Nach dreiwöchiger Schließung

Das Yosemite-Tal ist wieder geöffnet

Feuer im Yosemite-Tal
Bereits im Juli war das Feuer im Yosemite-Tal ausgebrochen
Foto: Getty Images

Im Juli war westlich des Yosemite-Naturparks das Ferguson Feuer ausgebrochen. Drei Wochen lang musste der beliebte Ausflugsort geschlossen bleiben – bis jetzt. Touristen dürfen jetzt wieder in das Yosemite-Tal reisen.

Bereits am 14. August wurde das Yosemite Valley wieder geöffnet – der Bereich war zuvor wochenlang wegen der schlechten Luftqualität aufgrund der wütenden Feuer westlich des Nationalparks geschlossen worden.

Auch interessant: Waldbrände an Portugals Algarve breiten sich aus

Das Feuer begann im vergangenen Juli zu wüten

Mitte Juli war das Ferguson Feuer westlich des Naturparks ausgebrochen. Es zerstörte mehr als 36.000 Hektar Wald. Die Flammen wüteten auch entlang der Zufahrtsstraßen zu dem Yosemite-Tal und verbrannten bereits abgestorbene oder umgestürzte Bäume. Knapp 3000 Feuerwehrleute waren wochenlang im Einsatz im Kampf gegen die Brände.

Das für seine steilen Granitwände und Wasserfälle bekannte Yosemite-Tal lockt jährlich mehr als vier Millionen Besucher an.