Zwei deutsche mit dabei

Die 10 schlechtesten Airports in Europa

Flughafen Iraklio
Warum der Iraklio Airport von Kreta der mieseste in ganz Europa sein soll, lesen Sie in unserem Artikel...
Foto: dpa Picture Alliance

Es gibt Flughäfen, an denen man sich gerne die Zeit vertreibt – und solche, von denen man möglichst schnell wieder weg will. Welche das derzeit in Europa sind, darüber haben die User der Bewertungswebseite „The Guide to Sleeping in Airports“ in einer breit angelegten Umfrage entschieden. TRAVELBOOK zeigt die Top Ten der schlechtesten und besten Airports Europas.

Auch 2017 haben die Nutzer des Portals „Sleeping in Airports“ in einer Online-Umfrage wieder Flughäfen in aller Welt bewertet. Anders als der Name der Webseite vermuten lässt, sollten die Teilnehmer dabei nicht allein beurteilen, in welchen Airports man besonders gut ein Nickerchen halten kann. Vielmehr wurden die Leser gebeten, die Ausstattung der Flughäfen in insgesamt acht verschiedenen Kategorien zu bewerten, unter anderem Komfort, Annehmlichkeiten (z.B. Restaurants, Shops), Sauberkeit und Service. Was auffällt: Bei den Top-Platzierten im Negativ-Ranking handelt es sich – abgesehen von den Inselflughäfen – fast ausschließlich um solche Airports, die vorwiegend von Billigairlines angeflogen werden.

Ebenfalls fällt auf, dass, genau wie in den Vorjahren, gleich vier griechische Airports besonders schlecht abgeschnitten haben, was sich aber sicherlich zumindest teilweise mit der immer noch angespannten finanziellen Situation im Land erklären lässt. Auch zwei  deutsche Flughäfen finden sich unter den Top Ten. Warum die genannten Flughäfen derart schlecht abschnitten, darüber geben die Userbewertungen auf der Website des britischen Consulting-Unternehmens „Skytrax“ Aufschluss, die im Folgenden zu jedem der Kandidaten aufgeführt werden.

1. Flughafen Iraklio, Kreta, Griechenland

#crazy #shit #delay #malakia #greeceworkingstyle

Ein Beitrag geteilt von Rolands Zariņš (@rolandszarins) am


Absoluter Negativ-Spitzenreiter ist dieser Flughafen auf Kreta – über den Hauptflughafen der griechischen Insel schreibt ein Reisender in seiner Bewertung bei Skytrax: „Das ist der schlechteste Flughafen, an dem ich jemals war. Das Schlimmste waren die Unsauberkeit und der Schmutz. Wir mussten wegen des Gestanks aus den Toiletten sogar unsere Plätze wechseln.“ Ein anderer fragt: „Warum quälen sie uns so?“, und zählt die langen Wartezeiten auf, die man überall im Flughafen ertragen müsse – ein Problem, das mehr oder weniger in allen Rezensionen eine Hauptrolle spielt. Ein Nutzer sagt sogar: „Ich würde nicht noch einmal nach Kreta fliegen, und zwar wegen dieses Airports!“ Die schlimme Nachricht: Die Verhältnisse auf Kreta scheinen sich sogar noch verschlechtert zu haben, so lag der Iraklio Airport 2015 „nur“ in den Top 5 – diesmal hat er jedoch die „Spitzenposition“ inne.

2. Flughafen Rhodos, Griechenland


Auch Platz Zwei geht an Griechenland, genauer: an die Insel Rhodos. Umfrageteilnehmer bemängeln, dass sich im Terminal des internationalen Flughafens überall lange Schlangen bilden, vom Check-in-Schalter über die Sicherheitsschleuse bis hin zum Duty-Free-Shop. Jede Toilette sei bei seinem Besuch außer Betrieb gewesen, schimpft etwa ein Fluggast. Zudem sei das Personal sehr unfreundlich, schreibt ein anderer Nutzer. „Rhodos hat den katastrophalsten Flughafen, den ich je erlebt habe“, schließt ein Dritter. Der Airport hat sich daher wenig überraschend im Ranking im Vergleich zu 2015 um einen Platz „verbessert“, damals lag man hier „nur“ auf Platz Drei.

3. Paris-Beauvais-Tillé, Frankreich

Fly 2 Madrid #workatmadrid n°10

Ein Beitrag geteilt von Gérôme Goubert (@gerome_goubert) am


Was der Flughafen Hahn für die Main-Metropole Frankfurt, ist der Beauvais-Tillé International Airport für Paris: Fast 90 Kilometer vom Zentrum der französischen Hauptstadt entfernt, wird der in den 1930er-Jahren erbaute Flughafen hauptsächlich von Billig-Airlines wie Ryanair oder Wizzair angeflogen. Aber nicht nur die große Entfernung zwischen Paris und Beauvais-Tillé, die wahlweise mit dem eigenen Auto oder mit teuren Shuttle-Bussen überwunden werden muss, wird von den Fluggästen bemängelt. Kritikpunkte sind auch fehlende Sitzmöglichkeiten, unfreundliche Airport-Mitarbeiter, zu wenige Toiletten und mangelnde Sauberkeit. Und es geht noch schlimmer: Einige vergleichen den Flughafen gar mit der „Hölle“. „Der Service war so schlecht, dass ich mich wirklich respektlos behandelt fühlte“, so ein Gast. All das macht Beauvais-Tillé International laut „The Guide to Sleeping in Airports“ zu einem der miesesten Airports der Welt. Immerhin: 2015 war der französische Airport noch zum schlechtesten überhaupt gewählt worden.

Auch interessant: Das große Flughafen-Quiz

4. Flughafen Santorin, Griechenland

Аэропорт #санторини настолько маленький, что очередь на регистрацию стоит вся на улице. Хорошо, что навсегда с тенью сделали. На улице все-таки 32С! Из хороших новостей. Сегодня нам вернули в lost&found рюкзак с деньгами, документами и очками #gucci, который вчера, от усталости, наверное, забыли на полке в самолёте и вспомнили о нем только, когда до гостиницы добрались. Теперь выдохнули….и начинаем отдыхать 😘😘😘 Спасибо персоналу #aegian и #santoriniairport !

Ein Beitrag geteilt von Vitali (@vit.spb) am


Santorin wird regelmäßig zu den schönsten und beliebtesten Inseln der Welt erkoren. Weniger beliebt ist dagegen der Flughafen der rund 90 Quadratkilometer großen Mittelmeerinsel. „Die Warteschlangen und das Chaos waren wirklich das Schlimmste“ – so beschreibt ein Umfrageteilnehmer seine Erfahrung am Santorini Thira National Airport. „In jeglicher Art unangemessen“, so ein anderer. Ein Dritter empfiehlt gar: „Wenn Sie Santorin besuchen, fliegen Sie von einer anderen Insel aus nach Hause. Nehmen Sie eine Fähre oder schwimmen Sie, aber fliegen Sie bloß nicht von diesem Flughafen.“ Ein wenig besser scheint es hier aber geworden zu sein – im Vergleich mit 2015 steht der Santorin-Airport nur noch auf Platz Vier statt wie damals an zweiter Stelle der miesesten Flughäfen.

5. Cluj International Airport, Rumänien


Warum dieser Flughafen so schlecht abschneidet? Auf der Seite „Skytrax“ gibt einer der Gäste dazu seine Rezension ab: „Alle Passagiere werden hier in eine Wartehalle gestopft, die viel zu klein ist…die Warteschlangen gehen schonmal bis vor das Gebäude.“ Ein anderer Nutzer beklagt sich, im Shuttlebus zum Flughafen habe es nach Benzin gestunken. Ein weiterer beklagt sich über die extrem langen Wartezeiten an den Gepäckbändern, auch würden hier viele Flieger zur selben Zeit abheben, was zu erheblichem Chaos an den Warteschlangen führe. Viele Passagiere loben aber auf der anderen Seite die Sauberkeit vor Ort und fast jeder gibt zu bedenken, dass das Chaos am Cluj International Airport wohl etwas mit den massiven Wachstumsraten bei den Fluggästen zu tun habe. Laut der Seite „Airport Business“ ist diese von 32.ooo Gästen in 1996 auf 1,8 Millionen in 2016 gestiegen.

6. Flughafen Rom-Ciampino, Italien


Der Flughafen Ciampino ist nach Fiumicino die Nummer Zwei unter den Flughäfen der italienischen Hauptstadt und wird hauptsächlich von Billigairlines angeflogen. Fluggäste, die dort landen oder abfliegen, sind vor allem wegen der etwas düsteren Atmosphäre, der langen Schlangen und wenigen Sitzmöglichkeiten frustriert. „Es gibt nirgends genug Sitze für die Anzahl der Leute, die diesen Flughafen nutzen“, schreibt ein Reisender in seiner Bewertung. Ein anderer meint: „Wenn Sie sich wie Vieh fühlen wollen, dann willkommen. Ansonsten bleiben Sie besser diesem Flughafen fern.“

Auch interessant: Das sind die 20 größten Airports der Welt

7. London Luton Airport, England


An siebter Stelle findet sich auch ein englischer Airport unter den Top Ten, der damit im Vergleich zu 2015 einen „Sprung“ um drei Plätze nach „oben“ macht: London Luton ist nach Heathrow, Gatwick und Stansted der viertgrößte Flughafen im Großraum der britischen Hauptstadt und liegt etwa 50 Kilometer vom Zentrum entfernt. Obwohl hier fast nur Billigairlines abheben, müssen Reisende für alle möglichen Annehmlichkeiten tief in die Tasche greifen – der Hauptkritikpunkt am Luton Airport. So kostet etwa die Einfahrt aufs Flughafengelände Geld, genauso wie etwa die Benutzung eines Koffertrolleys oder des Wi-Fis. Das Essen am Flughafen wird als schlecht beschrieben, und an den verschiedenen Schaltern und Sicherheitsschleusen bilden sich oft lange Schlangen.

8. Chania International Airport, Kreta, Griechenland

We r #outoforder!! LOL #chaniaairport #chania #greece

Ein Beitrag geteilt von Olga (@olgakorts) am


„Bereiten Sie sich auf schlechten Service vor“, klagt ein Nutzer bei seiner Rezension auf der Seite „Skytrax“. Ein anderer beklagt sich über das uninformierte Personal und über die wenigen Möglichkeiten, sich im Airport mit Essen zu versorgen. „Die schlimmsten Toiletten die ich jemals benutzt habe“, schimpft ein Dritter. „Kreta ist eine wunderbare Insel, schade, dass der Airport so erbärmlich ist.“ Auch bemängeln zahlreiche Passagiere den quälend langsamen Check-In-Prozess, der mitunter schon einmal bis zu drei Stunden (!) dauern könne, zudem mangele es überall an Übersichtlichkeit und Informationen für die Fluggäste. Einer mildert aber ab: „Nach 40 Jahren Urlaub in Griechenland war die Erfahrung in Chania verglichen mit anderen Flughäfen ziemlich gut.“ Na immerhin…

9. Flughafen Berlin-Schönefeld, Deutschland

The joys of flying out during a thunderstorm #delayed #schoenefeldairport

Ein Beitrag geteilt von Luis Mañetto (@cyclingpleb) am


„Es gibt viel zu wenig Sitzgelegenheiten für die Menge der Leute, die den Flughafen nutzen“, schreibt etwa ein Reisender in seiner Bewertung. Zu wünschen übrig lassen auch die Auswahlmöglichkeiten an Restaurants und Shops, vor allem in Terminal D. Immerhin: Schönefeld hat sich vom 5. Platz in 2015 auf Rang 9 verbessert – wahrscheinlich weil die Menschen langsam realisieren, dass sie eben mit diesem Flughafen leben müssen, weil der BER womöglich niemals wirklich fertig wird.

Auch interessant: Diese Karte zeigt die WLAN-Passwörter der Flughäfen

10. Tegel, Berlin, Deutschland


Und auch der zweite (geöffnete) Flughafen in Berlin hat es unter die Top Ten der schlimmsten Flughäfen Europas geschafft. Der Grund? „Nicht der schlimmste Flughafen in dem ich jemals war, aber definitiv der schlimmste in einer großen Stadt“ – so die Meinung eines Nutzers auf „Skytrax“. „Alles sieht veraltet aus, das Personal ist unfreundlich und spricht größtenteils kein Englisch,“ schimpft der Kunde weiter. Ein anderer Kunde berichtet davon, wie bei der Anreise in Tegel sein Koffer verloren ging und erst acht Tage später wieder auftauchte. „Das ist eine Schande von Flughafen“, so sein Urteil. Ein Dritter fragt: „Was ist mit Berlin los, dass sie so einen Flughafen als Zugang zu ihrer Stadt zulassen?“ Über eines sind sich fast alle Nutzer einig: Die Unfreundlichkeit des Personals. Böse Zungen sagen ja über die Stadt an sich ganz ähnliche Dinge…

Die besten Flughäfen Europas

Hier die Übersicht der am besten bewerteten Flughäfen Europas laut „The Guide to Sleeping in Airports “:

Platz 1: Helsinki Airport, Finnland
Platz 2: Flughafen München, Deutschland
Platz 3: Tallinn International Airport, Estland
Platz 4: Flughafen Zürich, Schweiz
Platz 5: Flughafen Amsterdam Schiphol, Niederlande
Platz 6: Stockholm Arlanda International Airport, Schweden
Platz 7: Kopenhagen Kastrup Airport, Dänemark Flughafen Athen-Eleftherios Venizelos, Athen
Platz 8: Dublin International Airport, Irland
Platz 9: Flughafen Porto, Portugal
Platz 10: Flughafen Wien, Österreich

Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.