Kein Schach beim Geschlechtsverkehr

Die verrücktesten Sex-Gesetze weltweit

Sex am Strand
Manche Sex-Gesetze rund um die Welt sind einfach nur absurd
Foto: Getty Images

Die Mutti muss dabei sein, gleichzeitiges Schach-Spielen geht gar nicht, den Eltern eine Kuh kaufen – es klingt zu verrückt, um wahr zu sein. Es gibt Sexgesetze auf dieser Erde, die klingen, als seien sie nicht von dieser Welt. Skurril, verrückt, irre. TRAVELBOOK hat mal ein paar zusammengestellt.

TRAVELBOOK hat die absurdesten, witzigsten und unsinnigsten Fälle gesammelt.

Es gibt viele tolle Orte auf der Welt, an denen man auch ganz straffrei viel Spaß haben kann. Die schönsten Reise-Geschichten und -Angebote gibt’s hier auf unserer TRAVELBOOK-Seite

Kein Schach beim Sex

  • In Kolumbien gibt es eine wirkliche absurde Sex-Regelung, zumindest in der Stadt Cali: Kommt ein Pärchen das erste Mal zusammen, muss die Mutter der Braut mit im Raum anwesend sein, um die Jungfräulichkeit des Mädchens zu bezeugen.
  • Das wäre wohl sowieso nur etwas für echte Nerds: In Estland ist es gesetzlich untersagt, während des Sex Schach zu spielen.
  • In North Carolina in den USA ist es selbst verheirateten Paaren nicht gestattet, gemeinsam in einem Hotelzimmer zu schlafen, wenn es dort nicht getrennte Betten mit einem Mindestabstand von 60 Zentimetern zueinander gibt.
  • Wer in Ungarns Hauptstadt Budapest das Licht beim Sex anlässt, macht sich strafbar. Das gilt sogar auch für Ehepaare, die sich zum Zeitpunkt des Straf-Aktes in ihrem eigenen Haus befinden.

Auch interessant: Wo ein Kuss Sie ins Gefängnis bringen kann

  • In Uruguay gibt es angeblich ein Gesetz, dass es einem betrogenen Ehemann erlaubt, wahrhaft drastische Maßnahmen zu ergreifen. Erwischt er seine Frau und deren Liebhaber inflagranti, so darf er angeblich zwischen zwei Bestrafungen wählen: Er tötet beide an Ort und Stelle oder kastriert den Mann und schneidet seiner Frau die Nase ab. Die Latinos mögen ja heißblütig sein, aber bei diesem „Gesetz“ dürfte es sich kaum um eins aus heutiger Zeit handeln.
  • Schön Zähne putzen und den Knoblauch mal weg lassen: In Minnesota (USA) ist es verboten, mit Mundgeruch Sex zu haben.

Waffe abfeuern verboten

  • In Dubai ist es illegal, mit jemandem Sex zu haben, mit dem man nicht verheiratet ist – versteht sich von selbst, dass man mit solchen Personen natürlich auch keinesfalls straffrei ein Hotelzimmer teilen dürfte.
  • In Sachen verrückte (Sex-)Gesetze ganz weit vorne spielen natürlich auch die USA mit: So ist es Männern im Bundesstaat Wisconsin beispielsweise gesetzlich untersagt, beim Orgasmus eine Waffe abzufeuern – frei nach dem Motto „Make Love, not War“.
  • In Italien wird ein Bußgeld fällig, wenn man beim Sex am Strand erwischt wird. Derselbe Akt in einem Auto ist dagegen zulässig – sofern der Wagen getönte Scheiben hat.
  • Nochmal Italien: In Siena dürfen Frauen, die Maria heißen, nicht als Prostituierte arbeiten.
  • Vollends absurd wird es auf Hawaii (USA): Wird ein Mann dort beim Sex mit einem unter 18-jährigen Mädchen erwischt, müssen die Eltern des Kindes dafür ins Gefängnis. Der Grund: Das Versäumnis, ihre Tochter anständig erzogen zu haben.

Finger weg von Stachelschweinen

  • In Israel ist Pornographie verboten. Wer dabei erwischt wird, wie er (oder sie) sich Sexfilmchen ansieht, riskiert eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren. Das gilt übrigens auch, wenn man im Hotel den Pornokanal anschaut.
  • Und schon wieder die USA: Sex mit einem Stachelschwein ist in Florida gesetzlich verboten. Manchmal fragt man sich, wie solche Gesetze entstehen…

Auch interessant: 5 Orte im Hostel, an denen man ungestört Sex haben kann

  • Wer beim Sex in der Öffentlichkeit in Malaysia ertappt wird, riskiert eine Gefängsnisstrafe von bis zu 20 Jahren – und obendrein noch eine Prügelstrafe.
  • In Riverside im US-Bundesstaat Kalifornien dürfen sich Liebespaare nur dann küssen, wenn sie vorher ihre Lippen mit Rosenwasser abgetupft haben.
  • Abgefahren? Von wegen – in Großbritanniens Hauptstadt London ist es untersagt, Sex auf einem abgestellten Motorrad zu haben. Auch wer fremde Frauen hier beim Flirt nach einem One-Night-Stand fragt, macht sich potenziell strafbar.

Auch interessant: 5 Hotels, die Schwung ins Sexleben bringen

  • In Santa Cruz in Bolivien ist es keinem Mann gestattet, gleichzeitig Sex mit einer Frau und deren Tochter zu haben.
  • Auf der Pazifikinsel Guam ist es Jungfrauen gesetzlich verboten zu heiraten. Es ist daher dort nicht ungewöhnlich für Männer, Frauen entgeltlich zu deflorieren. Das Gesetz wurde übrigens von einem Mann erlassen.
  • Das kann teuer werden: Wer im afrikanischen Swasiland als Mann Sex mit einer Frau hat, muss den Eltern der Dame im Zweifelsfall als Entschädigung eine Kuh kaufen.
  • Zum Schluss noch mal die USA: In Tremonton in Utah ist es verboten, in einem fahrenden Krankenwagen Sex zu haben. Zur Strafe wird IHR Name in der Zeitung veröffentlich, ER hat hingegen nichts zu befürchten.

Es ist schwierig, für all diese Gesetze und Regeln wasserdichte Quellen zu finden. Viele davon kursieren im Internet, doch ob sie tatsächlich auch so noch immer existieren, ist nicht immer verlässlich herauszufinden. Und selbst wenn es sie gibt: Allzu große Angst, für diese „Vergehen“ tatsächlich bestraft zu werden, braucht man bei den meisten wohl nicht zu haben.

Wir sind auch auf Instagram: travelbook_de – hier folgen!

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!