Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Anzeige

SINGAPUR NEU ENTDECKEN

5 Naturerlebnisse, die Sie zum Staunen bringen

Eine Symbiose aus Stadt und Natur: Die Löwenstadt Singapur
Eine Symbiose aus Stadt und Natur: Die Löwenstadt SingapurFoto: Singapore Tourism Board

Mit hoch aufragenden Wolkenkratzern und futuristischen Gebäuden findet man in Singapur eine der herausragendsten Skylines der Welt. Aber: Die Natur ist nie weit und findet immer mehr ihren Platz inmitten der Megacity. So ranken Grünpflanzen sogar an den Fassaden vieler Hochhäuser empor. Stadt und Natur gehen in Singapur eine Symbiose ein, die weltweit ihresgleichen sucht. Selbsterklärtes Ziel der Löwenstadt: eine „City in Nature“ zu werden. Wussten Sie zum Beispiel, dass Singapur schon heute eine der nachhaltigsten Metropolen Asiens ist? Über 7 Millionen Bäume gibt es in der Löwenstadt, und bis 2030 kommen noch 1 Million hinzu. Auch plant der Stadtstaat, bis 2030 80 Prozent seiner Gebäude zu begrünen.

Neugierig? Zwar können wir aktuell nicht wie gewohnt reisen, doch es ist nie zu früh, mit der Reiseplanung für den nächsten Trip zu beginnen! Singapur möchte Sie dazu einladen, die Stadt mit neuen Augen zu sehen, ganz nach dem Motto: SingapoReimagine – Singapur neu entdecken. Erkunden Sie die grünen Lungen der Löwenstadt und lassen Sie sich treiben: Wir zeigen Ihnen fünf Naturerlebnisse, die Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf keinen Fall verpassen sollten!

SingapoReimagine: Singapur denkt das Reisen neu

1. Naturreservat Bukit Timah: Im Einklang mit der Natur

Eines der vielfältigsten Ökosysteme des Landes: Das Naturreservat Bukit Timah
Eines der vielfältigsten Ökosysteme des Landes: Das Naturreservat Bukit TimahFoto: Singapore Tourism Board

Wer auf der Suche nach einer Auszeit vom regen Treiben der Stadt ist, findet sie sicher in einem der vier Naturschutzgebiete des Inselstaats. Das Naturreservat Bukit Timah zum Beispiel weist eines der vielfältigsten Ökosysteme des Landes vor. Über 500 Wildtierarten und mehr Pflanzenarten als ganz Nordamerika zusammen nennen das Naturgebiet ihr Zuhause.

Unternehmen Sie eine Expedition in den Regenwald: Bukit Timah ist einer von nur zwei Orten weltweit, an dem Sie naturbelassenen Regenwald finden, der nur einen Steinwurf von der Stadt entfernt ist, zu der er gehört. Vor allem an den Wochenenden zieht es Einheimische und Besucher gleichermaßen zu den naturnahen Pfaden von Bukit Timah. Egal ob auf einer Fahrradtour oder einem gemütlichen Spaziergang, während einer Wanderung oder einer entspannten Joggingrunde, inmitten der vielfältigen Flora und Fauna des Reservats lassen Sie den Trubel des Alltags ganz schnell hinter sich. Auch für Kulturinteressierte bietet Bukit Timah so einiges: Im Besucherzentrum erfahren Sie mehr über das Naturreservat und seine Geschichte. Herzstück sind dabei die Figuren zweier Sumatra-Tiger, einer Tierart, die früher in diesem Naturschutzgebiet heimisch war.

2. Chek Jawa: Oase für Naturliebhaber

Chek Jawa: Ein 100 Hektar großes Feuchtgebiet der Küste Pulau Ubins
Chek Jawa: Ein 100 Hektar großes Feuchtgebiet an der Küste Pulau UbinsFoto: Singapore Tourism Board

Singapur macht seinem Beinamen „Inselstaat“ alle Ehre: Über 60 kleinere und größere Inseln umgeben die Hauptinsel, auf der sich das Stadtzentrum der Löwenstadt befindet. Eine davon ist die Insel Pulau Ubin. Wie in Bukit Timah ist auch hier die Natur allgegenwärtig. In Chek Jawa zum Beispiel, einem 100 Hektar großen Feuchtgebiet an der Küste Pulau Ubins, treffen sechs verschiedene Ökosysteme aufeinander. Hier öffnet sich Ihnen das Tor zu einem echten Naturspektakel. Zwischen Sand- und Felsstrand, Seegraslagune, Korallenschutt, Mangroven und Küstenwald tummeln sich unzählige exotische Tier- und Pflanzenarten und bilden so einen der artenreichsten Naturräume Singapurs.

3. Singapur von oben: Hoch hinaus in den Southern Ridges

Die eindrucksvolle Henderson Waves Bridge im ca. 10 km langen Naturgebiet Southern Ridges
Das ca. 10 km lange Naturgebiet Southern Ridges mit seinen hochangelegten Wanderwegen Foto: Singapore Tourism Board

Sie gehen gerne wandern und haben keine Angst vor luftigen Höhen? Dann sollte ein Besuch der Southern Ridges mit ganz oben auf Ihrer Bucket List stehen. Das etwa 10 Kilometer lange Naturgebiet verbindet über verschiedene Wanderwege den Mount Faber Park, den Telok Blangah Hill Park, den HortPark, den Kent Ridge Park und das Naturschutzgebiet Labrador Nature Reserve miteinander. Besonders stimmungsvoll: die Henderson Waves Bridge in der Abenddämmerung. Die Brücke ahmt die Form einer Welle nach, die sich über ihre gesamte Länge von 274 Metern krümmt und dreht. Sie befindet sich 36 Meter über dem Boden und ist Singapurs höchste Fußgängerbrücke, die immer wieder tolle Ausblicke über die Stadt, den Hafen und die Inseln Singapurs bietet.

4. Grüne Hotels: Wo Stadt und Natur sich die Hand reichen

Ein „Hotel im Garten“: Das PARKROYAL COLLECTION Pickering in Singapur
Ein „Hotel im Garten“: Das PARKROYAL COLLECTION Pickering in SingapurFoto: The Traveller DMC PTE LTD.

Dass spektakuläre Natur und urbanes Flair einander nicht ausschließen müssen, zeigen Hotels wie das PARKROYAL COLLECTION Pickering in Singapur. Bereits vor dem Betreten der Hotellobby erblicken Gäste des PARKROYAL eine Oase aus naturalistischen Elementen und tropischen Pflanzen. Genau wie Singapur eine „Stadt in der Natur“ ist, so ist das PARKROYAL ein „Hotel im Garten“. Highlight eines jeden Besuchs sind dabei die Himmelsgärten, welche sich auf jedem vierten Stockwerk befinden. Inmitten von exotischen Pflanzen bietet sich Besuchern ein malerischer Ausblick über die Stadt. Durch die hohen Fenster mit Spezialglas ist auch der Innenbereich lichtdurchflutet und dabei gleichzeitig angenehm kühl.

Genau wie das PARKROYAL verschreibt sich auch das Oasia Hotel dem Geiste des grünen Luxus. Vertikale Gärten ranken sich am Gebäude empor, ein Naturrefugium im Herzen Singapurs. Beide Hotels zeigen außerdem, dass Sicherheit im Stadtstaat oberste Priorität genießt: Sie sind beide mit dem SG Clean-Qualitätssiegel ausgezeichnet, das zertifiziert, dass sie die höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards einhalten. Insgesamt haben bereits über 29.000 Betriebe in Singapur, darunter auch viele weitere Hotels und Attraktionen, das SG Clean-Siegel erhalten – für ein entspanntes und sicheres Reiseerlebnis.

5. Mandai Nature Precinct: Im Zeichen der Nachhaltigkeit

Ein imposantes Naturgebiet mit Zoo und Safari-Attraktionen: Das Mandai Nature Precinct
Ein imposantes Naturgebiet mit Zoo und Safari-Attraktionen: Das Mandai Nature PrecinctFoto: Afur Wong

Lassen Sie uns gemeinsam einen Blick in die Zukunft werfen: Worauf können Sie sich in den nächsten Jahren in Singapur freuen? Ein attraktives Ziel für einen Tagesausflug bietet das Mandai Nature Precinct. In diesem Naturgebiet befinden sich aktuell schon der Singapore Zoo und verschiedene Safari-Attraktionen, doch bis 2024 wird hier Schritt für Schritt ein wahres Naturspektakel entstehen, in dem Stadt und Natur fließend ineinander übergehen. Geplant sind neben neuen Wildtierattraktionen ein naturbewachsenes Bildungszentrum und nachhaltige Übernachtungsmöglichkeiten wie ein großes Naturresort, das sich nahtlos in das es umgebende Grün einfügen wird. Weiterhin können Sie sich auf einen neuen Bird Park sowie einen Rainforest Park freuen, die Sie ganz nah an den grünen Puls der Löwenstadt bringen werden.

Sie sehen: Die Bucket List für Ihren Trip in die Löwenstadt schreibt sich fast wie von allein. Dabei beginnt die Reise nicht erst in der Stadt: Kontaktlose Technologie an vielbesuchten Orten wie dem Flughafen Changi schaffen ein nahtloses und sicheres Reiseerlebnis – so starten Sie entspannt in das Abenteuer Singapur!

Weitere Informationen: www.VisitSingapore.com


Anzeige
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für