Nackte Tatsachen

Irland bekommt ersten offiziellen FKK-Strand

Gruppe junger Menschen beim Nacktbaden
Auch die Iren dürfen nun ganz legal an einem Nacktbadestrand die Hüllen fallen lassen
Foto: Getty Images

Irland war bis 2017 so etwas wie ein gallisches Dorf der Prüderie in Europa: Über Jahrzehnte war FKK in dem katholischen Land untersagt. Vergangenes Jahr wurde das Verbot schließlich gekippt – und nun eröffnet auch der erste offizielle Nudistenstrand. Doch wo die einen jubeln, rümpfen andere bereits die Nase. Denn komplett textilfreie Massenanstürme möchte man in der Kleinstadt Dalkey weniger sehen. Immerhin residieren dort auch echte Weltstars.

Mit einer Mega-FKK-Party am 1. Juni 2018 soll der Badestrand Hawk Cliff in Dalkey quasi offiziell eingeweiht werden. Und vielleicht befindet sich unter den Beobachtern der großen Nudistensause auch der ein oder andere Prominente, denn der FKK-Beach liegt in unmittelbarer Sichtweite von Killiney Hill, wo Superstars wie Bono und New-Age-Queen Enya sowie einige andere gutbetuchte Iren wohnen.

Killiney Hill mit Blick auf die Bucht von Dublin

Killiney Hill mit Blick auf die Bucht von Dublin
Foto: Getty Images

Pat Gallagher, Präsident des irischen Naturistenverbands INA, freut sich über den ersten Strand, an dem FKK erlaubt ist: „Das ist ein Meilenstein für Irland“, sagte er der irischen „The Sun“. Doch erwartungsgemäß sind nicht alle Anwohner von dem zukünftigen nackten Treiben begeistert. Der Politiker John Bailey von der konservativen Partei Fine Gael meint in der „Sun“, das könne „eine falsche Botschaft senden“ und weist darauf hin, dass „dies ein wunderschöner, idyllischer Ort ist, an dem sich auch eine Menge junger Menschen und Kinder aufhalten“.

Die besten Reise-Storys kostenlos vorab lesen! Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Denn der Strandabschnitt in der Bucht von Dublin wird nicht ausschließlich FKK-Anhängern vorbehalten, sondern auch für Nicht-Nudisten zugänglich sein. Wie die Irish Naturist Association (INA) auf ihrer Homepage verkündet, werden am Badestrand Hawk Cliff aber noch in diesem Frühjahr offizielle Hinweisschilder aufgestellt. Spätestens dann weiß jeder Besucher, dass er womöglich unbekleideten Personen begegnen kann.

Auch interessant: Was ist der Unterschied zwischen FKK und textilfrei?

Es drohen Proteste

Nichtsdestotrotz: Für irische Anhänger der Freikörperkultur war der erste Strand, an dem FKK offiziell möglich ist, schon lange überfällig. Erst 2017 wurde eine Vorschrift gekippt, die es den Iren untersagte, sich sittenwidrig zu zeigen. Das Gesetz stammt aus dem Jahr 1854 und war 1935 dahingehend konkretisiert worden, als dass auch das Sonnenbaden ohne Bekleidung strafbar gemacht wurde.

Auch interessant: FKK – 7 Dinge, die man dabei vermeiden sollte

Es bleibt abzuwarten, ob sich in Dalkey noch größerer Protest formiert; Fine-Gael-Politiker Bailey will das Thema immerhin „in einer Ratsversammlung“ ansprechen. INA-Chef Pat Gallagher glaubt allerdings, dass der FKK-Strand nun auch mehr Touristen ins Land lockt, denn andere Naturisten-Vereinigungen könnten ihren Mitgliedern nun auch Irland empfehlen, erklärt er „The Sun“. Doch ob ausgerechnet wegen eines einzigen FKK-Strandes jemand nach Irland reist, bleibt fraglich.

Themen