An 365 Tagen im Jahren

Airline will Balearen mit Wasserflugzeugen verbinden

Eine private Airline plant, künftig Flüge mit Wasserflugzeugen zwischen den Baleareninseln anzubieten
Eine private Airline plant, künftig Flüge mit Wasserflugzeugen zwischen den Baleareninseln anzubieten (Symbolfoto)
Foto: dpa Picture Alliance

Wer von Mallorca zu einer der anderen Baleareninseln reisen möchte, muss derzeit noch die Fähre nehmen oder mit einem normalen Passagierflugzeug fliegen. Eine neue Airline plant nun, die Baleareninseln künftig mit Wasserflugzeugen zu verbinden.

Zunächst hatte das „Mallorca Magazin“ von den neuen Wasserflugzeug-Routen der in Palma ansässigen Fluggesellschaft Isla Air berichtet. In einer ersten Phase soll es zunächst regelmäßige Verbindungen von Palma nach Ibiza, Menorca und Formentera geben, schreibt die Airline auf ihrer eigenen Webseite. Möglich sei auch Ibiza-Formentera. Profitieren sollen von den Routen sowohl Einheimische als auch Touristen.

Abflug in den Häfen

Für die Flüge will Isla Air Turboprop-Flugzeuge vom Typ DHC-6 Twin Otter mit 18 Plätzen einsetzen. Gestartet werden soll in den Haupthäfen der jeweiligen Inseln. „Die Abflugorte wurden ausgewählt, um Einwohnern und Touristen die beste Verbindung zwischen den Inseln anbieten zu können“, so die Airline.

Mit diesen Airlines kommen Sie jetzt noch nach Mallorca

Starttermin noch unklar

Wann die Flüge starten können, ist unklar. Noch hat die Airline dem Bericht zufolge keine Genehmigungen. Die Gespräche mit den Behörden liefen aber positiv. Auch über die Kosten für einen Flug ist derzeit noch nichts bekannt, diese seien jedoch „niedriger als Sie denken“, wie Isla Air ankündigt. Zudem gebe es „niedrigere Betriebskosten als bei Flugzeugen, die von Flughäfen aus starten, sowie ein geringerer Kraftstoffverbrauch und weniger CO2-Emissionen.“