Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Statische Probleme

Marienbrücke am Schloss Neuschwanstein lange gesperrt

Touristen am Schloss Neuschwanstein
Die Marienbrücke am Schloss Neuschwanstein bleibt bis Herbst 2022 gesperrt. Grund sind statische Probleme.Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv/dpa

Nicht nur bei Touristen aus dem Ausland ist das Schloss Neuschwanstein sehr beliebt, auch aus Deutschland kommen viele Besucher dorthin. Ein Highlight ist die Marienbrücke – doch darauf müssen die Touristen jetzt erst einmal lange verzichten.

Das Schloss Neuschwanstein ist eine der meistbesuchten Attraktionen Deutschlands. Zur Besichtigung gehört für viele Gäste auch ein Gang über die Marienbrücke. Doch dieser muss bis Herbst 2022 leider ausfallen.

Marienbrücke am Schloss Neuschwanstein bis Herbst 2022 geschlossen

Wegen statischer Probleme bleibt die Marienbrücke am Schloss Neuschwanstein bis Herbst 2022 geschlossen. Wie die bayerische Schlösserverwaltung mitteilte, müssen mehrere Felsanker der 90 Meter hohen Brücke ausgetauscht werden. Eine Untersuchung habe zudem ergeben, dass zusätzliche Befestigungen in den Berg gebohrt werden müssten.

Auch interessant: Kopie von Schloss Neuschwanstein in China ist ein Lost Place

Die Arbeiten sind demnach wegen des alpinen Geländes technisch besonders anspruchsvoll. Die Schlösserverwaltung rechnet damit, dass die Planungen bis Ende des Jahres fertig sind. Mit den Arbeiten solle dann im Frühjahr 2022 begonnen werden.

Die Marienbrücke am Schloss Neuschwanstein hatte Bayerns König Maximilian II. in den 1850er Jahren als hölzernen Reitsteg für seine Frau Marie errichtet. Sein Sohn König Ludwig II. ersetzte diesen durch eine Eisenkonstruktion. 1978 musste die historische Brücke durch einen Neubau ersetzt werden.

Aktuelle Corona-Lage

Aktuell (Stand 28. Mai) hat das Schloss Neuschwanstein geöffnet. Interessierte sollten sich aber trotzdem unbedingt kurz vor einem Besuch erkundigen, wie die Situation ist. Denn sollte die Sieben-Tage-Inzidenz wieder steigen, ist es auch möglich, dass die Sehenswürdigkeit wieder schließt. Aktuell heißt es auf der Internetseite: „Die Besichtigung von Schloss Neuschwanstein ist für Besucher nur im Rahmen einer Führung möglich. Bitte beachten Sie, dass die Gruppengrößen aufgrund der Hygienevorschriften deutlich reduziert werden mussten.“