„European Best Destinations“

Gekürt! Die Top-20-Urlaubsziele in Europa für 2020

Tiflis
Blick auf Tiflis in der Abenddämmerung. Die georgische Hauptstadt landete im Ranking auf dem dritten Platz.
Foto: Getty Images

Die Ranking-Website „European Best Destinations“ hat in einer großen Online-Umfrage darüber abstimmen lassen, welche die 20 besten Reiseziele in Europa sind, die man in diesem Jahr besuchen sollte. Das ganze Ranking im Überblick.

European Best Destinations“ (EBD), eine Reisewebsite aus Brüssel, die regelmäßig europäische Urlaubs-Destinationen nach verschiedenen Kategorien kürt, hat auch dieses Jahr wieder über die besten Ziele für 2020 abstimmen lassen. Mehr als 600.000 Menschen aus 179 Ländern beteiligten sich nach Angaben von EBD an dem Voting, das drei Wochen lang vom 15. Januar bis zum 5. Februar geöffnet war.

Interessant: Umfrageteilnehmer aus den USA stimmten am häufigsten für Colmar, Athen und Wien ab, Reisende aus Asien favorisierten Colmar, Paris und Cork (Irand), und aus Deutschland wurden die meisten Stimmen für die belgische Stadt Namur abgegeben. Das Gesamt-Ranking im Überblick:

Platz 1: Colmar, Frankreich

Die Franzosen scheinen das hübsche Städtchen im Elsass selbst sehr zu schätzen, denn 17,8 Prozent der für Colmar abgegebenen Stimmen kamen aus Frankreich selbst. Aber auch ohne die Stimmen der eigenen Landsleute wäre Colmar locker als Sieger aus dem Voting hervorgegangen, – 82,2 Prozent der Stimmen kamen aus dem Rest der Welt.

Was macht Colmar so liebenswert? Die vielen Fachwerkhäuser aus dem Mittelalter zum Beispiel, die Kanäle, die sich durch das Stadtbild ziehen, außerdem die gute elsässische Küche und natürlich der Wein, denn Colmar liegt an der elsässischen Weinstraße. Laut EBD ist Colmar zudem die Stadt mit den meisten Sonnenstunden in ganz Frankreich – 300 sind es pro Jahr.

Colmar

Laut EBD lohnt sich ein Besuch in Colmar zu jeder Jahreszeit Foto: Getty Images

Platz 2: Athen, Griechenland

Auch Musiker Max Herre schwärmte im Interview mit TRAVELBOOK von der griechischen Hauptstadt, ihrem Flair und den gastfreundlichen und innovativen Menschen. EBD beschreibt Athen als „trendiger denn je“ und als ein „unglaublich dynamisches, lebhaftes und funkelndes Freilichtmuseum“. Athen sei „ein intellektuelles Leuchtfeuer der Antike mit spektakulären mediterranen Landschaften“ und „ein raffiniertes kosmopolitisches Zentrum mit gastronomischen Köstlichkeiten, elektrisierendem Nachtleben, kreativer Stimmung und einer boomenden Kunstszene“. Klingt gut.

Monastiraki-Platz, Athen

Der Monastiraki-Platz im historischen Viertel Athens mit der Akropolis im Hintergrund
Foto: Getty Images

Platz 3:  Tiflis, Georgien

Über der georgischen Hauptstadt erheben sich die wiederaufgebaute Festung Narikala aus dem 4. Jahrhundert und die berühmte Statue von Kartlis Deda, der „Mutter Georgiens“. Besonders schön anzusehen ist der historische Stadtkern mit dem Kopfsteinpflaster und den Wohngebäuden im sogenannten „Tifliser Typ“. Die zwei- bis dreistöckigen Häuser haben weitläufige, verschnörkelte Holzbalkone, Durchgänge und Außentreppen und sind in bunten Farben gestrichen. Die Altstadt von Tiflis steht schon seit 1993 auf der Anwärterliste des UNESCO-Welterbes und wird nach und nach restauriert, um dieses Ziel irgendwann zu erreichen.

Tiflis

Blick auf die historischen Wohnhäuser in der Altstadt von Tiflis mit der Burg dahinter Foto: Getty Images

Die Plätze 4 bis 20:

4. Wien, Österreich

5. Cascais, Portugal

6. Sibiu, (z. Dt. Hermannstadt), Rumänien

7. Namur, Belgien

8. Rijeka, Kroatien

9. Paris, Frankreich

10. Bydgoszcz (z. Dt. Bromberg), Polen

11. Rom, Italien

12. Héviz, Ungarn

13. Cork, Irland

14. Rochefort Océan, Frankreich

15. Menorca, Spanien

16. Madrid, Spanien

17. Berlin, Deutschland

18. Prag, Tschechien

19. Reykjavik, Island

20. Rotterdam, Niederlande

Diese 18 Reiseziele sollten Sie 2020 nicht verpassen!

Themen