Zeichen für Freigeistigkeit

Paris bekommt ersten FKK-Park

FKK-Anhänger in der Natur
Paris hat jetzt einen Ort für Freunde der Freikörperkultur (Symbolfoto)
Foto: Getty Images

Paris hat ab sofort einen Park für FKK-Freunde – zumindest bis Mitte Oktober. Voyeure sollen ferngehalten werden.

„Die Eröffnung dieses Parks ist Teil unserer toleranten Vision für die Nutzung von öffentlichem Raum in Paris“, sagte dazu Politikerin Pénélope Komitès der Zeitung. Und damit sich dort auch wirklich jeder wohl fühlt, soll streng darauf geachtet werden, dass es keine Voyeure oder Exhibitionisten geben wird. Schilder sollen Freunden der nackten Tatsachen den Weg in „ihren“ Bereich weisen.

 Die besten Storys der Woche vorab! JETZT  für unseren Newsletter anmelden!

„Es ist eine wahre Freude und eine weitere Freiheit für Nudisten“, sagte Julien Claude-Penegry von der Pariser FKK-Gesellschaft. „Es ist ein Zeichen für die Freigeistigkeit der Stadt und wird dazu beitragen, die Einstellung der Menschen zu Nacktheit zu verändern.“ In Paris gibt es bereits ein Schwimmbad, wo FKK-Freunde dreimal die Woche nackt schwimmen können.

Auch interessant: 10 der schönsten FKK-Campingplätze in Europa

Im ganzen Land gibt es 460 FKK-Bereiche, darunter 155 Campingplätze und 73 Strände. Der „Guardian“ zitiert zudem die Organisation France 4 Naturism, laut der es in Frankreich 2,6 Millionen FKK-Fans gibt. Ob der Park den FKK-Bereich dauerhaft behält, ist noch unklar: Bislang ist es nur ein Spätsommer-Experiment, am 15. Oktober müssen Naturisten dann an andere Orte ausweichen.

Unsere schönsten Reisestorys, Rezepte aus aller Welt und viele Tricks und Kniffs rund ums Thema Fliegen findet ihr auch auf unserem Magazin bei Flipboard! Folgt uns dort!

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Themen