Preisgekrönt!

Das sind die schönsten Unterwasser-Fotos des Jahres

Diese Fotos gehören zu den Gewinnern des Londoner Wettbewerbs „2016 Underwater Photographer of the Year“. Für mehr Fotos klicken Sie weiter!
Diese Fotos gehören zu den Gewinnern des Londoner Wettbewerbs „2016 Underwater Photographer of the Year“. Für mehr Fotos klicken Sie weiter!
Foto: UPY 2016/ Mike Korostelev/ Davide Lopresti / Greg Lecoeur
Den Gesamtsieg holte der Italiener Davide Lopresti mit diesem Foto eines Seepferdchens, das den Titel „Gold“ trägt
Den Gesamtsieg holte der Italiener Davide Lopresti mit diesem Foto eines Seepferdchens, das den Titel „Gold“ trägt
Foto: Davide Lopresti / UPY 2016
„Underwater fisherman“ von Mike Korostelev (Russland), Gewinner in der Kategorie Weitwinkel
„Underwater fisherman“ von Mike Korostelev (Russland), Gewinner in der Kategorie Weitwinkel
Foto: Mike Korostelev / UPY 2016
„Mangrove sunset“ von Fabio Galbiati (Italien), Zweitplatzierter in der Kategorie Weitwinkel
„Mangrove sunset“ von Fabio Galbiati (Italien), Zweitplatzierter in der Kategorie Weitwinkel
Foto: Fabio Galbiati / UPY 2016
„Lagoon“ von Greg Lecoeur (Frankreich), Drittplatzierter in der Kategorie Weitwinkel
„Lagoon“ von Greg Lecoeur (Frankreich), Drittplatzierter in der Kategorie Weitwinkel
Foto: UPY 2016 / Greg Lecoeur
„A Family Affair“ von Thomas Heckmann (Deutschland), Gewinner in der Kategorie Schiffswracks
„A Family Affair“ von Thomas Heckmann (Deutschland), Gewinner in der Kategorie Schiffswracks
Foto: Thomas Heckmann / UPY 2016
„Green Turtle with remora fish“ von Barathieu Gabriel (Frankreich), Würdigung in der Kategorie Weitwinkel
„Green Turtle with remora fish“ von Barathieu Gabriel (Frankreich), Würdigung in der Kategorie Weitwinkel
Foto: Barathieu Gabriel / UPY 2016
„Pilot Whales“ von Greg Lecoeur (Frankreich), Würdigung in der Kategorie Weitwinkel
„Pilot Whales“ von Greg Lecoeur (Frankreich), Würdigung in der Kategorie Weitwinkel
Foto: Greg Lecoeur / UPY 2016
„Beach Guardians“ von Alejandro Prieto (Mexiko), Würdigung in der Kategorie Weitwinkel
„Beach Guardians“ von Alejandro Prieto (Mexiko), Würdigung in der Kategorie Weitwinkel
Foto: Alejandro Prieto / UPY 2016
„Icebreaker“ von Tobias Friedrich (Deutschland), Würdigung in der Kategorie Weitwinkel
„Icebreaker“ von Tobias Friedrich (Deutschland), Würdigung in der Kategorie Weitwinkel
Foto: Tobias Friedrich / UPY 2016
„Turtle eating Jellyfish“ von Richard Carey (Thailand), Gewinner in der Kategorie Verhalten
„Turtle eating Jellyfish“ von Richard Carey (Thailand), Gewinner in der Kategorie Verhalten
Foto: Richard Carey / UPY 2016
„What feeds beneath“ von Alejandro Prieto (Mexiko), Zweitplatzierter in der Kategorie Verhalten
„What feeds beneath“ von Alejandro Prieto (Mexiko), Zweitplatzierter in der Kategorie Verhalten
Foto: Alejandro Prieto / UPY 2016
„Battle at the Nine“ von Ralph Pace (USA), Würdigung in der Kategorie Verhalten
„Battle at the Nine“ von Ralph Pace (USA), Würdigung in der Kategorie Verhalten
Foto: Ralph Pace / UPY 2016
„Crunch“ von Theresa A. Guise (USA), Würdigung in der Kategorie Verhalten
„Crunch“ von Theresa A. Guise (USA), Würdigung in der Kategorie Verhalten
Foto: Theresa A. Guise / UPY 2016

In England wurden die besten Fotos des Jahres ausgezeichnet, die unter Wasser entstanden sind. Der Award „2016 Underwater Photographer of the Year“ wurde in verschiedenen Kategorien vergeben, die Jury entschied sowohl nach technischer Umsetzung, als auch nach Art der Motive. TRAVELBOOK zeigt eine Auswahl der spektakulärsten Fotos.


Foto: Theresa A. Guise / UPY 2016

Fotografen aus mehr als 50 Ländern haben ihre Aufnahmen eingereicht, um den begehrten Titel „2016 Underwater Photographer of the Year“ (UPY 2016) zu ergattern, der jedes Jahr in London verliehen wird. Das Rennen gemacht hat schließlich ein Italiener: Das Foto eines Seepferdchenkopfes, das Davide Lopresti schlicht „Gold“ nannte, überzeugte die Jury dank seiner Schärfe, die trotz der Bewegung des Tieres im Bild überraschend gut sei. „Die ineinander übergehenden Farben Blau und Gelb machen den ‘Wow-Effekt‘ aus, den das Foto beim ersten Betrachten bei mir ausgelöst hat“, begeistert sich Jury-Mitglied Martin Edge, der selbst ein renommierter Unterwasserfotograf ist.

Die besten Reise-Angebote & -Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Davide Lopresti selbst sagt über sein preisgekröntes Foto und die Wahl des Motivs: „Im Laufe der Jahre hat sich die Population von Seepferdchen im Mittelmeer drastisch reduziert. Ihre Zahl konnte nur dank der Sensibilisierung der Öffentlichkeit und einer großangelegten Aufstockungsaktion wieder gesteigert werden. Einige Bereiche des Meeres sind nun vor schädlichen Fangmethoden wie etwa der Netzfischerei geschützt. Dies hat es verletzlichen und zarten Wesen wie dem Seepferdchen erlaubt, zurückzukehren. Genau das wollte ich mit meinem Foto würdigen.“

Neben dem Gesamtsieger Lopresti wurden weitere Fotografen in insgesamt neun Kategorien ausgezeichnet, darunter Aufnahmen mit Nah- und Weitwinkel, von Schiffswracks und von Verhalten von Tieren unter Wasser. Zudem wurden die Bilder von Fotografen gekürt, die bisher noch keinen anderen Fotowettbewerb gewonnen hatten, sowie speziell in britischen Gewässern entstandene Fotos. Auch zwei Deutsche finden sich unter den Gewinnern, unter anderem konnte Thomas Heckmann mit seiner Aufnahme eines Schiffswracks punkten, die einen Teil der Landschaft und die Unterwasserwelt zeigt. Dieses sowie eine Auswahl weiterer besonders schöner Fotos aus dem Wettbewerb finden Sie oben in unserer Fotogalerie!

Sämtliche der insgesamt mehr als 80 Gewinnerfotos finden Sie auf der Webseite von UPY London.

Dieses Foto zeigt einen noch ungeschlüpften Katzenhai in seinem Ei. Damit gewann der Engländer Dan Bolt in der Kategorie Nahaufnahme in britischen Gewässern

Dieses Foto zeigt einen noch ungeschlüpften Katzenhai in seinem Ei. Damit gewann der Engländer Dan Bolt in der Kategorie Nahaufnahme in britischen Gewässern. Foto: Dan Bolt / UPY 2016

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen