Urlauber und Experten befragt

Das sexieste Hotelzimmer der Welt

Soneva Jani, Malediven
Was für ein Luxus: Das Soneva Jani auf den Malediven – hier kann man unterm Stenrnenhimmel schlafen, wenn man möchte
Foto: Tripadvisor

Wer möchte nicht auch einmal in einem Hotelzimmer übernachten, das als besonders „sexy“ gilt? Aber was heißt das eigentlich genau? Die Reisewebseite „Mr and Mrs Smith“ hat sich wieder getraut – und im Rahmen der „Mr & Mrs Smith Hotel Awards 2018“ das „sexieste Hotelzimmer der Welt“ gekürt. Doch damit nicht genug. Auch der beste Pool mit Ausblick oder schlicht das beste Hotel der Welt wurden ausgezeichnet.

Manchmal kommt es doch auf die Größe an. Denn ein Kriterium für das vom „Mr und Mrs. Smith“ ausgezeichnete sexieste Hotelzimmer der Welt ist die Größe des Bettes. Im Idealfall sollte dieses auch noch eines sein, welches man gar nicht mehr verlassen möchte. Und ebenfalls wichtig ist natürlich, dass die Privatsphäre der Gäste garantiert wird.

Die auf Hotels spezialisierte Reisewebseite „Mr and Mrs Smith“ hat sich auf sechs entscheidende Kriterien festgelegt, die am Ende über das sexieste Hotelzimmer der Welt entscheiden:

  • ein Bett, das man es nicht verlassen möchte.
  • aufwendiges und edles Dekor
  • Privatsphäre in romantischen Stunden
  • Liebe zum Detail, wie z. B. besondere Getränke in der Minibar
  • das „Element of Intrigue“, der Sex-Appeal, der erst auf den zweiten Blick sichtbar wird
  • der „X-Faktor“, dieses undefinierbare gewisse Etwas

Ein Bett mitten im Ozean

Der Gewinner der Kategorie „sexiestes Hotelzimmer der Welt“: das Soneva Jani auf den Malediven. Ermittelt wurde der Sieger, indem zunächst eine großen Online-Abstimmung unter den „Mr & Mrs Smith“-Mitgliedern – nach eigenen Angaben weltweit eine Million in mehr als 100 Ländern – stattfand. Daraus entstand eine Top-Ten-Liste, aus der wiederum eine Jury von „Mr and Mrs Smith“-Experten die finale Entscheidung fällte. 

Jurorin Oliva von Halle über das Soneva Jani: „Habe ich erwähnt, dass Sie auf einem Bett mitten im Ozean liegen? Wenn das nicht sexy ist, weiß ich es auch nicht.“

Doch so viel Luxus hat seinen Preis: Wer jetzt noch schnell das Hotel buchen möchte, bekommt bis Ende April kein Zimmer, das günstiger als 3316 Dollar ist – pro Nacht!

Auch interessant Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden

Die Internetseite kürte gleich noch mehr Kategorien – insgesamt neun. Alle nach dem gleichen Schema: Die Leser stimmen jeweils ab, sodass eine Top Ten entstand. Anschließend entschied eine spezielle Jury jeweils über die Gewinner. Mit einer Ausnahme! Denn für die Kategorie „bestes Hotel der Welt“ gibt es keine Experten, darüber entscheiden einzig und allein die Mitglieder per Voting.

Villa la Coste, Frankreich

Das laut der Webseite „Mr and Mrs Smith“ beste Hotel der Welt ist das Villa la Coste in der Provence in Frankreich
Foto: Villa la Coste / Richard Haughton

Das Ergebnis: Das „beste Hotel der Welt“ steht in Frankreich, genauer gesagt in der Provence. Villa la Coste heißt es und bekam die meisten Stimmen – und im Vergleich zum „sexiesten“ Hotelzimmer der Welt scheint eine Nacht hier in Frankreich wie ein Schnäppchen: Schon ab 650 Euro bekommt man im Villa le Coste ein Zimmer.

Auch interessant: Das sind die besten 50 Bars der Welt

Die Gewinner aller 9 Kategorien

Bestes Hotel:
Villa la Coste in der Provence, Frankreich

Sexiestes Zimmer:
Soneva Jani auf den Malediven

Best-Dressed Hotel (Innenraumdesign)
Le Roch Hotel & Spa in Paris, Frankreich

Beste Bar zum Daten:
Roxy Hotel in New York, USA

Bestes Hotelrestaurant:
Zaborin in Niseko, Japan

Bester Pool mit Ausblick:
Tierra Atacama Hotel & Spa in der Atacama Wüste in Chile

Bestes Spa-Hotel:
Les Sources de Caudalie in Bordeaux, Frankreich

Bestes Familienhotel:
Taylor River Lodge in Almot, USA

Hier geht’s zur Startseite von TRAVELBOOK

Kreativste Umgebung:
Public New York, USA