Anzeige

Hier erlebt jeder Glücksmomente!

Das sind Top-Reiseziele für 2020

Haben Sie schon an Ihren nächsten Urlaub gedacht? Nein? Dann wird es jetzt Zeit!
Foto: FTI Touristik

Langsam nähern wir uns dem Jahresende – während die einen gedanklich bei Glühwein und Weihnachtsvorbereitungen sind, planen andere bereits ihren nächsten Urlaub. Warum das eine gute Idee ist? Jetzt gibt es die besten Frühbucher-Deals!

Egal ob Italien oder Ägypten: Auf Schnell-Entscheider warten tolle Angebote und satte Rabatte bis zu 65 Prozent! Bleibt nur die Frage: Wohin soll es gehen? Beim Beantworten dieser Frage können wir helfen. Zusammen mit dem Reiseveranstalter FTI Touristik  haben wir die günstigsten Top-Reiseziele des nächsten Jahres für Sie zusammengestellt.

Bahrain

Lange lag das Königreich der 33 Inseln touristisch im Schatten der Metropolen Dubai und Abu Dhabi. Doch seit einiger Zeit ändert sich das!

Die Hauptstadt Manama befindet sich auf der größten Insel Bahrains, benannt nach dem Königreich Bahrain
Foto: FTI Touristik

Wer erlebt hier Glücksmomente? Kulturinteressierte, Bade- und Partyfans! Bahrain gilt nämlich als liberalstes Land unter den Golfstaaten, und das Nachtleben lässt keine Wünsche offen. Gleichzeitig gibt es viele kulturelle Schätze zu entdecken, etwa die Ruinen der jahrtausendealten Dilmun-Kultur – einzigartig in der Golfregion. Touristen können unter anderem das Unesco-Weltkulturerbe Qal’at al-Bahrain (eine Hafensiedlung mit Fort), den Barbar-Tempelkomplex, die größte prähistorische Grabstätte (75.000 Grabhügel) oder die Saar-Siedlung mit Tempel und Gräbern besichtigen.

Ausflüge, Ausritte, Nachtleben und Badeträume: Der Golfstatt Bahrain hat jede Menge zu bieten. Und: Jetzt ist die beste Buchungszeit! Bei FTI Touristik erhalten Sie fette Rabatte
Foto: FTI Touristik

Gut zu wissen: Bahrain gilt als sicheres Reiseland. Besucher sollten laut Auswärtigem Amt lediglich die örtliche Medienberichterstattung verfolgen, Demonstrationen meiden und sich umsichtig verhalten.

Italien

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? Italien ist seit den 1950er-Jahren DAS Urlaubsziel der Deutschen und liegt auch im kommenden Jahr wieder voll im Trend. Warum? Weil das Essen einfach sooo lecker ist, die Leute sooo nett sind und es dort noch so viele schöne Städchen und Gegenden gibt, die entdeckt werden wollen.

Vieste liegt direkt am Ende des italienischen „Stiefelsporns“. Die kleine Stadt mit über 13.000 Einwohnern war einmal ein Fischerdorf und ist einer der traumhaftesten Orte in ganz Italien
Foto: FTI Touristik

Wer erlebt hier Glücksmomente? Genießer, Badefans und Leute, die kurze Wege schätzen. Egal ob die großen Inseln Sizilien oder Sardinien, die landschaftlich wunderschöne Toskana-Region oder das südliche Kalabrien: Italien bietet von oben bis unten wunderschöne Reiseziele. Besondere Tipps? Die Kleinstadt Vieste! Sie befindet sich an der östlichen Spitze des Garganokaps. Dieser Ort bietet wunderschöne Plätze und atemberaubende Ausblicke über das Meer. In der Nähe liegt der Gargano-Nationalpark, wo neben Buchen, Eichen und Ahorn auch 60 Prozent der europäischen Orchideenarten wachsen – so viele wie nirgends sonst. Ein weiterer Tipp: die Seen in Norditalien. Ob Lago Maggiore, Comer See oder der Gardasee – hier umarmt den Urlauber schon wenige Kilometer hinter der italienischen Grenze das Dolce-Vita-Gefühl: Kleine Schuhläden, Limoncello-Verkaufsstände und Gourmet-Eisdielen säumen die Straßen der kleinen Städte. Und der Ausblick? Atemberaubend!

Blick über den Gardasee und die Stadt Malcesine. Münchner erreichen den Ort nach nur fünf Stunden Autofahrt
Foto: FTI Touristik

Gut zu wissen: Von Deutschland aus gibt es Fluglinien nach Rom, Verona oder Venedig – und wer früh bucht, wird mit ordentlichen Rabatten von bis zu 30 Prozent belohnt. Aber viele Deutsche reisen dank der geringen Entfernung auch mit dem Auto oder dem Zug an.


Stressfrei eine Reise planen? So geht’s!

  1. Inspiration. Zuerst müssen folgende Fragen geklärt werden: Wohin soll es gehen? Mit wem? Was ist das Ziel – Entspannung, Abenteuer, Entdecken? Wie hoch ist das Budget und wie lange soll die Reise sein?

  2. Buchen. Wichtig: Angebote genau lesen, keine vorschnellen Entscheidungen treffen. Am besten plant man die Reise mit einem verlässlichen Ansprechpartner, an den man sich auch während der Reise mit eventuellen Fragen wenden kann. Der Reiseveranstalter FTI Touristik ermöglicht sowohl die bequeme Online-Buchung,  als auch eine persönliche Reiseberatung in den zahlreichen Reisebüros. Gleichzeitig werden Urlauber aber auch während und nach der Reise rundum gut betreut. Das erspart Stress!

  3. Vorbereitung. Bürokratische Fragen rechtzeitig vor Reiseantritt klären. Bei Reisen außerhalb Europas gilt es Folgendes zu beachten: Gilt der Reisepass noch? Brauche ich eine besondere Impfung? Wie kann ich vor Ort bezahlen? Was darf ich mit auf die Reise/ins Flugzeug nehmen?

  4. Packen. Vorher unbedingt die Wettervorhersage checken! Nichts ist unangenehmer, als die falsche Kleidung dabeizuhaben. Den Koffer nicht zu klein wählen, lassen Sie Platz für Mitbringsel. Vor Abreise besser prüfen, ob alle Unterlagen eingepackt und vollständig sind.

Ägypten: Marsa Alam & Quseir

Marsa Alam und Quseir sind Nachbarstädte und liegen direkt am Roten Meer –  eine der attraktivsten Urlaubsgegenden Ägyptens.

Wer erlebt hier Glücksmomente? Menschen, die entspannen wollen, genauso wie Badefans, Taucher und Schnorchler. Denn: Um die beiden Küstenstädte herum liegen die weltweit schönsten Korallenriffe! Sie sind häufig auch schwimmend vom Hotel aus zu erreichen. Wer Glück hat, entdeckt hier sogar eine Riesenmeeresschildkröte.

Die spektakulärsten Tauch-Spots der Region sind unter anderem Abu Dabab (für Anfänger) und das Elphinstone Reef (wegen der starken Strömung nur Fortgeschrittenen zu empfehlen)
Foto: FTI Touristik

Auch außerhalb des Wassers gibt es viel zu entdecken. Zahlreiche Märkte und Basare sowie ansässige Fischer, Schafhirten und Dromedarzüchter vermitteln Urlaubern einen Eindruck von der ägyptischen Lebenskultur. Rund 50 Kilometer von Marsa Alam entfernt liegt außerdem der Wadi al-Gimal-Hamata Nationalpark, in dem Kamele und wilde Affen, unzählige Vogelarten, Seekühe und Meeresschildkröten leben.

Von Marsa Alam und Quseir aus sind auch Ausflüge zu den berühmten Pyramiden von Kairo möglich
Foto: FTI Touristik

Gut zu wissen: Zwischen beiden Küstenstädten liegt ein internationaler Flughafen, der die Anreise stressfrei ablaufen lässt. In Geschäften, Hotels und Restaurants wird gut Englisch und teilweise Französisch gesprochen – das perfekte Sommerreiseziel für All-Inclusive-Liebhaber. Und: Frühbucher können bis zu 30 Prozent sparen.

Mallorca

Es ist und bleibt eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen: Mallorca.

Wer erlebt hier Glücksmomente? Der klischeehafte Partyurlauber? Ja. Aber damit allein würde man der wunderschönen, spanischen Insel Unrecht tun. Auch Menschen, die Ruhe, gemütliche Städtebummel und Wanderungen lieben, kommen hier voll auf ihre Kosten! Fernab vom Ballermann erwarten Sie in unzähligen Landzungen und ebenso zahlreichen Buchten wunderschöne Ausblicke, idyllisch gelegene Kirchen und Leuchttürme. Im Norden der Insel liegt das Tramuntana-Gebirge, wo Sie fernab von großen Touristenströmen wunderschöne Wanderungen genießen können.

Die malerische Badebucht Cala Llombards im Südosten von Mallorca erstreckt sich wie ein Fjord tief ins Hinterland
Foto: FTI Touristik

Formentor ist eine spektakulär geformte Landzunge, die von Port de Pollença in nordöstliche Richtung ins Meer ragt und am nördlichsten Punkt Mallorcas, dem Cap de Formentor, endet. Auf jeden Fall einen Besuch wert!

Die Landzunge Formentor erreicht man gut mit dem Auto. Aber es gibt auch Wagemutige, die den Ausflug mit dem Rad antreten. Die Aussicht ist auf jeden Fall eine echte Belohnung für alle Strapazen
Foto: FTI Touristik

Gut zu wissen: Auf Mallorca gibt es nur einen Flughafen –  nahe der Hauptstadt Palma de Mallorca. Wer seinen Urlaub individuell gebucht hat, kann nach der Ankunft am Flughafen mit dem Mietwagen oder dem Linienbus weiterreisen. Tipp: Wenn Sie zum ersten Mal auf Mallorca sind, kann ein Überblick helfen: Sehen Sie sich doch einmal die Reisetipps von FTI Touristik an.

Montenegro

Montenegro war früher eine Teilrepublik des sozialistischen Jugoslawien und zog lange keine Touristen an. Das hat sich um 180 Grad gedreht –  Montenegro wurde zur Jetset-Destination! An der Küste entstehen Yachthäfen und Luxushotels. Das Hinterland bietet aber noch authentischen Balkan-Charme und ist einer der Top-Tipps fürs kommende Jahr.

Wer erlebt hier Glücksmomente? An den Küsten des Landes kommen Badefans auf ihre Kosten, allerdings kann es hier sehr voll werden. Die wahren Glückspilze sind diejenigen, die sich auf das Hinterland einlassen. Aktivurlauber, Ruhesuchende und Genießer sind hier goldrichtig. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Landschaft Montenegros zu erkunden. Ein Tipp ist aber in jedem Fall, ein Mietauto zu buchen. Die Entfernungen sind überschaubar, und so lassen sich viele verschiedene Orte im eigenen Rhythmus entdecken. Die Gegend rund um den Durmitor-Nationalpark eignet sich übrigens sehr gut zum Wandern.

Die beeindruckende Tara-Schlucht im Durmitor-Gebirge
Foto: FTI Touristik

In Montenegro werden Oliven und Wein angebaut. In den kleinen und großen Städten ist also auch für Gourmets jede Menge geboten.

Kleines Städtchen, große Vergangenheit: In Perast können Sie sich auf die Spuren des mittelalterlichen Montenegros und der venezianischen Seefahrer-Epoche begeben
Foto: FTI Touristik

Gut zu wissen: Seit 2007 ist Montenegrinisch die offizielle Amtssprache von Montenegro. In touristischen Gebieten wird viel Deutsch, Englisch oder Italienisch gesprochen und auch gut verstanden.

Vielleicht haben Sie ja jetzt schon Inspiration bekommen für Ihre nächste Reise. In jedem Fall lohnt es sich, früh zu buchen. Jetzt gibt es die günstigsten Deals! Und vielleicht ist so eine Reise ja auch das passende Weihnachtsgeschenk?!

Themen


Anzeige