Gemeinsam unterwegs

8 Tipps, um im Urlaub mit Freunden Streit zu vermeiden

Freunde im Urlaub
Reisen mit den engsten Freunden bleiben uns oft ein Leben lang in Erinnerung
Foto: Getty Images

Der eine will Party und dann lange ausschlafen – und der andere früh aufstehen und auch kulturell etwas erleben: Im Urlaub wird so manche Freundschaft auf die Bewährungsprobe gestellt.

1. Reisen Sie mit Freunden, die ähnliche Interessen haben

Gerade wenn man zu zweit reist, ist es wichtig, dass man zueinander passt. Das bedeutet nicht, dass man nur mit den engsten Freunden verreisen sollte, aber ähnliche Vorlieben sind natürlich von Vorteil. Jemand, der gerne früh aufsteht und die Natur entdecken will, sollte nicht unbedingt mit jemandem Reisen, der die Nächte durchfeiern möchte und vor 15 Uhr kein Auge aufbekommt. Auch wenn man sich im Alltag sonst bestens versteht. Und sollten die Interessen nicht kompatibel sein, hilft nur eines: Seien Sie einfach entspannt und lassen Sie sich auf Kompromisse ein, dann klappt’s auch mit Menschen, die etwas anders ticken.

Anzeige: 4 Tage Citytrip nach Paris inkl. 3*-Hotel mit Frühstück & Flug ab 166€

ältere Herren am Strand

Ähnlicher Humor? Die beste Grundlage für einen schönen Urlaub unter Freunden
Foto: Getty Images

2. Planen Sie gemeinsam!

Es ist wichtig, dass Sie sich über das ungefähre Urlaubsprogramm einig sind. Klären Sie, welche Erwartungen Sie haben. Natürlich können Sie trotzdem spontan sein, aber ein grober Plan gibt Orientierung und gewährleistet, dass die jeweiligen Wünsche an den Urlaub auch erfüllt werden.

Auch interessant: 9 Tricks, wie man richtig billig (oder umsonst) reist

3. Klären Sie vorher das Reisebudget!

Der eine möchte lieber günstiges Streetfood essen und auf ein Bier in die Kneipe, der andere will ins gehobene Restaurant und sich dann einen Cocktail in der edlen Rooftop-Bar gönnen – oft genug kommt es im Urlaub zum Streit zwischen Freunden, wenn jeder unterschiedliche Vorstellungen hinsichtlich der maximalen Ausgaben hat. Sprechen Sie darum vorher ab, was Sie sich leisten wollen (oder können) und wie Ihre Ansprüche an Komfort, etc. sind. Eventuell ist es sinnvoll, vorab das ungefähre Budget für Hotel, Sightseeing, Restaurants und Bars festzulegen – dann weiß jeder, was möglich ist und nicht.

Weitere Reise-Geschichten und -Angebote gibt es auf der Startseite von TRAVELBOOK

Burger im urlaub essen

Burger oder Hummer? Teures Restaurant oder Streetfood? Die Höhe des Budgets sollte vor dem Urlaub geklärt sein
Foto: Getty Images

4. Regeln Sie vorher, wie Sie gemeinsame Rechnungen begleichen

Einer ist gerade knapp bei Kasse und hat sich im Restaurant extra nur etwas Kleines bestellt, damit er weniger zahlen muss, der andere möchte die Rechnung lieber jeden Abend schlicht auf alle gleich verteilen. Klären Sie vor der Reise, wie Sie sich die Kosten aufteilen und wer wann für welche Rechnung aufkommt. Oder alle zahlen vor dem Urlaub in eine gemeinsame Reisekasse ein, aus der jeden Abend gezahlt wird. Wie immer auch die Regelung aussieht: Jede Vereinbarung ist besser als gar keine und beugt Streitsituationen vor.

5. Reden Sie miteinander!

Sie stehen fertig an der Hotelzimmertür und Ihr bester Freund geht gerade erst in die Dusche, obwohl Sie eigentlich in zwei Minuten loswollten? Und das schon zum vierten Mal in Folge? Reden Sie miteinander! Statt den Ärger und Frust in sich hineinzufressen, sollten Sie das Problem direkt und sachlich ansprechen: Erklären Sie ganz nüchtern, was Sie in solchen Situationen erwarten und dass es sich nicht gut anfühlt, fertig angezogen und losgehbereit noch warten zu müssen. Wer die Dinge nicht anspricht, läuft Gefahr, dass sich der Ärger anstaut und es irgendwann zu einem großen Streit kommt. Kommunikation und Verständnis sind der Schlüssel für eine gemeinsame, harmonische Reise.

6. Gönnen Sie sich Freiräume!

Gerade wenn Sie über längere Zeit gemeinsam unterwegs sind, werden Sie auch mal etwas Zeit für sich selbst brauchen – und der oder die Reisepartner auch. Planen Sie gezielt Tage ein, an denen jeder das machen kann, worauf er Lust hat. Man muss nicht alles gemeinsam machen. Denn zu einem guten gemeinsamen Urlaub gehört auch, dass man mal Zeit allein verbringen kann.

Allein im urlaub

Auch wenn man eigentlich gemeinsam unterwegs ist, braucht jeder mal etwas Ruhe für sich
Foto: Getty Images

7. Seien sich über die Gruppendynamik bewusst

Es gibt verschiedene Konstellationen, welche die Dynamik einer Reisegruppe beeinflussen. Wenn Sie zum Beispiel mit einem Pärchen reisen, sollte Ihnen klar sein, dass die beiden auch mal Zeit zu zweit brauchen. Und wer in einer festen Beziehung steckt und trotzdem allein mit einem Single reist, sollte sich bewusst darüber sein, dass der Reisepartner eventuell nach einem Urlaubsflirt oder mehr aus ist. In einer größeren Gruppe wird es öfter vorkommen, dass sich die Mehrheit für etwas entscheidet, worauf Sie eventuell weniger Lust haben. Bedenken Sie also schon vorher, was die jeweilige Konstellation mit sich bringt.

Auch interessant: Aussteigerin mit Mitte 20 – Marina reist im DIY-Wohnmobil durch Europa

8. Bleiben Sie entspannt!

Am Ende geht es bei gemeinsamen Reisen vor allem um eines: dass man zusammen eine schöne Zeit verbringt. Und im Urlaub gilt ohnehin:

Freunde gemeinsam reisen

Sich auf Kompromisse einlassen und den Stolz auch mal beiseite schieben: Wer entspannt mit Konflikten umgeht, vermeidet größere Streitereien
Foto: Getty Images

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen

Themen