Bis zu 18 Euro pro Flug

Frankreich führt Ökosteuer für Flugtickets ein

Ein Flugzeug über Paris
Ein Flugzeug über Paris
Foto: Getty Images

Ab 2020 muss jeder, der ein Ticket für einen Flug ab Frankreich kauft, eine zusätzliche Ökosteuer zahlen. Damit will die französische Regierung Millionen zugunsten des umweltfreundlicheren Bahnverkehrs einnehmen.

Je nach Tarif, Zielflughafen und Länge des Fluges sollen dabei zwischen 1,50 und 18 Euro fällig werden. So fällt der höchst mögliche Betrag von 18 Euro zum Beispiel an, wenn man einen Business-Class-Flug von Frankreich zu einem Ziel außerhalb der Europäischen Union bucht.

Auf einen Blick: Die besten Reise-Storys und -Angebote der Woche gibt’s im kostenlosen TRAVELBOOK-Newsletter!

Ausnahme für Umsteigeverbindungen und Übersee-Territorien

Auch Flüge auf die Insel Korsika und in die französischen Überseegebiete wie Martinique sind von der Steuer ausgenommen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, setzt Frankreich auf einen Gewinn von 180 Millionen Euro durch die Steuer. Die Einnahmen sollen vor allem in den französischen Bahnverkehr fließen.

Themen