Schriftzug „I amsterdam“

Warum Amsterdams berühmtes Foto-Motiv plötzlich verschwunden ist

Fast jeder, der in den letzten Jahren in Amsterdam war, kennt ihn: Den rot-weißen Schriftzug „I amsterdam“. Nicht nur ist das Motto der Stadt auf zahlreichen Souvenirs zu sehen, sondern stand bisher auch in riesigen Lettern vor dem berühmten Reichsmuseum. Doch dort herrscht nun Leere – denn die Buchstaben wurden auf Drängen der Stadt abgebaut.

Ein Foto vor dem Schriftzug „I amsterdam“: Das gehörte für Touristen in der niederländischen Hauptstadt bisher oft dazu. Doch mit diesem besonderen Andenken ist nun Schluss. Obwohl er millionenfach abgelichtet wurde, ist der große Schriftzug vor dem Reichsmuseum nun verschwunden – sehr zum Ärger der Touristen.

Grund dafür sei ein Beschluss des Gemeinderates. Dieser folgte auf einen Antrag der Partei GroenLinks, wie die Amsterdamer Zeitung „Het Parool“ berichtet. Trotz vieler Gegenstimmen habe sich im Stadtparlament eine Mehrheit für den Abbau gefunden.

Auch interessant: 6 Dinge, die du in Amsterdam machen musst

„I amsterdam“ bleibt trotzdem Slogan der Stadt

Der Slogan „I amsterdam“ bleibe aber das offizielle Motto der Tourismuswerbung, erklärte eine Sprecherin des Unternehmens Amsterdam Marketing. „Die Buchstaben stehen für den offenen und toleranten Charakter von Amsterdam.“

Auch interessant: Die besten Tipps für den Kurztrip nach Amsterdam

Nachdem sich zehn Jahre lang unzählige Besucher stehend, liegend oder sitzend auf den Lettern fotografieren ließen, müssten sie nun zunächst gründlich renoviert werden, sagte die Sprecherin. Danach sollten sie abwechselnd an verschiedenen Orten der Stadt aufgestellt werden.