Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

40 Verbindungen, neues Hygienekonzept

Flixbus nimmt Betrieb nach Corona-Pause wieder auf

Flixbus Rückkehr nach Corona
Die grünen Busse von Flixtrain fahren wieder – zumindest auf einigen StreckenFoto: dpa picture alliance

Nachdem Flixbus im November 2020 seinen Betrieb Corona-bedingt eingestellt hatte, nimmt der Fernbus-Reiseanbieter heute (25. März) wieder den Betrieb auf. Pünktlich zu den Ostertagen sollen rund 40 Strecken wieder bedient werden. TRAVELBOOK hat alle Infos zu den Strecken, den neuen Hygiene-Regeln bei Flixbus und dem ebenfalls geplanten Neustart von Flixtrain.

Nach einer Corona-Pause von mehreren Monaten nimmt der Fernbus-Reiseanbieter Flixbus ab heute wieder den Betrieb auf. Zum Anfang sollen 40 Strecken wieder befahren werden, darunter viele innerdeutsche, aber auch einige europäische Ziele, wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt, die TRAVELBOOK vorliegt.

Mit der Wiederaufnahme der Fahrten tritt bei Flixbus außerdem ein neues Hygienekonzept in Kraft. So soll es eine neue Kapazitätsanzeige geben und einen kontaktlosen Check-in für die Fahrtgäste. Außerdem neu: ein verbessertes Filtersystem, das für zusätzlichen Schutz sorgen soll. „Aktuell arbeitet FlixMobility daran, die neue Technologie in möglichst vielen Fahrzeugen einzusetzen. Unabhängig davon verfügen alle FlixBusse über leistungsfähige Lüftungssysteme, die eine kontinuierliche Frischluftzufuhr gewährleisten“, heißt es seitens des Unternehmens. Zusätzlich gelte dennoch die ganze Fahrt über Maskenpflicht.

Auch interessant: Hotelverband fordert: »Osterurlaub muss auch in Deutschland möglich sein

Auf welchen Strecken fährt Flixbus nach der Corona-Pause?

Beliebte Strecken wie Berlin – Hamburg, Berlin – Leipzig, Berlin – Frankfurt, Berlin – München sowie Köln – Frankfurt sind nun bei Flixbus wieder buchbar. „Zudem fahren wir unter anderem noch folgende deutsche Ziele an: Aachen, Augsburg, Bayreuth, Bonn, Chemnitz, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, Gera, Halle, Hamburg, Heidelberg, Leipzig, Mainz, Mannheim, Merseburg, Rostock, Saarbrücken, Trier, Ulm, Weimar, Würzburg, Zeitz und Zwickau“, teilte eine Sprecherin des Unternehmens TRAVELBOOK mit.

Wann fährt Flixtrain wieder?

Nicht nur Flixbus, auch die Tochter Flixtrain ging im November in die Corona-Pause. Nun plant das Bahn-Konkurrenz-Unternehmen ebenfalls die Wiederaufnahme des Betriebs – allerdings aktuell erst im Sommer. Stand jetzt, sollen die grünen Züge ab 24. Juni wieder auf den Strecken Berlin-Köln, Köln-Hamburg und Berlin- Stuttgart mit bis zu zwei Fahrten pro Tag und Richtung fahren.

Auch interessant: So war meine erste Fahrt im Flixtrain

Allerdings: „Je nachdem wie sich die Situation entwickelt, sind wir auch in der Lage früher zu starten“, so eine Sprecherin des Unternehmens zu TRAVELBOOK.