Hygiene über den Wolken

Wie oft wird das Flugzeug-Kissen eigentlich gewaschen?

Guter Service an Bord ist für Flugzeugreisende wichtig. Manche zweifeln jedoch, dass Airlines Kissen und Decken wirklich nach jedem Gebrauch waschen. Ist diese Sorge ist berechtigt?

Kissenbezüge werfen Fluggesellschaften nach jedem Flug weg. Sie gelten als Einwegware.
Kissenbezüge werfen Fluggesellschaften nach jedem Flug weg. Sie gelten als Einwegware.
Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Endlich Urlaub, endlich ab in den Flieger. Die wohl schönste Zeit des Jahres kann beginnen. Vor allem bei Langstreckenflügen bekommt jeder Passagier im Flugzeug meist eine Decke und ein Kissen – denn es kann an Bord schon mal recht kühl werden. Viele Passagiere kuscheln sich den gesamten Flug über in die Decke.

Viel mehr Geschichten rund ums Fliegen haben wir jede Woche in unserem  Newsletter – mit einem Klick kostenlos anmelden!

Aber sollte man um Kissen und Decke nicht besser einen großen Bogen machen? Werden sie wirklich nach jedem Flug gewaschen?

Kissenbezüge sind Einwegware

Sandra Kraft von der Lufthansa sagt: „Selbstverständlich werden benutzte Decken und Kissen nach jedem Flug eingesammelt und gereinigt.“ Das können Passagiere daran erkennen, dass sie die frischen Decken eingeschweißt an ihren Plätzen finden. Auch bei Condor werden die Decken nach jedem Flug in einer Großwäscherei gereinigt. Die Kissenbezüge dagegen sind Einwegware und werden nach dem Flug entsorgt, sagt ein Firmensprecher.

Auch interessant: Darum wird beim Start im Flieger das Licht ausgemacht

Und wann kommen die Decken und Kissen endgültig weg? Decken verwendet die Airline im Schnitt 24 Mal.

Doch was passiert mit den Decken, wenn sie abgenutzt ist? Und was passiert mit all den anderen Tausenden Decken, die täglich von den Fluggästen genutzt werden, wenn ihre Zeit abgelaufen ist? Um das zu klären fragte TRAVELBOOK bei Fluggesellschaften nach.

Decken werden zu Dämmmaterial

Lufthansa verwendet ihre Decken etwa 30 bis 70 mal. Wann die Decke ihr Schicksal ereilt, bestimmt der Zustand: Ist sie kaputt, wird sie in der Wäscherei aussortiert. Sind die aussortierten Decken noch in einem einigermaßen guten Zustand, werden sie, zusammen mit anderen Artikeln, gespendet. Im Herbst 2015 wurden über die Hilfsorganisation HelpAlliance  viele solcher Decken an Flüchtlinge verteilt.

Doch oft sind die Decken in einem so schlechten Zustand, dass sie auch als Spende nicht mehr geeignet sind. Dann versucht die Lufthansa einen Abnehmer zu finden, der die Stoffe recycelt. Bei Condor werden sie als Filz- und Dämmmaterial wiederverwendet.

Viele Decken werden aber auch nie aussortiert, da Passagiere sie als Souvenir mitnehmen und zu Hause weiterverwenden.

Auch interessant: 8 Tipps, wie man fast immer neben einem freien Sitz fliegt

Ein Herz für Tiere

Die australische Fluggesellschaft Qantas hat sich was ganz Besonderes für ihre alten Decken einfallen lassen. Wie das australische Onlineportal „news.co.au“ berichtet, spendet die Airline ausgediente Decken schon seit Jahren an gemeinnützige Organisationen.

Doch seit Kurzem werden die Decken auch für einen anderen guten Zweck genutzt: Einige gehen an die Tierschutzorganisation RSPCA. Die Decken werden in Tierheimen eingesetzt, wo sie als warmes Bett für herrenlose Hunde und Katzen dienen. „Es ist großartig, dass die Decken weiterhin nützlich bleiben und als Hilfe für unsere vierbeinigen Freunde dienen“, sagte Phil Capps, Chef der Kundenprodukte und des Kundenservice bei Qantas, zu „news.co.au“.

Wir sind auch auf Instagram: travelbook_de – hier folgen!

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!