Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Anzeige
StartseiteAdvertorials

Der perfekte Städtetrip nach Genf

KULTUR, NATUR & ERHOLUNG

Der perfekte Städtetrip nach Genf

Die Stadt Genf bietet alles, was das Herz begehrt. Erleben Sie die Vielfalt selbst bei einem Städtetrip in die Perle der Schweiz.
Die Stadt Genf bietet alles, was das Herz begehrt. Erleben Sie die Vielfalt selbst bei einem Städtetrip in die Perle der Schweiz. Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Haben Sie mal wieder Lust auf einen Städtetrip? Dann besuchen Sie Genf, die „kleinste der großen Metropolen” und genießen Sie die unglaubliche Vielfalt der Stadt. Ob ausgiebiges Kulturprogramm in den vielen Museen der Stadt oder entspannter Badetag am See, Sie haben die Qual der Wahl. Hinzu kommt: Genf fasziniert auch durch das vielseitige Stadtbild. International-urban oder beschaulich-ruhig, die zweitgrößte Stadt der Schweiz hat viele Facetten. Neugierig geworden? Dann finden Sie im Folgenden die besten Tipps für Ihren Städtetrip nach Genf.

Schon die kleinen Alltagsfluchten beflügeln die Seele. Wie wäre es mal wieder mit einem Städtetrip? Genf, die Perle der Schweiz, lockt mit einem facettenreichen Angebot aus Kultur, Natur, Kulinarik und actionreichen Erlebnissen. Nehmen Sie sich ein verlängertes Wochenende Zeit und erleben Sie den besonderen Zauber der „kleinsten Metropole der Welt”. Das Aufwachen in der ungewohnten Umgebung, das Frühstücken umgeben von fremden Stimmen und die vielen Sehenswürdigkeiten sind das Highlight jedes Städtetrips – Genf hat noch viel mehr zu bieten.

Getreu dem Motto „Die Energie einer Großstadt, aber mit der Ruhe einer Kleinstadt” überrascht die zweitgrößte Stadt der Stadt Schweiz durch ein vielfältiges Bild. An vielen Stellen sehr urban und international, findet man immer wieder auch die beschaulichen, ruhigen Teile der Stadt. Nicht ohne Grund schwärmen viele Reisende davon, dass Genf sie mehr überrascht hat, als sie jemals für möglich gehalten haben. Übrigens trägt die Stadt mit den vielen Gesichtern einige Namen wie zum Beispiel „Stadt des Friedens“ oder die „Stadt der Kunst und Kultur“.

Kommt in Ihnen die Entdeckerlust auf? Dann lassen Sie sich hier inspirieren und planen Sie Ihren nächsten Wochenendtrip nach Genf!

Sightseeing-Tour durch Genf: Freuen Sie sich auf Vielfalt

Die Altstadt von Genf lockt mit wunderschönen Grünflächen und malerischen, kleinen Gassen.
Die Altstadt von Genf lockt mit wunderschönen Grünflächen und malerischen, kleinen Gassen. Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Es kann gut sein, dass Sie sich selbst mal kneifen müssen, wenn Sie Genf zum ersten Mal erkunden. Das Glitzern des Genfersees, die spektakuläre Wasserfontäne des Jet d‘eau, die grün schimmernde Rhone und die massiven Alpen im Hintergrund, all das wirkt wie auf einer Postkarte – ist aber Wirklichkeit. Das werden Sie spätestens dann merken, wenn Sie sich selbst durch die Straßen bewegen und das besondere Flair der Stadt hautnah erleben. Lust auf ein wenig Sightseeing?

Auch die Region Waadt bietet eine Vielzahl an aufregenden Ausflugs- und Sightseeing-Möglichkeiten in der Schweiz. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Genießen Sie ein schönes Panorama nach dem anderen

In den zahlreichen Restaurants an der Ufer-Promenade genießen Sie den Blick auf den wunderschönen Jet d‘eau.
In den zahlreichen Restaurants an der Ufer-Promenade genießen Sie den Blick auf den wunderschönen Jet d‘eau. Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Dann starten Sie Ihre Erkundungstour doch bei Genfs Wahrzeichen, dem berühmten Jet d‘eau an der Uferpromenade. Pro Sekunde schießen hier sagenhafte 500 Liter Wasser in die Höhe und das mit einer Geschwindigkeit von ca. 200 Kilometern pro Stunde. Vom See geht es ins Stadtinnere, genauer gesagt in die malerische Altstadt von Genf. Erkunden Sie Cafés und Boutiquen mit Antiquitäten und Kunstgegenständen und besuchen Sie die Kathedrale Saint-Pierre. Kleine Mittagspause gefällig? Das kleine Restaurant La Bottega in der Altstadt ist ein absoluter Geheimtipp. Chef des Hauses, Francesco Gasbarro, kombiniert im Schnitt nur vier Zutaten pro Gericht und schafft damit ein herausragendes Geschmackserlebnis. Das müssen Sie probieren!

Die Altstadt von Genf ist das größte historische Zentrum der Schweiz. Bei Ihrem Städtetrip sollten Sie sich unbedingt Zeit für eine Erkundungstour nehmen.
Die Altstadt von Genf ist das größte historische Zentrum der Schweiz. Bei Ihrem Städtetrip sollten Sie sich unbedingt Zeit für eine Erkundungstour nehmen. Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Wenn Sie dachten, das Panorama am Jet d‘eau wäre beeindruckend gewesen, dann haben Sie noch nicht den wunderschönen Ausblick von den Türmen der Kathedrale St. Peter gesehen. Der sagenhafte Ausblick entschädigt auch den mühevollen Aufstieg mit satten 157 Stufen. Die Kathedrale selbst ist ebenfalls sehenswert. Im 12. Jahrhundert errichtet, hat das Gebäude schon über ein Jahrhundert lange Bauphasen hinter sich. Fans der Antike sollten der archäologischen Stätte unter der Kathedrale einen Besuch abstatten. Hier können Sie echte Schätze der Antike entdecken.

Tipp: Wenn Sie nach Ihrem Besuch der Kathedrale noch etwas durch die Stadt schlendern möchten, achten Sie mal auf die Straßennamen. Die „Rue du Purgatoire” (Fegefeuer) und die „Rue d´Enfer” (Hölle) befinden sich in der Nähe der „Rue de Toutes Âmes”(aller Seelen) sowie der „Rue de la Croix d’Or” (goldenes Kreuz). Ebenfalls sehenswert und perfekt für eine Pause ist die berühmte Banc de la Treille. Mit stattlichen 120,21 Metern Länge gilt Sie als längste Bank der Welt.

Begeben Sie sich auf eine abwechslungsreiche Kulturreise mit dem Geneva City Pass

Das Museum für Kunst und Geschichte entführt Sie auf eine kulturelle Zeitreise von der Urgeschichte zur Gegenwart
Das Museum für Kunst und Geschichte entführt Sie auf eine kulturelle Zeitreise von der Urgeschichte zur GegenwartFoto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Verbinden Sie Ihren Besuch der Kathedrale mit dem Museum für Kunst und Geschichte in Genf. Der berühmte Geheimgang „Degrés de poules“ führt Sie direkt dorthin und ist ein Erlebnis für kleine und große Stadtentdecker. Das Museum selbst beherbergt mehr als 7000 Ausstellungsobjekte und zählt zu den größten und bedeutendsten Museen der Schweiz. Kenner sprechen auch von einer Enzyklopädie der Kulturen, von der Urgeschichte bis zur Gegenwart.

Wünschen Sie sich noch mehr Kultur für Ihren Städtetrip? Genf, die „Stadt der Kunst und Kultur” hat ein eindrucksvolles Angebot an unterschiedlichen Museen zu bieten, die Sie alle mit dem sogenannten Geneva City Pass kostenlos besuchen können. Das Ethnografie-Museum umfasst mit über 80.000 Objekten eine der größten völkerkundlichen Sammlungen der Schweiz und lädt Sie auf eine spannende Zeitreise durch die Kulturen der Menschheit ein.

Ein absolutes Highlight unter den Museen ist auch das Naturhistorische Museum in Genf, das sich ideal für Familien eignet. Erleben Sie auf insgesamt vier Stockwerken faszinierende Ausstellungen rund um die Welt mit eindrucksvollen Dinosauriern, verschiedensten Mineralien und vielem mehr. Durch die naturgetreue Darstellung mithilfe von Umgebungsgeräuschen und Tiergebrüll wird eine realistische Atmosphäre geschaffen. Planen Sie unbedingt genug Zeit ein, es gibt wirklich viel zu entdecken.

Jetzt noch mehr Museen in Genf entdecken!

Erleben Sie das internationale Ambiente der Stadt hautnah

Der imposante Völkerbundpalast im Parc de l'Ariana zählt zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Genf. Über 25.000 Delegierte werden hier jährlich empfangen.
Der imposante Völkerbundpalast im Parc de l’Ariana zählt zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Genf. Über 25.000 Delegierte werden hier jährlich empfangen.Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Abseits der kleinen, malerischen Gassen der Altstadt und dem beeindruckenden Angebot an Museen zeigt sich Genf auch von seiner internationalen Seite. Als „Stadt des Friedens” beherbergt die zweitgrößte Stadt der Schweiz den europäischen Sitz der UNO, den Hauptsitz des Roten Kreuzes und über 200 internationale Organisationen. Möchten Sie die kosmopolitische Seite von Genf kennenlernen? Dann begeben Sie sich auf einen Spaziergang durch das Quartier International.

Hier können Sie zum Beispiel das imposante Gebäude des Völkerbundpalasts oder auch das Internationale Rotkreuz- und Rothalbmondmuseum bewundern. Ein beliebtes Fotomotiv ist auch der berühmte Place des Nations, der von großen Häusern mit Büros umgeben ist. Eines davon ist ein konkav gewölbtes Hochhaus mit blauer Glasfassade, der Sitz der Organisation für Urheberrechtsschutz. Wer müde Füße von der Stadtbesichtigung verspürt, kehrt in eines der modernen Cafés und Restaurants des Viertels, wie zum Beispiel Maison Ariana oder Maison de la Paix.

Entdecken Sie das spannende Zentrum der Wissenschaft in Genf

Sehenswert: das große Forschungslabor der Teilchenphysik Cern.
Sehenswert: das große Forschungslabor der Teilchenphysik Cern. Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Spätestens seit der amerikanischen Serie „Big Bang Theory“ wissen Sie vielleicht, dass Genf nicht nur die Stadt des Friedens und der Kultur ist, sondern auch als wichtiger Ort der Wissenschaft weltweit bekannt ist. Genauer gesagt geht es um das große Forschungslabor der Teilchenphysik namens Cern, eines der größten und renommiertesten Zentren für physikalische Grundlagenforschung der Welt. Interessierte und Fans von Sheldon, Howard und Co sollten unbedingt an einer Führung teilnehmen, die eine Reise ins Innere der Materie bietet. Hier finden Sie weitere Informationen für Ihren Besuch.

Schon gewusst? Das Web entstand 1989 als Projekt an der Forschungseinrichtung CERN. Informatiker Tim Berners-Lee arbeitete über ein Jahr an einem Projekt für einen einfacheren, weltweiten Austausch mit Fachkollegen bis er am 13.11.1990 seine erste formlose Website online stellte. Von diesem Tag an wuchs das Web exponentiell. Heute sind ca. 1,2 Milliarden Websites online.

Lernen Sie Genf als Wiege der Uhrmacherkunst kennen

Begeben Sie sich auf die Spuren der berühmten Uhrmacherkunst zum Beispiel bei der Geneva Watch Tour.
Begeben Sie sich auf die Spuren der berühmten Uhrmacherkunst zum Beispiel bei der Geneva Watch Tour. Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Es gibt noch eine weitere spannende Seite an Genf. Die Stadt der Vielfalt gilt auch als Wiege der Uhrmacherkunst. In der Mitte des 16. Jahrhunderts fand die Uhrmacherei in Genf ihren Ursprung und hat seither eine bedeutende Entwicklung zurückgelegt. Wenn Sie Lust haben, in die faszinierende Welt des Luxus, der Schönheit und der Liebe zum Detail einzutauchen und mehr über die Geschichte der Uhrenindustrie zu erfahren, können Sie zum Beispiel die Uhrenmanufaktur Frederique Constant besuchen. In der Manufaktur sind auf 3200 Quadratmetern alle wichtigen Bereiche der Uhrenfertigung vertreten. Hier werden die eleganten Uhren von Frédérique Constant sowie die Sportuhren von Alpina, die für ihre hohe Qualität weltberühmt sind, ausgestellt.

Auch die Uhrenmanufaktur Jaeger-LeCoultre öffnet Ihre Türen. Bei Entdecker-Workshops und Manufakturbesuchen haben Sie die einmalige Gelegenheit, der besonderen Uhrmacherkunst ganz nah zu sein. Hier finden Sie weitere Informationen. Wie wäre es im Anschluss noch mit einer kleinen Shoppingtour? Ein besonderes Schmuckstück am Arm wird Sie für immer an Ihren besonderen Aufenthalt in der kleinsten, der großen Metropolen erinnern.

Tipp: Wenn Sie schon immer mal in die Schuhe eines Uhrmachermeisters schlüpfen wollten, sollten Sie einen Kurs von Initium buchen. Mit Schraubendreher und Pinzette in der Hand dürfen Sie selbst ans Werk.

Sommer, Sonne, Eis: Finden Sie Entspannung pur am Genfersee

Nach dem Stadtbummel mal eben schwimmen gehen. In Genf ist das möglich am wunderschönen Stadtstrand Eaux-Vives.
Nach dem Stadtbummel mal eben schwimmen gehen. In Genf ist das möglich am wunderschönen Stadtstrand Eaux-Vives. Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Nach einem ausgiebigen Sightseeing-Programm lockt der Genfersee mit wunderschönen Stränden und Beach-Bars. Die perfekte Erholung bietet ein Nachmittag am neuen und kostenlosen Strand Eaux-Vives. Erfrischen Sie sich im glitzernden Wasser des Genfersees, genehmigen Sie sich ein Nickerchen, lesen Sie ein gutes Buch oder genießen Sie einfach nur die herrliche Aussicht auf den Jet d‘Eau. Kann Faulenzen schöner sein? Wer möchte, genehmigt sich noch ein leckeres Eis. Die erfrischende Versuchung am Stiel wird von Elektro-Dreirädern, die entlang der Strandfront fahren, angeboten. Für den größeren Hunger ist das Restaurant de la Plage empfehlenswert, das eine sagenhafte Aussicht bietet. Die Karte ist klein aber fein. Lokale Produkte abgestimmt auf die Saison sorgen für den nachhaltigen Genuss.

Ein Eldorado im Sommer: die wunderschöne Badeanstalt Bains de Pâquis.
Ein Eldorado im Sommer: die wunderschöne Badeanstalt Bains de Pâquis. Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Reise-Influencerin Bea Twenning alias @bealapanthere gibt weitere Tipps für Entspannung pur in Genf: „Bei schlechtem Wetter bietet sich das Bain Bleu Hammam & Spa Genève Plage an. Hier hat man einen unglaublich schönen Blick auf die Berge.” Weitere Tipps und Inspirationen von Reise-Bloggern finden Sie hier.

Die Badeanstalt Bains de Pâquis ist im Sommer wie im Winter der Place to be für Erholungssuchende und Sonnenhungrige und eignet sich ideal für einen ganzen Tag am See. Hier können Sie nicht nur den wunderschönen Ausblick auf den Genfer See und den Jet d‘Eau genießen, sondern auch das wechselnde Angebot an Aktivitäten nutzen. Im Sommer lautet die Devise: ab ins kühle Nass und Action! Wenn Sie sich etwas Ruhigeres wünschen, ist ein Wellnessprogramm ideal. Tauchen Sie ein in die wohlige Atmosphäre des Hammams und des türkischen Bads und lassen Sie die vielen Eindrücke Ihrer Sightseeingtour Revue passieren.

Tipp: Der Genfersee eignet sich nicht nur ideal zum Baden, sondern auch für eine Kreuzfahrt. Je nach Geschmack können Sie sich zwischen verschiedenen Optionen entscheiden, wie zum Beispiel einer Fahrt mit schmackhaften Käse-Fondue. Wenn Sie typisch französisches Flair erleben möchten, nehmen Sie am besten die Route nach Yvoire. Diese führt Sie direkt nach Frankreich und ermöglicht den Besuch von schönen französischen Dörfern. 

Hier zeigt sich Genf von seiner sportlichen Seite

Neben der urbanen Seite der Stadt lockt die umliegende Natur mit spannenden Erlebnissen. Berge, Ebene oder doch lieber Wasser? In Genf ist dank der vielfältigen Naturlandschaften alles möglich und das Beste: Alle Aktivitäten sind nur einen Steinwurf von der Stadt entfernt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des Abenteuerparks  in Evaux? Wagen Sie eine Fahrt auf einer der drei längsten Paralellseilrutschen Europas oder probieren Sie sich an einer der 12 thematischen Strecken aus. Höhenangst dürften Sie hier jedoch keine haben. Alternativen gibt es aber genug. Ob eine Partie Golf oder Rafting auf der Arve, es gibt viele, andere Optionen für Ihren Aktiv-Urlaub in Genf.

Genf für Feinschmecker – von Fondue-Spaziergang bis Choco Pass

Mit dem Choco Pass Kids können schon die Kleinsten unter uns die Kunst der Schweizer Schokoladenmanufakturen selbst entdecken.
Mit dem Choco Pass Kids können schon die Kleinsten unter uns die Kunst der Schweizer Schokoladenmanufakturen selbst entdecken.Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Ein Städtetrip nach Genf wäre nicht komplett ohne einen Besuch der wunderschönen Weinberge der Region. Neben der klassischen Wanderung besteht auch die Möglichkeit einer spannenden E-Bike-Tour, die gleichermaßen Weinliebhaber, Sportler und Naturliebhaber anspricht. Schwingen Sie sich auf die Drahtesel und spüren Sie den Wind in ihren Haaren. Ein herrliches Gefühl! Die anschließende Weindegustation rundet Ihren Ausflug ab. Wenn Sie Ihrem Städtetrip ein fein-fruchtiges Erlebnis in schönster Umgebung hinzufügen möchten, finden Sie hier weitere Anregungen.

Genussmomente und Gaumenfreuden erwarten Sie in der Schweiz auch unter anderem in der Region Waadt. Hier finden Sie die besten Genuss-Tipps für Feinschmecker.

Käse und Wein gehen in Genf Hand in Hand. Den perfekten Abschluss Ihrer Städtereise bietet deswegen ein Fondue-Spaziergang mit einem Tuk-Tuk. Genießen Sie den schmackhaften, zart schmelzenden Käse und erleben Sie ganz nebenbei die schönsten Orte in Genf.

Auch eine Tour mit dem Choco Pass verbindet Sightseeing mit Genuss. Der Pass ermöglicht Schokoladenliebhabern die einmalige Möglichkeit, die Kunst der lokalen Chocolatiers kennenzulernen. Zergeht Ihnen die typische Schweizer Schokolade schon beim Lesen sinnbildlich im Mund? Dann sollten Sie sich für Ihre Städtereise unbedingt den Choco Pass bestellen.

Tipp: Auch die Kleinsten können bei der Tour mitgehen. Wählen Sie einfach den Choco Pass Kids. Dann dürfen sich Ihre Sprösslinge auf einen eigenen Teller inklusive leckerer Überraschung freuen.

Jetzt sind Sie an der Reihe: Erleben Sie die Stadt der Vielfalt selbst

Ob bei Tag oder Nacht, Genf wird Sie von der ersten Sekunde an verzaubern.
Ob bei Tag oder Nacht, Genf wird Sie von der ersten Sekunde an verzaubern. Foto: Genève Tourisme; www.geneve.com

Ob Kultur oder Sport, malerisch-ländlich oder urban, Ihr Städtetrip nach Genf wird alles – nur nicht langweilig. Stattdessen hält die Perle der Schweiz immer wieder eine Überraschung bereit, je nachdem, welchen Blickwinkel Sie nutzen. Auf der offiziellen Website der Tourismusbehörde von Genf finden sie viele weitere Tipps zum Entdecken, Staunen und Genießen. Außerdem gibt es hier auch die Möglichkeit, den Geneva City Pass zu erwerben. Es lohnt sich, den Newsletter zu abonnieren. Neben saisonalen Geheimtipps warten hier immer mal wieder großartige Sonderangebote auf Sie.

Planen Sie jetzt Ihren Traumurlaub in Genf! Noch mehr Anregungen und Tipps finden Sie auch auf den Social-Media-Profilen von Schweiz Tourismus:
Instagram: @myswitzerlandde
Facebook: @MySwitzerlandDE
TikTok: @switzerlandtourism

Informationen zum Urlaub in der Schweiz gibt es im Internet unter MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.


Anzeige
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für