O du fröhliche!

Deutschlands schönste Christmetten

Die Sankt Michaelis Kirche in Hamburg, bekannter unter dem Namen Michel, ist die Lieblingskirche der Hamburger. Hierher strömen sie an Heiligabend, um an einer der vier Christvespern (zum Beispiel Kinderkirche ab 14 Uhr) oder der traditionellen Christmette um 23 Uhr mit Orgelmusik und Chor St. Michaelis teilzunehmen.
Die Sankt Michaelis Kirche in Hamburg, bekannter unter dem Namen Michel, ist die Lieblingskirche der Hamburger. Hierher strömen sie an Heiligabend, um an einer der vier Christvespern (zum Beispiel Kinderkirche ab 14 Uhr) oder der traditionellen Christmette um 23 Uhr mit Orgelmusik und Chor St. Michaelis teilzunehmen.
Foto: dpa Picture-Alliance
Im Berliner Dom, der größten Kirche der Hauptstadt, beginnt der Heilige Abend um 14:30 Uhr mit einer ersten Christvesper. Abend-, Nacht- und Mitternachtsgottesdienst folgen ab 20 Uhr im Abstand von je zwei Stunden. Um Mitternacht gibt es Gesang und Orgelmusik.
Im Berliner Dom, der größten Kirche der Hauptstadt, beginnt der Heilige Abend um 14:30 Uhr mit einer ersten Christvesper. Abend-, Nacht- und Mitternachtsgottesdienst folgen ab 20 Uhr im Abstand von je zwei Stunden. Um Mitternacht gibt es Gesang und Orgelmusik.
Foto: dpa Picture-Alliance
In der barocken Frauenkirche in Dresden stehen am 24. Dezember nachmittags zwei Christvespern auf dem Programm. Um 22 Uhr geht es zur Christnacht mit Musik für Harfe und Sopran.
In der barocken Frauenkirche in Dresden stehen am 24. Dezember nachmittags zwei Christvespern auf dem Programm. Um 22 Uhr geht es zur Christnacht mit Musik für Harfe und Sopran.
Foto: Getty Images
Um 15 Uhr eröffnen die Kinder der Gemeinde in der Stuttgarter Stiftskirche den Heiligen Abend mit einem Krippenspiel. Zur Christvesper um 17 Uhr singen die Hymnus-Chorknaben, und der Festgottesdienst um 22 Uhr rundet den Festtag ab.
Um 15 Uhr eröffnen die Kinder der Gemeinde in der Stuttgarter Stiftskirche den Heiligen Abend mit einem Krippenspiel. Zur Christvesper um 17 Uhr singen die Hymnus-Chorknaben, und der Festgottesdienst um 22 Uhr rundet den Festtag ab.
Foto: dpa Picture-Alliance
Weltberühmt als Heimat des Thomanerchors ist die Thomaskirche in Leipzig. Die Chorknaben geben sich zum weihnachtlichen Gottesdienst um 16 Uhr die Ehre. Um 22 Uhr folgt die Christvesper mit Weihnachtsspiel der Jungen Gemeinde.
Weltberühmt als Heimat des Thomanerchors ist die Thomaskirche in Leipzig. Die Chorknaben geben sich zum weihnachtlichen Gottesdienst um 16 Uhr die Ehre. Um 22 Uhr folgt die Christvesper mit Weihnachtsspiel der Jungen Gemeinde.
Foto: dpa Picture-Alliance
Die katholische Theatinerkirche St. Kajetan leuchtet in frischem Gelb direkt am Münchener Odeonsplatz. Bereits um 20 Uhr feiert man hier an Heiligabend die feierliche Christmette mit Trompete und Orgel.
Die katholische Theatinerkirche St. Kajetan leuchtet in frischem Gelb direkt am Münchener Odeonsplatz. Bereits um 20 Uhr feiert man hier an Heiligabend die feierliche Christmette mit Trompete und Orgel.
Foto: dpa Picture-Alliance
Im Kölner Dom ist der Heilige Abend auch ein Fest für Frühaufsteher. Schon um 6:30 Uhr wird die erste Heilige Messe des Tages gehalten, gefolgt von diversen weiteren Gottesdiensten und Christvespern. Um 24 Uhr findet die feierliche Christmette mit Kardinal Woelki und den Domchören statt.
Im Kölner Dom ist der Heilige Abend auch ein Fest für Frühaufsteher. Schon um 6:30 Uhr wird die erste Heilige Messe des Tages gehalten, gefolgt von diversen weiteren Gottesdiensten und Christvespern. Um 24 Uhr findet die feierliche Christmette mit Kardinal Woelki und den Domchören statt.
Foto: dpa Picture-Alliance
Auf die um 22 Uhr beginnende Christmette im Freiburger Münster stimmt eine halbe Stunde zuvor der Chorgesang der Freiburger Domsingknaben ein.
Auf die um 22 Uhr beginnende Christmette im Freiburger Münster stimmt eine halbe Stunde zuvor der Chorgesang der Freiburger Domsingknaben ein.
Foto: dpa Picture-Alliance
Die Christmette im Limburger Dom beginnt um 22 Uhr. Eine Stunde zuvor erklingt im Dom bereits weihnachtliche Orgel- und Chormusik.
Die Christmette im Limburger Dom beginnt um 22 Uhr. Eine Stunde zuvor erklingt im Dom bereits weihnachtliche Orgel- und Chormusik.
Foto: dpa Picture-Alliance
Die Hohe Domkirche St. Peter zu Trier, auch bekannt als der Trierer Dom, ist Deutschlands älteste Bischofskirche. An Heiligabend versammeln sich die Kirchenbesucher um 23 Uhr zur Christmette
Die Hohe Domkirche St. Peter zu Trier, auch bekannt als der Trierer Dom, ist Deutschlands älteste Bischofskirche. An Heiligabend versammeln sich die Kirchenbesucher um 23 Uhr zur Christmette
Foto: Getty Images

An Heiligabend gehört der Besuch einer festlichen Christmette für viele Deutsche zum beliebten Ritual. Denn – ob regelmäßiger Kirchgänger oder nicht – neben der versöhnlichen Predigt erwärmen auch besinnlicher Chorgesang, das Krippenspiel und klassische Weihnachtsgeschichten jedermanns Herz.


Foto: Getty Images

Der Weihnachtsbaum leuchtet, die Geschenke sind ausgepackt, die Zimtsterne aufgefuttert – wenn es zu dämmern beginnt an Heiligabend, schlägt für viele Deutsche die Stunde der Kirche. Jetzt heißt es, warm einpacken und auf zur Christmette!

Der Gottesdienst zur Geburt Jesu Christi wird traditionell um Mitternacht gefeiert, in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember. In den meisten Gemeinden gibt es alternativ zu diesem späten Termin nachmittägliche oder frühabendliche Feste wie Krippenspiele, Abendmessen oder weihnachtliche Gottesdienste, die sogenannten Christvespern. Oder die Christmette wird einfach um ein oder zwei Stunden vorgezogen.

Zur Weihnachtszeit erstrahlen die Kirchen in einem so festlichen Glanz wie kein zweites Mal im Jahr. Also, worauf warten Sie noch? Runter vom Sofa – rauf auf die Kirchenbank!

Klicken Sie sich oben in der Galerie durch Deutschlands schönste Christmetten!

 

 

 

 

Themen