Unter bestimmten Bedingungen!

Ryanair streicht Umbuchungsgebühr bis Ende Januar

Ryanair
Mehr Flexibilität in Corona-Zeiten: Nun bietet auch Ryanair weitere kostenlose Umbuchungsmöglichkeiten an – und zwar für die Monate Dezember und Januar
Foto: Picture Alliance

Ryanair legt nach: Weitere Flüge lassen sich angesichts der Corona-Pandemie nun kostenlos umbuchen. Dabei müssen Reisende aber Fristen beachten.

Wegen der anhaltenden Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie streicht Ryanair die Umbuchungsgebühren zwei weitere Monate. Wer im Dezember und Januar einen Flug bucht, kann diesen kostenlos auf ein anderes Datum bis zum 30. September 2021 umbuchen.

Das teilte die Fluggesellschaft mit. Die Änderungen müssen mindestens sieben Tage vor dem ursprünglichen Abflugdatum vorgenommen werden.

Bereits zuvor hatte Ryanair die Möglichkeit der kostenfreien Umbuchung nach und nach verlängert, zuletzt bis November.

Auch interessant: Online-Check-in bei Ryanair – alles Wichtige auf einen Blick!

Generelle Umbuchungsgebühren bei Ryanair

Üblicherweise verlangt Ryanair für Umbuchungen eine Gebühr. Deren Höhe ist abhängig von der Route und den Reisedaten und beträgt zwischen 50 und 95 Euro pro Strecke und Fluggast. Flugänderungen können nur bis zu 2,5 Stunden vor Abflug online vorgenommen werden. Voraussetzung ist, dass der Fluggast bis dahin noch nicht eingecheckt hat.

Handgepäck bei Ryanair – das müssen Kunden wissen

Für Kunden, die den teureren Flexi-Plus-Tarif gebucht haben, gelten andere Bedingungen. Flexi-Plus-Kunden können grundsätzlich kostenlos umbuchen, wenn der neue Flug (sofern verfügbar) einen Tag vor oder nach dem ursprünglichen Flug stattfindet. Wird auf einen Flug umgebucht, der mehr als 24 Stunden vor oder nach dem ursprünglich gebuchten Flug stattfindet, fallen zwar keine Umbuchungsgebühren an, jedoch muss der Kunde die etwaige Preisdifferenz bezahlen.

Themen