Analyse

JACDEC-Ranking – die sichersten Airlines der Welt

Jacdec-Ranking
Wie jedes Jahr hat JACDEC auch 2020 die Rangliste der sichersten Airlines der Welt veröffentlicht
Foto: Getty Images

Seit 2013 veröffentlicht das Hamburger Flugunfallbüro JACDEC jedes Jahr ein Ranking der sichersten großen Fluggesellschaften. Nachdem vergangenes Jahr noch Finnair auf Platz 1 landete, finden sich in der diesjährigen Rangliste gleich zwei Airlines aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ganz oben.

Die weltweit angesehene Institution mit globaler Datenbank arbeitet für die Erarbeitung des Rankings mit den führenden Luftfahrtbehörden zusammen.

Die in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässige Fluggesellschaft liegt im diesjährigen Ranking mit einem Risikoindex von 95,48 Prozent liegt sie nur knapp vor der ebenfalls in den VAE ansässigen Airline Etihad Airways (95,21 Prozent). Der Vorjahressieger Finnair liegt jetzt auf dem vierten Platz, hinter der spanischen Fluggesellschaft Air Europa. Die Studie erfasst die weltweit 100 Linien mit größter Verkehrsleistung.

Auch interessant: Darum müssen die Fensterblenden im Flieger bei Start & Landung offen sein

 

Lufthansa rutscht auf Platz 56

Bei den Fluglinien aus dem deutschsprachigen Raum reichte es bestenfalls für einen Platz im vorderen Mittelfeld. Die Lufthansa rutschte von PLatz 21 im Vorjahr ab auf nur noch Platz 56. Grund war laut „Aero International“ ein Missgeschick des Bodenpersonals am 30. Juli in Frankfurt am Main, das eine mobile Fluggasttreppe ins Heck einer mit Passagieren an Bord wartenden Maschine steuerte. „Das Flugzeug wurde irreparabel beschädigt. Es landete daher als Totalschaden in der Bilanz“, so das Luftfahrtmagazin.

Die Ergebnisse der JACDEC-Bewertung werden als Prozentzahl dargestellt, wobei sich die Werte von dem (nur theoretisch erreichbaren) Maximalwert von 100 Prozent abwärts orientieren. Die Bewertung beruht auf der Unfallhistorie der Fluglinie in den vergangenen 30 Jahren, der länderspezifischen Umgebung, in der sie operiert, sowie auf spezifischen Risiko-Faktoren der Fluglinien.

Das ist die unsicherste Fluggesellschaft der Welt

Die Bewertungskriterien

Die Hamburger Unfalluntersucher messen bei ihrer Bewertung unter anderem Verkehrsleistung und Zwischenfälle. Gezählt wurden nur Todesfälle von Insassen und nicht mögliche Opfer am Boden. Das aktuelle Ranking bezieht sich auf Vorfälle im Zeitraum 1989 bis Ende 2019. Neben Flugzeug-Totalverlusten (mit und ohne Todesopfer) werden auch schwere Zwischenfälle erfasst. Dabei muss es sich nicht unbedingt um Unfälle im klassischen Sinn handeln, es kann auch um Beinahe-Kollisionen oder riskante Situationen gehen. Je länger ein Unfall zurückliegt, umso schwächer wirkt er sich auf den JACDEC-Sicherheitsindex aus. Verschiebungen in der Liste bedeuten also nicht, dass die betreffenden Unternehmen nicht mehr sicher sind.

In diesem Jahr sei die Unfallstatistik des Jahres beherrscht worden vom zweiten Absturz einer Boeing 737 MAX in Äthiopien, schreibt das Luftfahrtmagazin.

Das vollständige Ranking mit allen 100 Plätzen und eine umfangreiche Sicherheitsanalyse des Jahres 2019 erscheint am 14. Januar in der Print-Ausgabe 2/2020 von „Aero International“.