Anzeige

Inklusive Schlechtwetter-Tipps für den Herbst

Warum Sie jetzt den Spätsommer in Dresden genießen sollten

Sonnenuntergang im Weingut Schuh bei Meißen.
Foto: Erik Gross (DML-BY)

Haben Sie noch Urlaubstage offen? Wie wäre es mit einem verlängerten Wochenende in Dresden? Kosten Sie regionale Weine, gehen Sie wandern und genießen Sie die besondere Stimmung des Spätsommers in vollen Zügen. Wer möchte, übernachtet auf malerischen Camping-Stellplätzen mit Aussicht auf die Weinberge. TRAVELBOOK verrät Ihnen, was Sie jetzt alles in Dresden unternehmen können.

Bevor es draußen wieder richtig kalt wird, zieht es uns nochmal nach draußen. Die Elbmetropole bietet Ihnen einfach die perfekte Mischung aus Aktivurlaub, Kultur und Entspannung. Das Beste: Viele Veranstaltungen wie der Sommer der offenen Weingüter oder die Weinfeste in Radebeul und Meißen versüßen Ihnen jetzt die letzten Sommerabende.

Dresden Elbland lockt mit malerischen Fotomotiven

Fernab von Menschenmassen und der Hektik des Alltags genießen Sie in Dresden Elbland Natur pur und das am besten auf dem Fahrrad.  Mit Fahrtwind in den Haaren können Sie mal wieder so richtig durchatmen und ihren Gedanken freien Lauf lassen.

Planen Sie Ihre Tour am besten vorab online mit einem Routenplaner und vergessen Sie nicht die Fotokamera. Denn die Diversität der Landschaften ist hier einfach unglaublich faszinierend. Wunderschöne Felslandschaften aus Kalk- und Sandstein, unberührte Naturschutzgebiete und malerische Weinberge sind nur drei von vielen Fotomotiven, die Sie in Dresden Elbland finden werden. Schaffen Sie am besten schon mal Platz in Ihrer Wohnzimmergalerie.

Entspannung pur! Den Elbradweg entlang fahren, die Landschaft genießen und den Gedanken freien Lauf lassen.
Foto: Erik Gross (DML-BY)

Perfekt für Camping-Liebhaber: malerische Stellplätze mitten am Weinberg

Auch im Spätsommer und Herbst macht Camping Spaß, wenn es nicht mehr so heiß ist. In Dresden Elbland finden Sie viele idyllische Campingplätze. Übernachten Sie zum Beispiel am Natur-Badesee in Coswig-Kötitz und genießen Sie Badefreuden pur. Oder wie wäre es mit dem Erlebnisweingut Schloss Wackerbarth, Europas erstem Erlebnisweingut? Wo im Barock schon rauschende Feste gefeiert wurden, lädt heutzutage ein gekonntes Ensemble aus moderner Manufaktur und geschichtsträchtiger Anlage zum Genießen und Verweilen ein. Im Weingarten erwartet Sie abends ein Hochgenuss: Ein atemberaubender Ausblick auf die Weinberge, feine Musik für die Ohren und regionale Kulinarik für Herz und Seele. Nicht umsonst heißt es hier auf Schloss Wackerbarth: Willkommen im Reich der Sinne.

Wenn Sie nicht nur an einem Ort verweilen möchten, bietet sich auch eine ganze Tour durch das Elbland an, bei der Sie von einem Genuss-Ort zum nächsten ziehen. Suchen Sie sich dafür am besten schon vorher geeignete Campingplätze aus und reservieren Sie vorab.

Wofür Sie sich auch entscheiden, Camping und Caravaning im Elbland bietet einfach Entspannung pur. Lauschen Sie beim Abendessen dem Zirpen der Grillen und machen Sie danach noch einen romantischen Spaziergang durch die Weinberge. So fühlt sich Urlaub an.

Entdecken Sie Dresdens Kunstschätze und architektonische Meisterwerke

Dresden schafft wohl wie keine andere Stadt die Verbindung zwischen malerischen Natur-Schauplätzen und urbanen Kulturschätzen. Tagsüber sind die barocken Highlights der Stadt natürlich ein absolutes Muss. Beim Spaziergang durch die Gassen der Altstadt fühlt man sich wie in Klein-Florenz. Ein schönes Bauwerk reiht sich an das Nächste. Besuchen sie den Zwinger, eines der bekanntesten Barockbauwerke Deutschlands und statten Sie auch dem Residenzschloss und der Frauenkirche unbedingt einen Besuch ab. Unweit davon befindet sich das malerische Elbufer. Hier können Sie müde Füße ausruhen. Die Brühlschen Terrassen laden anschließend zum Flanieren und Schlemmen ein.

Wenn Sie noch etwas Zeit haben, können Sie Dresdens einzigartige Kunstschätze in der Gemäldegalerie Alter Meister bewundern. Oder wie wäre es mit einem Besuch in den staatlichen Kunstsammlungen Dresdens? Versetzen Sie sich zurück in die Zeiten von August dem Starken und gehen Sie auf Schatzsuche. Tipp: Das Neue Grüne Gewölbe hat nun wieder geöffnet und präsentiert seinen Besuchern ganz besondere Einzelstücke.

Planen Sie unbedingt auch etwas Zeit für Dresdens Neustadt ein. Der Wechsel aus moderner und alter Architektur ist hier einfach besonders. Wer möchte kehrt in eines der zahlreichen Restaurants und Cafés ein und probiert regionale Köstlichkeiten. Lassen Sie sich auf keinen Fall die berühmte Dresdner Eierschecke entgehen. Ein wahrer Genuss für Leib und Seele nach einem langen Sightseeing-Tag.

Ausgiebiges Kulturprogramm für laue Spätsommerabende

Endlich erwacht die berühmte Semperoper in Dresden nach der Spielzeitpause mit neuer Energie und vielen Stücken. Freuen Sie sich auf exzellente Konzerte und Theaterstücke. Ein wahrer Genuss für alle Sinne. Die Eintrittskarten sollten Sie lieber rechtzeitig online reservieren, denn der Besuch der Oper ist heiß begehrt.

Wenn die Spätsommersonne die Stadt am Abend in ihr goldenes Licht eintaucht, sollten Sie unbedingt auch eine Fahrt auf dem Riesenrad unternehmen. Beobachten Sie das bunte Treiben der Stadt und erlangen Sie atemberaubende Ausblicke auf Dresdens architektonische Perlen. Ganz besonders ist hier der Blick auf den Zwinger, der hier absolut einmalig ist. Natürlich ist die Fahrt auf dem Riesenrad auch bei Tag ein absolutes Highlight. Wer möchte genießt hier sein Frühstück über den Dächern der Elbmetropole. Wenn gute Witterungsbedingungen bestehen, können Sie sogar einen Blick auf die Sächsische Schweiz erhaschen.

Halten Sie die Kamera bereit, denn vom Riesenrad erwartet Sie ein Ausblick der Extra-Klasse, wie hier in die Altstadt von Dresden.
Foto: Sebastian Weingart (DML-BY)

Erkunden Sie Dresden auf dem Wasserweg

Haben Sie schon müde Füße vom Sightseeing? Wie wäre es mit einer spannenden Schlauchboot- oder Kanu-Tour auf der Elbe? Vorbei an der wunderschönen Kulisse der Dresdner Altstadt und den beeindruckenden Elbschlössern, können Sie schon bald entdecken, was für Naturschönheiten hier noch schlummern. Wenn Sie Rudern oder Paddeln gehen möchten, buchen Sie am besten eine geführte Tour oder ziehen Sie nach einer kurzen Anweisung alleine los. Das sanfte Plätschern des Wassers um Sie herum, werden Sie schon bald merken, wie der Alltagsstress von Ihnen abfällt und Sie sich vollkommen entspannen können.

Sie packt die Abenteuerlust? Im Cable Park Dresden in der Kiesgrube Leuben können Sie auf Wakeboards und Wasserskiern rasante Kurven auf dem Wasser drehen. Keine Sorge, ein absoluter Profi müssen Sie hier nicht sein. In ca. zwei Stunden erlernen Sie die Grundkenntnisse in einem Basiskurs. Etwas ruhiger, aber nicht weniger sportlich ist Stand-Up-Paddling. Für 15 Euro pro Stunde können Sie sich ein S.U.P. ausleihen und alleine oder mit ihrer Familie auf Tour gehen.

Hier kommen Feinschmecker auf ihre Kosten: Spätsommerlicher Weingenuss

Den perfekten Abschluss ihres Urlaubs bietet ein edler Tropfen Wein aus der Region. Ein ganz besonderes Highlight ist dieses Jahr sicherlich der Sommer der offenen Weingüter, der noch bis Oktober stattfindet. Hier kommen Genussmenschen voll und ganz auf ihre Kosten. Nach einer ausgiebigen Wandertour durch die Weinberge mit unvergesslichem Ausblick auf die wunderschöne Landschaft können Sie bei den teilnehmenden Weingütern eine exklusive Verkostung genießen. Oft wird auch eine Weinbergführung angeboten, bei der Sie mehr über den Herstellungsprozess erfahren können. Mit den letzten Sonnenstrahlen im Gesicht, genießen Sie den süßen, spritzigen Geschmack hiesiger Spätsommer-Weine und können bei guten Gesprächen und regionalen Köstlichkeiten den Urlaub ausklingen lassen.

Besonders schön im Herbst ist auch eine Wanderung entlang der Sächsischen Weinstraße. Das besondere Licht und die angenehmen Temperaturen sind die idealen Bedingungen zum Wandern. Genießen Sie hier ein nahezu mediterranes Lebensgefühl und kosten Sie regionale Weine in den Straußwirtschaften am Wegesrand. Nach einem Tag draußen werden Sie sich sicherlich so erholt wie noch nie fühlen.

Auf der Sächsischen Weinstraße erwarten Sie wunderschöne Ausblicke wie hier der imposanter Blick über die Weinberge von Wackerbarth.
Foto: Sebastian Weingart (DML-BY)

Perfekt für Regentage: multimediale Indoor-Angebote

Auch im Herbst, wenn es tagsüber schon kühler wird, ist die Elbmetropole einen Besuch wert. Bei wechselhaftem Wetter sollten Sie unbedingt den Histopad der Albrechtsburg Meißen besuchen. Was Sie hier erwartet ist wirklich Geschichtsunterricht der modernsten Art. Denn seit diesem Jahr erkunden Sie die Burg via Augmented Reality und bekommen so hautnah Eindrücke, wie es dort früher ausgesehen hat. Auch die Festung Xperience und der Zwinger Xperience bieten spannende, multimediale Zeitreisen für Groß und Klein.

Wenn draußen ein eisiger Herbstwind pfeift, ist der Besuch des Panometers eine gute Idee. So einen Blick auf Dresden haben Sie bestimmt noch nicht erlebt. Ebenfalls ein Geheimtipp für Schlechtwetter-Tage ist das Kindermuseum im Hygienemuseum. Oder wie wäre es mit den neuen Fahrzeug-Highlights in der Erlebniswelt der Gläsernen Manufaktur? Hier werden erstmals vier ID. Showcars gleichzeitig gezeigt.

Hier brauchen Sie keinen Regenschirm: Das Panometer in Dresden bietet Ihnen bei jedem Wetter grandiose Eindrücke.
Foto: Tom Schulze

Kennen Sie den Ausdruck besondere Momente in ein Marmeladenglas zu verpacken, um später immer wieder daran “schnuppern” zu können? Dresden bietet Ihnen so viele Eindrücke, dass Sie vermutlich mehrere solcher “Gläser füllen” könnten. Eine wahre Erlebnisreise für alle Sinne.


Anzeige