Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Schluss mit Keimen an Bord

Boeing plant Flugzeug-Klo, das sich selbst putzt

So soll sie aussehen, die erste sich selbst reinigende Flugzeugtoilette unter UV-Licht Strahlung
So soll sie aussehen, die erste sich selbst reinigende Flugzeugtoilette unter UV-Licht StrahlungFoto: Boeing

Der Flugzeughersteller Boeing hat eine Technologie entwickelt, bei der sich Flugzeugtoiletten wie von Zauberhand selbst reinigen sollen. Reisende aus aller Welt dürfen sich also hoffentlich bald über Sauberkeit über den Wolken freuen, wo sonst vornehmlich Keim-Alarm herrscht. TRAVELBOOK zeigt, wie das Klo der Zukunft aussehen und funktionieren soll.

Dass Flugzeuge wahre Keimschleudern und ein Tummelplatz für Krankheitserreger sind, haben wissenschaftliche Untersuchungen längst bestätigt. Zwar wurden bei Tests die meisten Bakterien auf den Klapptischen am Vordersitz gefunden, und dennoch sind es vor allem die Flugzeugtoiletten, die bei den meisten Reisenden Ekel hervorrufen dürften.

Oft sind die kleinen Kabinen schon nach wenigen Stunden in der Luft verschmutzt, die Klobrille nass, der Boden mit Toilettenpapier bedeckt und im Mini-Waschbecken allerlei Rückstände zu finden. Doch damit könnte bald Schluss sein: Produktentwickler des Flugzeugherstellers Boeing stellten kürzlich die erste sich selbst reinigende Bordtoilette vor.

Die besten Angebote & Storys: Hier gratis für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Ein kurz aufblitzendes UV-Licht soll nach Vorstellung der Entwickler 99,9 Prozent aller Krankheitserreger abtöten, und das in weniger als drei Sekunden. Laut Boeing handelt es sich dabei um eine andere Art der Ultraviolettstrahlung als man sie beispielsweise aus Solarien kennt. Sie soll ungefährlich für Menschen sein – aber „schädlich für Bakterien und Krankheitserreger und tötet jene Organismen, die auf der Oberfläche der Toilette zurückbleiben.“

Wie die Forscherin Teresa King in einem offiziellen Statement sagte, soll der Hygiene-Vorgang nicht nur Erreger, sondern auch Gerüche in weniger als drei Sekunden beseitigen.

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen

Neben diesen Neuheiten will Boeing in den Waschräumen zukünftig Bewegungsmelder einbauen, die den Toilettendeckel von selbst öffnen und Seifenspender und Wasserhahn aktivieren. Letzteres wird bereits in einigen Flugzeugen angewandt, die UV-Strahlungsreinigung ist allerdings noch in der Entwicklung. Bis wir also zumindest in der Bordtoilette keimfrei fliegen, kann es noch ein paar Jahre dauern.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für