
Ostern: März oder April
Freiheitstag: 27. April
Tag der Arbeit: 1. Mai
Tag der Jugend: 16. Juni
Nationaler Frauentag: 9. August
Tag des kulturellen Erbes: 24. September
Tag der Versöhnung: 16. Dezember
Weihnachten: 25. Dezember
Tag des guten Willens: 26. Dezember

Hier finden Sie die besten Hotels in Südafrika

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen