Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Anzeige

Deutschland - ein Wintermärchen

MAGISCHE Winter-Wunder-Spots vor Ihrer Haustür!

Ob Harry-Potter-Bummel oder Dampflok-Romantik: Hier wird Ihr Winterausflug ziemlich zauberhaftFoto: iStock; Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
Brand Logo

Winterzeit, Weihnachtszeit: Das ganze Jahr freut man sich darauf, gemeinsam mit der Familie zu schlemmen und neue, schöne Erinnerungen zu kreieren. Doch in diesem Jahr ist einiges anders und gute Ideen sind gefragt – z.B. für unvergessliche Ausflüge und Kurzreisen. Zusammen mit GetYourGuide haben wir 10 Orte gefunden, die zum Träumen einladen und Lust auf einen Besuch machen. Das Beste daran: Sie liegen gleich vor Ihrer Haustür!



1. Weihnachtsstadt Monschau

Wer bekommt bei diesem Altstadt-Anblick nicht auch ein bisschen Hogsmead-Feeling und Harry-Potter-Vibes? Der historische Stadtkern von Monschau ist eines der bestgehüteten Geheimnisse der Eifel. Dort können Sie durch die kleinen Kopfsteinpflaster-Gassen schlendern, bei den vielen lokalen Handwerkern regional-typische Mitbringsel shoppen und köstlich-süße „Monschauer Dütchen“ knuspern! Was genau das ist, müssen Sie schon selbst herausfinden …

Auch heute noch spürt man den Duft der Freiheit, der im 15. Jahrhundert die Siedler des „Mont Joie“ (Berg der Freude) anlockte. Teils erhofften sich die Menschen hier religiöse Selbstbestimmung, teils ihr großes Glück im Handwerk – besonders in der beginnenden Tuche-Industrie. Heute wohnen noch 1300 Glückliche in der schönen Eifel Stadt, deren Lebensfreude immer noch ansteckend ist.

Tipp: Ein Lächeln auf Ihr Gesicht zaubern die Erzeugnisse aus einer der letzten aktiven Senfmühlen Deutschlands. In der sechsten Generation wird hier das gelbe Gold gemahlen. Das kann man sich anschauen und den Senf in allen Variationen probieren. Wie wäre es mit einer raffinierten Senfpraline?!


2. Winterliche Rheinschifffahrt mit Live-Musik

Ein schönes Sprichwort sagt: Die Kölner lassen niemanden alleine – ob man will oder nicht! Sie können sich also ruhig mal vom Kölsch-getränkten Pflaster der sicheren Altstadt auf den wilden Rhein begeben und dort eine winterliche Bootsfahrt mit Live-Musik erleben. Mit toller Mannschaft und smartem Reiseführer wird es hier weder einsam noch langweilig.

Schwelgen Sie auf dem Panoramaboot in herrlichen Ausblicken auf die Kölner Skyline, die im Advent bezaubernd dekoriert ist! Sehen Sie einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Kölns, wie die berühmte Kirche Groß St. Martin, den ehemaligen Rheinau-Hafen mit den drei Kranhäusern und natürlich den Kölner Dom! Lauschen Sie den festlichen Klängen der Musiker und nippen Sie dabei an einer Tasse Glühwein, Kaffee oder heißer Schokolade!

Eine Bootsfahrt, die ist lustig! Besonders in der fröhlichsten Großstadt Deutschlands Foto: GetYourGuide

Tipp: Buchen Sie hier Ihren Platz auf der winterlichen Bootsfahrt in Köln

3. Drei-Burgen-Wanderung im Taunus

Sie haben wahrscheinlich schon von den Heiligen Drei Königen gehört, aber kennen Sie auch die drei wunderschönen und beeindruckenden Burgen, die Sie auf dieser Tageswanderung in der Nähe von Frankfurt sehen? Hier kann man auf einer bezaubernden Wanderung in die Fußstapfen von Königen und Königinnen treten.

Vielleicht geht es Ihnen dann wie dem Merowinger-König Chlodwig († 511). Ihm erschien der Legende nach eine Jungfrau auf dem Berg und prophezeite den Sieg in einer Schlacht. Aus Dankbarkeit soll er hier die Burg Königstein errichtet haben. Die ältesten Teile stammen allerdings erst aus dem 10. Jahrhundert. Ob nun König Chlodwig oder eben später das Adelsgeschlecht der Grafen von Nürings den ersten Stein für die Burg gelegt haben, bleibt unbestätigt – märchenhaft sind Burg, Wanderung und Erzählung aber auf jeden Fall.

Der zweite Stopp ist die Burg Falkenstein. Von ihr blieb nur ein bisschen Burg übrig, aber umso spektakulärer ist die Aussicht auf die Frankfurter Skyline. Der Burgturm ist im Sommer lohnenswert, doch leider im Winter geschlossen. Unser Tipp ist daher ein Abstecher zum Dettweiler Tempel auf der sogenannten Teufelskanzel machen und dort den Blick in die Ferne schweifen lassen.

Die Kronberger Burg kann im Winter nur von außen besichtigt werden, aber der romantische Weg dorthin ist gerade dann die Strapazen wert.

Tipp: Aus der 3-Burgen-Wanderung eine Drei-Burgen-und-ein-Schloss-Wanderung machen und im bezaubernden Restaurant vom Schlosshotel Kronberg einkehren.


4. Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie ist ein Beispiel dafür, dass auch heutzutage noch märchenhafte Bauten entstehen. Wer in Hamburg vergeblich verschneite Hänge sucht, kann bei diesem Ausflug ins Warme der Elphi vielleicht keine rosigen Wangen aber zumindest leuchtende Augen bekommen. Nicht nur der Bau selber, sondern auch die Kontroverse und Umsetzung sind spektakulär: Manch einer spricht sogar von einem Elb-Krimi, wenn er aus der fast zehnjährigen Planungs- und Entwicklungsphase des spektakulären neuen Hamburger Kultur-Wahrzeichens erzählt.

Ob der Hamburger Michel wohl noch ruhig schlafen kann? Die neue Queen der Hansestadt heißt ElphiFoto: GetYourGuide

Tipp: Bewundern Sie die Elbphilharmonie vom Kai aus, bevor Sie die längste Rolltreppe Europas betreten. Dann nehmen Sie sich einen Moment Zeit und genießen Sie einen der schönsten Ausblicke auf Hamburg. Bei einem einstündigen Date mit Elphi kann man die Dame näher kennenlernen und alles über sie erfahren. Aber beschweren Sie sich nicht bei uns, wenn sie ein Dauergast in diesem Hamburger Etablissement werden oder sogar mehr wollen – man kann sie nämlich auch für eine ganze Nacht buchen!

5. Lübecker Bucht

Endlich eine frische Brise! Auch wenn die Ostsee eher als beliebtes Sommerziel bekannt ist, sollten Sie sich den Winter dort nicht entgehen lassen. Jetzt haben Sie den Strand manchmal ganz für sich allein und es findet sich leichter ein Platz in einem der vielen gemütliche Fischrestaurants zum Schlemmen.

Ebenfalls sehenswert: die wohl maritimste Eislaufbahn Deutschlands in Neustadt und Scharbeutz, wo der feine Sandstrand auch im Winter zu langen Spaziergängen einlädt.


6. Winterwanderung auf dem Brocken

Rund um den Brocken ranken sich so einige magische Geschichten: Gab es sie wirklich, die heidnischen Rituale, die sich auf dem Blocksberg, wie er volkstümlich genannt wird, zugetragen haben sollen? Wie kam es dazu, dass man den Leibhaftigen dort vermutet hat? Oder war es doch nur Karl der Große, der den Sachsen das Fürchten beigebracht hat, so zum personifizierten Teufel wurde, und die Sagenwelt belebte?

Auch im Winter können Sie sich auf die Spuren dieser Legenden machen oder ihre eigenen magischen Geschichten schreiben: Fast unendlich sind die romantischen Wege, Loipen und Pisten am Wurmberg – egal ob Sie zu Fuß, auf Skiern oder mit dem Schlitten unterwegs sind.


7. Spreewälder Slawenburg

Zugegeben: Der Spreewald ist immer eine Reise wert – und, wenn man ehrlich ist, auch nicht wirklich ein Geheimtipp. Doch abseits von den klassischen Spreewald-Trachten und Kanalfahrten gibt es noch ein besonderes Kleinod die Replik einer Slawenburg in Raddusch, wie sie im 9. oder 10. Jahrhundert von dem westslawischen Stamm der Lusitzi errichtet wurden.

Insgesamt 40 dieser runden Bauten gab es, und in ihnen befanden sich die Hütten der Dorfbevölkerung. Heute beheimatet die Slawenburg ein Museum, in dem man über die Siedlungsgeschichte lernen kann.

400 Eichenbalken und eine Menge Torf halten die Slawenburg zusammen


Tipp: Wer das Kanu einfach nicht stehen lassen kann, paddelt von Lübbenau bis Raddusch und spaziert dann zur Burg.

8. Schloss Schwerin

Frische Luft und ein weiter Himmel: Jetzt ist die beste Zeit für einen entspannten Besuch des Märchenschlosses am See. Starten Sie die Tour an der Stadthalle von Schwerin. Von dort aus führt Sie Ihre Tour entlang der Schlossstraße, von wo aus Sie den Blick auf eines der schönsten Schlösser Norddeutschlands genießen können. Folgen Sie dem Weg entlang des südlichen Teils des Schlossgartens zur Schleifmühle und dem Schweriner Weinberg am sogenannten Faulenzersee.

Das ist aber keine Einladung, auch wenn sie sich zurücklehnen können und ihren sympathischen Guide die Zügel übergeben. Der verrät Ihnen interessante Fakten über die Geschichte und Natur Schwerins, sowie Geschichten über das Schloss. Zum Abschluss lockt noch das Restaurant des Zoos, wo Sie sich bei einem Glühwein aufwärmen können.

Das Schweriner Schloss im Winter. Sitz des Landtages von Mecklenburg Vorpommern.Foto: GetYourGuide

Tipp: Um lange Wartezeiten zu vermeiden, sollten Sie Ihre Wanderung durch Schwerin und den zauberhaften Schlossgarten vorab buchen.

9. Heidelberg-Rothenburg-Tagestour

Zwei auf einen Schlag. Direkt in zwei der romantischsten Städte Deutschlands führt man Sie auf dieser Tour: Von Frankfurt aus besuchen Sie Heidelberg und die historische Stadt Rothenburg ob der Tauber. In Heidelberg besuchen Sie das berühmte Heidelberger Schloss und sehen den langen Innenhof, die beeindruckende Terrasse und eines der größten Weinfässer der Welt! Aber nicht alles austrinken, denn danach gibt es noch einiges zu besichtigen: Das mittelalterliche Stadtzentrum und die Alte Brücke, das Karlstor, die Heiliggeistkirche und das Haus zum Ritter sowie die älteste Universität Deutschlands.

In Rothenburg isst man Schneebälle, denn Entdecken und Schlemmen ist das Motto der gemütlichen Tour durch die romantischen Stadt Foto: @GetYourGuide

Folgen Sie anschließend der Romantischen Straße in den Norden Bayerns und besuchen Sie Rothenburg ob der Tauber, eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte in Deutschland.

Malerische alte Gassen und der Schlossgarten erzählen von der Eleganz einer vergangenen Epoche. Bewundern Sie den weltberühmten, von Tilman Riemenschneider († 1531) geschnitzten Altar der Stadtkirche St. Jakob, zahllose Fachwerkhäuser, die Stadttore und das mächtige Renaissance-Rathaus.

Perfekt wird ein Besuch erst mit einer ordentlichen „Schneeball“-Schlacht. Langweilig, aus dem Alter sind Sie raus, sagen Sie? Niemals! Denn bei diesem Schneeball handelt es sich um einen frittierten Teig-Ball, den es klassisch mit Puderzucker und neuerdings vielen anderen süßen Garnituren gibt.

10. Trabi-Tour in Berlin

Nein, willst Du nicht fahren? Ach komm, Schatz, Du bist dran! Aber Du wolltest doch eh nichts trinken! Ja, aber ich sehe doch nachts so schlecht…

Kommt Ihnen diese Unterhaltung bekannt vor? Wie wäre es, wenn Sie einfach mal fahren LASSEN. Und zwar nicht irgendwas oder irgendwen, sondern einen Fahrer oder eine Fahrerin mit einer richtig kultigen Trabi-Stretchlimousine, die sie durch die wunderschön geschmückte und beleuchtete Hauptstadt kutschiert.

Dabei werden Sie in diesem witzigen Gefährt vielleicht sogar noch selbst zur Prominenz oder Sehenswürdigkeit. Bis zu vier Freunde können mit cruisen und mit einem Glas Sekt die City genießen. Der perfekte Start in eine aufregende Nacht in der Hauptstadt – oder das große Finale eines wunderschönen Shopping-Tages.

Was in Berlin passiert, bleibt in Berlin. Im Trabi hat man sogar noch Sichtschutz. Auch vor der neugierigen Goldelse Foto: ©GetYourGuide

Übrigens: Die Route bestimmen Sie selber! Ob vom Potsdamer Platz zum Brandenburger Tor oder den wunderschön beleuchteten Ku’damm hinunter!

Fazit


Gut zu wissen: Bei GetYourGuide finden Sie für jeden Geschmack ein passendes Ausflugsziel – im Urlaub oder auch in der eigenen Stadt. Manchmal kann man vor der Haustür mehr entdecken, als man meint. Viel Spaß beim Urlaub zu Hause oder dem neu entdecken mit dem Besuch!

GetYourGuide ist die führende Buchungsplattform für Reiseerlebnisse. Indem Reisende mit den besten Aktivitäten und Attraktionen eines Reiseziels verbunden werden, werden aus Ausflügen Begegnungen und aus Besuchen Erlebnisse. Egal wohin Ihr Weg Sie führt, ist GetYourGuide Ihr Guide für persönliche Erlebnisse und neue Erfahrungen. Millionen Menschen nutzen GetYourGuide, um ihre Reiseträume zu verwirklichen. GetYourGuide verbindet Menschen mit den Orten, die sie besuchen, damit jeder seine ganz eigene Traumreise gestalten kann.


Anzeige
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für