Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

US Centers for Disease Control and Prevention

US-Gesundheitsbehörde warnt wegen Corona vor Kreuzfahrtreisen

Die US-Gesundheitsbehörde warnt vor Reisen auf Kreuzfahrtschiffen wegen der Corona-Pandemie
Die US-Gesundheitsbehörde warnt vor Reisen auf Kreuzfahrtschiffen wegen der Corona-PandemieFoto: Getty Images

Erst vor drei Wochen jubelte die Kreuzfahrtbranche, als die CDC das Verbot von Kreuzfahrtschiffen im US-Seeraum auslaufen lief. Doch nun kommt die Ernüchterung: Die US-Gesundheitsbehörde warnt ausdrücklich vor Kreuzfahrten. TRAVELBOOK hat die Infos.

Die Gesundheitsbehörde „US Centers for Disease Control and Prevention“, kurz CDC, warnt nun vor Reisen auf Kreuzfahrtschiffen. In den Reisehinweisen auf der Website der Behörde heißt es „CDC empfiehlt allen Menschen, Reisen auf Kreuzfahrtschiffen, inklusive Flusskreuzfahrten, weltweit zu vermeiden.“ Das Infektionsrisiko sei „sehr hoch“.

Kreuzfahrtpassagiere hätten insbesondere bei Infektionskrankheiten, die von Mensch zu Mensch übertragen werden, wie auch Covid-19, ein erhöhtes Risiko, sich anzustecken.

Keine Verlängerung des „No Sail Ban“ trotz Corona-Fällen

Außerdem weist die CDC daraufhin, dass es in der Vergangenheit mehrere Corona-Ausbrüche an Bord von Kreuzfahrtschiffen gegeben habe. Jüngstes Beispiel ist der Fall der Megayacht „Sea Dream 1“, bei deren erster Karibik-Reise mehrere Menschen an Bord sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

Rätseln Sie gerne? Schauen Sie doch mal auf der TRAVELBOOK-Quizseite vorbei!

Eigentlich hatte die Gesundheitsbehörde das Verbot von Kreuzfahrtschiffen gar nicht aufheben wollen. Der sogenannte „No Sail Ban“ sollte nach Meinung der Experten der Behörde noch bis Februar 2021 weiterbestehen – doch die Trump-Administration hatte angewiesen, den Bann zu Ende Oktober auslaufen zu lassen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für