Entspannung in der Natur

Zehn neue Qualitätswanderwege in Deutschland gekürt

7-Berge-Weg im Schwarzwald
Der 7-Berge-Weg im Schwarzwald führt auch durch ausgedehnte Mischwälder.
Foto: Foto: Alex Kijak/Deutscher Wanderverband

Natur entdecken vom Schwarzwald bis zum Bayerischen Wald: Der Wanderverband hat zehn neue Routen in seine Liste ausgezeichneter Wanderstrecken aufgenommen. Damit gibt es in Deutschland insgesamt 235 Qualitätswanderwege.

Zehn neue Wanderwege dürfen sich ab jetzt mit der Auszeichnung „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ schmücken. Die Routen liegen zum Großteil in Baden-Württemberg, der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete aber auch jeweils eine Strecke in Bayern und Nordrhein-Westfalen aus.

Bundesweit gibt es nun 235 Qualitätswanderwege

22 Wege wurden zudem nachzertifiziert, das ist alle drei Jahre nötig, wenn die Region weiter mit dem Qualitätssiegel werben will. Im Schwarzwald wurden der 7-Berge-Weg Nagold und der Geschichtspfad Unterkirnach erstmals ausgezeichnet. Neu dabei sind außerdem der Niesetalweg in Ostwestfalen-Lippe sowie der Rundweg Bussard im Bayerischen Wald.

Extremwandern für Anfänger – so klappt’s!

Damit gibt es bundesweit inzwischen 235 Qualitätswanderwege von insgesamt rund 15.000 Kilometern Länge. Für die Auszeichnung prüft der Wanderverband verschiedene Kriterien, darunter Naturattraktionen, Aussichten, Abwechslung und Wegweisung.

 

Themen