Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

„Mushroom Dome“

DAS ist das beliebteste Airbnb der Welt

Diese Hütte ist die begehrteste Airbnb-Unterkunft
Diese Hütte ist die begehrteste Airbnb-UnterkunftFoto: Airbnb

Auf Airbnb kann man Unterkünfte auf der ganzen Welt buchen, von Paris bis Hongkong, und sich entscheiden, ob man in einem Schloss, auf einem Hausboot oder in einem Luxusloft schlafen will. Doch die begehrteste Ferienwohnung ist weit entfernt von Luxus: Sie liegt in einer amerikanischen Kleinstadt und kostet nur 130 Dollar pro Nacht.

Ins Deutsche übersetzt bedeutet Mushroom Dome Cabin in etwa Pilzkuppel-Hütte, was beim Anblick der Fotos durchaus passend erscheint: Die Mushroom Dome Cabin ist ein Holzhäuschen mit Terrasse, über das sich ein igluartiges Dach spannt.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Gastgeber der ungewöhnlichen Unterkunft sind Kitty und Michael. Sie sind schon seit 2009 auf Airbnb aktiv und waren damals die ersten, die einen Schlafplatz außerhalb einer Großstadt anboten. Seitdem vermieten sie ihr kleines Kuppelhaus an Gäste aus aller Welt, heute hat der „Mushroom Dome“ 1299 Bewertungen. Dabei loben die Besucher vor allem die gute Lage und den unkomplizierten Check-In. Doch was macht den „Mushroom Dome“ so besonders?

Spannende Videos rund ums Thema Reisen gibt’s übrigens auf unserem YouTube-Kanal – hier abonnieren!

Natur, Kolibris und San Francisco

Die kleine Unterkunft mit nur 80 Quadratmetern bietet maximal Platz für drei Personen, auch die Ausstattung scheint für Außenstehende eher Durchschnitt zu sein. Doch die Gäste schätzen vor allem die Details: so zum Beispiel die durchsichtige Glaskuppel, die sich laut Airbnb besonders zum Sternebeobachten eignet.

In ihrem Inneren ist die Hütte ein echtes Platzwunder, so finden sich auf der unteren Ebene eine kleine Küche, ein Wohnzimmer mit ausziehbarer Couch und das Bad. Unter dem Dach, bei dem es sich um eine sogenannte geodätische Kuppel handelt, befindet sich das Schlafzimmer. Vom Doppelbett blickt man wahlweise in den Wald oder auf den Flatscreen-TV an der Wand. Sogar über einen Internetanschluss verfügt das Häuschen.

https://www.instagram.com/p/BarhV82gtO9/

Außerdem liegt die Kuppelhütte inmitten eines über 4000 Quadratmeter großen Geländes.  Dort leben neben zwei Ziegen ein Papagei, zwei Katzen, ein Hund, neun Hühner und, so die Gastgeber, 200 bis 600 Kolibris, die man hier besonders gut beobachten kann, wie auch zahlreiche Gäste in den Bewertungen angeben. Ein weiterer Pluspunkt die Lage: Die kleine Blockhütte steht in den kalifornischen Wäldern südlich von San Francisco. Man ist hier ganz für sich allein und hat zudem wegen der auf Stelzen gebauten Terrasse den Eindruck, in einem besonders schönen Baumhaus zu wohnen. Bis zur beliebten Monterey Bay mit ihren schönen Stränden und hübschen Küstenorten sind es keine zehn Minuten zu Fuß.

Im Laufe der Jahre haben Kitty und Michael Mrache ihre Mushroom Dome Cabin immer wieder erweitert und umgebaut. In ihrer Anzeige weisen die Besitzer an mehreren Stellen dennoch explizit auf die geringe Größe ihres Objekts hin. So steht unter einem der Fotos: „Die Hütte ist nicht so groß wie es auf diesem Foto aussieht.“ Die „Magie einer Weitwinkelkamera!“ liest man unter einem Bild des Mini-Badezimmers, das darauf tatsächlich recht geräumig erscheint.

Die meisten Gäste sind aber so oder so vom kleinen „Mushroom Dome“ begeistert, in allen Kategorien hat die Unterkunft 5 Sterne.

Auch interessant: 14 Dinge, die man in San Francisco unbedingt tun sollte

Komplett ausgebucht bis September

Mittlerweile ist der „Mushroom Dome“ so bekannt und beliebt, dass er oft über Monate ausgebucht ist. Schon in der Beschreibung machen Kitty und Michael darauf aufmerksam, dass man für ein Wochenende etwa neun bis elf Monate im Voraus buchen muss. Aktuell ist die Unterkunft im Mai, Juni, Juli und August komplett ausgebucht, erst ab September gibt es wieder vereinzelte freie Tage. Wer länger als eine Nacht bleiben will, hat aber erst ab November wieder die Chance. Hier heißt es also definitiv: Früh buchen!

Auf einen Blick: Die besten Reise-Storys und -Angebote der Woche gibt’s im kostenlosen TRAVELBOOK-Newsletter!

Sie sind gefragt: Haben Sie schon einmal im „Mushroom Dome“ übernachtet oder kennen Sie jemanden? Dann schreiben Sie uns an info@travelbook.de! 

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für