Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Trotz Corona-Ausbrüchen

Zwei beliebte Reedereien schaffen Maskenpflicht auf Kreuzfahrtschiffen ab

Mundschutz auf Kreuzfahrtschiff
Mund-Nasen-Bedeckungen sind an Bord vieler Schiffe obligatorisch – zwei Reedereien wollen die Maskenpflicht nun aber lockernFoto: Getty Images

Im Zuge der Corona-Pandemie litt vor allem auch die Kreuzfahrtbranche immer wieder unter Krankheitsausbrüchen an Bord. Mit Aufkommen der hochansteckenden Omikron-Variante wurden viele Maßnahmen auf den Schiffen noch verschärft, unter anderem die Maskenpflicht. Doch nun wollen zwei Reedereien eben jene wieder aufheben. Die Details.

Immer wieder gab es in den vergangenen zwei Jahren massive Corona-Ausbrüche auf Kreuzfahrtschiffen. Und immer wieder gerieten Reedereien für ihren Umgang mit diesen Ausbrüchen in Kritik (TRAVELBOOK berichtete). Dabei wurde immer wieder betont, es gebe umfassende Sicherheitsmaßnahmen. Nun wollen allerdings zwei Reedereien trotz weiterhin weltweit hoher Infektionszahlen die Maskenpflicht an Bord der Kreuzfahrtschiffe aufheben.

Auf welchen Kreuzfahrtschiffen ab 14. Februar keine Maskenpflicht für Geimpfte gilt

Auf allen Kreuzfahrtschiffen der Reederei „Royal Carribean“ wird die Maskenpflicht für Geimpfte ab 14. Februar deutlich gelockert. In den aktuellen Maskenrichtlinien der Reederei heißt es: „Das Tragen von Masken ist (in folgenden Bereichen, Anm. d. Red.) nicht vorgeschrieben: In Bereichen unter freiem Himmel auf dem Schiff, (es sei denn, Sie befinden sich in einer überfüllten Umgebung), im Pool oder bei anderen Aktivitäten, bei denen Sie nass werden können, sowie an Orten, die nur für geimpfte Gäste zugänglich sind, wie z. B. ausgewählte Bars, Lounges, Restaurants, Shows und Casino Royale.“

Zusätzlich weist die Reederei darauf hin, dass die Regelungen explizit erst ab kommenden Montag gelten und dass man noch nicht wisse, wie die Bestimmungen in Europa seien. Urlauber, die eine Kreuzfahrt von oder nach Europa gebucht hätten, würden per E-Mail über die Bestimmungen benachrichtigt werden.

Auch interessant: Was passiert eigentlich mit Müll auf Kreuzfahrtschiffen?

Ab 1. März keine Maskenpflicht bei „Norwegian Cruise Line“

Auch „Norwegian Cruise Line“ lockert die Masken-Bestimmungen deutlich. So teilt die Reederei etwa auf ihrer Webseite mit, dass ab 1. März folgende neue Regelungen für den Mund-Nasen-Schutz gelten: „Unsere Kreuzfahrten werden mit 100%iger Impfung aller Gäste ab fünf Jahren und der Besatzung durchgeführt. Daher ist ein Mund-Nasen-Schutz nicht zwingend erforderlich. (…) Die Entscheidung über das Tragen einer Maske an Bord liegt im Ermessen eines jeden Gastes.“ Man empfehle den Gästen lediglich noch, in geschlossenen Räumen sowie im Außenbereich dann, wenn ein Sicherheitsabstand nicht einzuhalten ist, eine Maske zu tragen.

Allerdings: Auch bei „Norwegian Cruise Line“ gelten für Europa andere Regeln. Bei Kreuzfahrten in Europa gelte sowohl im Innen- als auch im Außenbereich weiterhin eine Maskenpflicht.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für