Umfrage

Was uns den Urlaub so richtig ruiniert

In einer repräsentativen Umfrage wurde ermittelt, was die Urlaubsfreude der Deutschen am meisten trübt. Und siehe da: Dass man zu viel für die Reise bezahlt hat, ist gar nicht so schlimm, dafür ganz andere Dinge.

Im Urlaub möchte man vor allem eines: Spaß haben, die Probleme und den Stress zu Hause hinter sich lassen und entspannen. Umso ärgerlicher ist es, wenn uns dann etwas unsere gute Laune vermiest. Eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Cint im Auftrag der Reisewebsite Momondo hat nun ermittelt, was den Deutschen ihren Urlaub ruiniert:

Abzocke: Wer sich ausgenommen, betrogen oder einfach mies behandelt fühlt, dem ist der Urlaub verdorben. Für die Mehrheit (56 Prozent) ruiniert eine solche Erfahrung die Reise nachhaltig.

Schlechtes Essen: Hier ist der Frustfaktor genausohoch: Ebenfalls 56 Prozent können den Urlaub nicht mehr genießen, wenn das Hotel jeden Morgen wenig genießbare Speisen serviert und das kulinarische Niveau der Reise unterirdisch ist. Tendenziell zeigt sich: Je älter ein Urlauber ist, umso wichtiger das Essen.

Für mehr als die Hälfte der Deutschen ist der Urlaub ruiniert, wenn das Essen schlecht ist

Foto: Getty Images

Schlechtes Wetter: Der Klassiker – ob Strandurlaub, Städtetrip oder Aktivferien in der Natur: Dauerregen schlägt irgendwann noch dem heitersten Touristen auf das Gemüt. Für 55 Prozent ist der Urlaub ruiniert, wenn das Wetter nicht mitspielt.

Gutes Wetter wünscht sich eigentlich jeder im Urlaub. Entsprechend groß ist der Frust, wenn es etwa am Strand regnet

Foto: Getty Images

Hohe Kosten: Viele müssen lange sparen, um sich eine Reise leisten zu können. Da ist es umso frustrierender, wenn sich herausstellt, dass man letztlich zu viel gezahlt hat. Diese Einsicht verdirbt jedem Vierten (24 Prozent) die Urlaubsfreude.

Zu hohe Erwartungen: Traumstrand, Erholung pur, die beste Zeit des Jahres: All dies bietet ein Urlaub im besten Fall – aber häufig eben auch nicht. Immerhin knapp jeder Fünfte (18 Prozent) ruiniert sich seinen Urlaub durch zu hohe Erwartungen.

Zu hohe Erwartungen sind ebenfalls ein Grund, warum manche den Urlaub für ruiniert halten

Foto: Getty Images

Schlechte Aussicht: Wenn der Blick aus dem Hotelzimmer auf eine moderige Fassade statt auf den Strand fällt, dann ist das so manchem Urlauber offenbar ein echtes Ärgernis. Eine miese Aussicht ruiniert gut jedem siebten Urlauber (15 Prozent) die Reise.

Kein Internetzugang am Ziel: Fotos in sozialen Netzwerken teilen, mit Freunden und Verwandten kommunizieren – ein Urlaub ohne Internet ist für viele heutzutage undenkbar geworden. Und wenn man auf Reisen plötzlich ohne Zugang dasteht, ist das für immerhin 13 Prozent ein großes Ärgernis.

Insgesamt befragte Cint mehr als 1000 Personen zwischen 18 und 65 Jahren in 15 Ländern.

Schreiben Sie uns unten im Kommentarfeld, was Ihren Urlaub ruinieren kann!

Lesen Sie weitere Reise-Storys bei TRAVELBOOK BlogStars.

Kennen Sie schon Pinterest? Folgen Sie unserer Pinnwand MAGAZIN:

Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen