Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Pilotprojekt

Israelische Airline bietet Corona-Tests im Flugzeug an

Corona-Tests Flugzeug Israel
Die israelische Fluggesellschaft El Al hat im Rahmen eines Pilotprojekts Passagiere im Flugzeug auf COVID-19 testen lassenFoto: dpa Picture Alliance

Werden Flugpassagiere bald über den Wolken auf Corona getestet? Die israelische Airline El Al jedenfalls hat ein entsprechendes Pilotprojekt gestartet und am Donnerstag während eines Fluges von New York nach Tel Aviv Passagiere im Flieger auf Corona getestet. TRAVELBOOK kennt die Hintergründe.

Für Flugreisende nach Israel ist aktuell ein Corona-PCR-Test nach Ankunft am Airport in Tel Aviv vorgeschrieben. Um Gedränge, lange Warteschlangen und mögliche Ansteckungsrisiken auf dem Flughafen zu vermeiden, erprobt die israelische Fluggesellschaft El Al derzeit ein alternatives Verfahren. Die Airline testet Passagiere bereits im Flugzeug. Im Rahmen eines Pilotprojekts konnten sich am Donnerstag (5. August) die Passagiere eines El Al-Flugs von New York nach Tel Aviv an Bord der Maschine auf Corona testen lassen. El Al erwartete eigenen Angaben zufolge etwa 280 Passagiere. Die Ergebnisse des PCR-Tests sollten die Fluggäste nach Ankunft in Israel erhalten, berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa) .

21 Euro für Corona-Test im Flugzeug

Normalerweise müssen ankommende Passagiere in Israel direkt nach Ankunft am Ben Gurion Airport in Tel Aviv einen PCR-Test machen. Ein erster Test muss bereits vor Reiseantritt (innerhalb von 72 Stunden vor Abflug) erfolgt sein und gilt als Voraussetzung, den Flug nach Israel überhaupt antreten zu dürfen. El Al gab an, das neue mit dem israelischen Gesundheitsministerium abgesprochene Test-Verfahren weltweit erstmals zu erproben, schreibt dpa weiter. Vorab registrierte Fluggäste mussten für den Corona-PCR-Test im Flugzeug umgerechnet knapp 21 Euro bezahlen – ebenso viel wie für einen Test am Flughafen bei vorheriger Registrierung.

Auch interessant: Der perfekte Roadtrip durch Israel

In einer Erklärung am Mittwoch, in der El Al das Pilotprojekt angekündigt hatte, betonte die Airline laut der israelischen Internetzeitung „The Times of Israel“, die Methode könne „ein Durchbruch für die zukünftige Einreise von Touristen nach Israel“ sein. „Ziel des Projekts ist es, das Flugerlebnis wieder auf ein ähnliches Niveau zu bringen, das wir vor dem Ausbruch des Coronavirus kannten“, zitiert die Internetzeitung El Al weiter. Ob das jedoch gelingt und möglicherweise auch Airlines anderer Länder nachziehen werden, bleibt abzuwarten. Erst einmal müssen die Ergebnisse des Projekts vorliegen.

Einreise nach Israel für ausländische Reisende verboten

Aktuell besteht in Israel ein Einreiseverbot für alle ausländischen Reisenden. Ausnahmen gelten laut Auswärtigem Amt lediglich für Reisende, die einen Lebensmittelpunkt in Israel nachweisen können. Seit einigen Wochen verzeichnet Israel wieder eine steigende Zahl an Corona-Neuinfektionen. Nach Angaben des israelischen Gesundheitsministeriums wurden am Donnerstag (5. August) 3843 neue Fälle bestätigt. Mitte Juli lag die Zahl der täglichen Neuinfektionen noch unter 1000.