Ryanair-Kunden müssen für bereits gebuchte Flüge draufzahlen

Ab dem 1. April 2020 erhöht sich die Luftverkehrssteuer, Fliegen wird also etwas teurer. Die Maßnahme ist Teil des Klimapakets, das die Bundesregierung beschlossen hat. Die irische Billigairline Ryanair bittet nun auch Kunden zur Kasse, die ihre Flüge bereits gebucht haben, und setzt für die Zahlung eine sehr kurze Frist an. Aber ist das wirklich rechtens? TRAVELBOOK hat nachgefragt.