Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Welche Strecken betroffen sind – Infos für Reisende

Bahn rät wegen schweren Unwettern von Reisen nach Nordrhein-Westfalen ab

Bahn Unwetter
Blick auf eine überflutete Bahnstrecke in Hagen (NRW). Das Foto wurde am Mittwochabend (14.7.) aufgenommen. Die Bahn rät wegen der Unwetter von Fahrten nach NRW ab.Foto: dpa picture Alliance

Im Westen Deutschlands wüten heftige Unwetter mit Starkregen, die zu Überflutungen führten. Die Folgen sind verheerend, mehrere Menschen starben. Auch mehrere Bahnstrecken sind betroffen und mussten ganz oder teilweise gesperrt werden. Die Bahn rät derzeit sogar ganz von Reisen nach Nordrhein-Westfalen ab. Welche Strecken betroffen sind – Infos für Reisende.

Die Bahn teilte am Donnerstag mit, dass es aufgrund von Schäden durch die heftigen Unwetter in Nordrhein-Westfalen weiterhin zu Verspätungen und Zugausfällen kommt. Die Beeinträchtigungen würden voraussichtlich noch bis Freitag (16.7.) andauern.

Reisende sollte möglichst gar nicht in das besonders stark von den Unwettern betroffene Bundesland reisen. „Aufgrund der Vielzahl an Störungen bitten wir Sie, den Bereich NRW weiträumig zu umfahren“, so der Appell der Bahn in ihrer Reiseempfehlung. „Bitte verschieben Sie Reisen von und nach NRW nach Möglichkeit auf die kommenden Tage.“ Bei den noch verkehrenden Fernverkehrszügen müssten Passagiere mit einem erhöhten Aufkommen von Reisenden rechnen.

Folgende Strecken der Bahn sind wegen der Unwetter gesperrt

  • Die Strecke Köln – Düsseldorf – Essen – Dortmund ist mit erheblichen Einschränkungen befahrbar. Teilweise kommt es hier zu Umleitungen mit Verspätungen und/oder Zug- bzw. Haltausfällen.
  • Der Abschnitt Köln – Wuppertal – Hagen – Dortmund ist derzeit nicht befahrbar. Hier kommt es zu Zug- bzw. Haltausfällen.
  • Die Strecke Köln – Koblenz über Bonn Hbf ist nicht befahrbar. Der Abschnitt Köln – Koblenz über Bonn-Beuel auf der rechten Rheinseite ist befahrbar. Hier kommt es zu Verspätungen mit Haltausfällen.
  • Der internationale Fernverkehr von/nach Brüssel ist unterbrochen. Die betroffenen Fernverkehrszüge fallen zwischen Köln Hauptbahnhof und Bruxelles-Midi aus.

Weiterhin teilte die Bahn mit: „Derzeit enden und wenden Züge aus Richtung Hannover/Bremen/Paderborn in Hamm(Westf) Hbf, Münster(Westf) Hbf sowie Dortmund Hbf. Züge aus Richtung Norddeich/Emden enden und wenden in Münster(Westf) Hbf. Die Züge aus Richtung Süddeutschland enden und wenden in Koblenz Hbf bzw. in Köln Hbf.“

Was passiert mit bereits gebuchten Bahn-Tickets?

Die Bahn versichert, dass alle bereits gebuchten Tickets des Fernverkehrs für Strecken, die am 14.07.2021 und 15.07.2021 vom Unwetter in NRW betroffen sind, ihre Gültigkeit behalten. Reisende können die Tickets demnach bis sieben Tage nach Störungsende entweder flexibel nutzen oder kostenfrei stornieren. Dies gelte auch für zuggebundene Tickets. Sitzplatzreservierungen können ohne Aufpreis umgebucht werden.