Stauprognose

Schöner Herbstanfang drängt Ausflügler auf die Straßen

Verkehr auf der A9
Autofahrer müssen sich Richtung Alpen wieder auf viel Verkehr einstellen
Foto: Sven Hoppe

Ferien, Feiertage, Baustellen: An Wochenenden sind Deutschlands Straßen oft zu, es drohen Staus. Hier bekommen Sie die aktuellste Verkehrsprognose.

Zum Herbstanfang am kommenden Wochenende (21. bis 23. September) erwartet Autofahrer vielerorts nicht nur spätsommerliches Wetter, sondern Staus auf den Autobahnen.

Das betrifft vor allem den Süden der Republik, die Strecken zu den Mittelgebirgen und denen zu den Küsten von Nord- und Ostsee. Das teilen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC mit.

Daneben stellen zahlreiche Baustellen und der übliche Pendlerverkehr am Freitag die Geduld der Reisenden auf die Probe. Insgesamt prognostiziert der ACE ein mittleres Staurisiko. Lokal rechnet der ADAC aufgrund des beginnenden Oktoberfestes (ab 22. September) im Großraum München mit Störungen.

Auf folgenden Strecken kann es, auch aufgrund von umfangreichen Baustellen, zu Staus oder Behinderungen kommen:

A 1 Bremen – Hamburg und Köln – Bremen; beide Richtungen und Wittlich – Saarbrücken
A 2 Herten – Dortmund – Hannover – Berlin
A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt/Main – Köln – Oberhausen; beide Richtungen und Oberhausen – Arnheim
A 4 Chemnitz – Dresden – Görlitz
A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt/Main – Hattenbacher Dreieck; beide Richtungen
A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
A 7 Flensburg – Hamburg; beide Richtungen und Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm -Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
A 9 München – Nürnberg – Berlin und Berlin – Halle/Leipzig und Hof – Nürnberg
A 10 Berliner Ring
A 11 Berliner Ring – Joachimsthal
A 13 Schönefelder Kreuz – Dresden
A 14 Magdeburg – Leipzig
A 24 Berliner Ring – Wittstock/Dosse
A 31 Emden – Leer – Lingen/Ems
A 43 Wuppertal – Recklinghausen; Vollsperrung zwischen Recklinghausen und Recklinghausen/Herten in beiden Fahrtrichtungen von Freitag, 21. September (20.00 Uhr) und Montag, 24. September (05.00 Uhr)
A 45 Gambacher Kreuz – Siegen
A 61 Koblenz – Mönchengladbach
A 93 Inntaldreieck – Kufstein; beide Richtungen
A 95 München – Garmisch-Partenkirchen
A 96 München – Lindau
A 99 Umfahrung München

Für Österreich rechnen die Autoclubs vor allem auf den Transitstrecken und den Zufahrten zu den Urlaubsgebieten der Alpen mit mehr Verkehr – besonders am Samstag und Sonntag. Allerdings dürften die Autofahrer besser durchkommen als zu Ferienzeiten. Dennoch gilt, sich auf Verzögerungen, etwa auch wegen Baustellen, einzustellen. Als Staustrecken nennen die Clubs unter anderem die Autobahnen A 1 (West), A 9 (Pyhrn), A 10 (Tauern), A 12 (Inntal) und A 13 (Brenner).

Der Ausflugsverkehr wirkt sich auch auf den Schweizer Transitrouten und in den Urlaubsgebieten aus. Schwerpunkt ist neben der A 1 (St. Gallen – Zürich – Bern) die Gotthardautobahn (A 2), für die der ACE bei Bedarf die San-Bernardino-Route (A 13) als störungsfreiere Alternative nennt.

 

Themen