Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Schon gewusst?

Warum Flugzeuge nie über den Südpol fliegen

Südpol mit dem Flugzeug
Auf dem Weg in den Urlaub mit dem Flugzeug über den Südpol fliegen? Das wird für die Allermeisten wohl ein Traum bleiben. Foto: Getty Images

Zum Südpol zu reisen ist eine ziemliche Herausforderung. Er ist weit weg, es ist kalt und die Reise kostspielig. Umso schöner wäre es doch, auf dem Weg zur nächsten Urlaubsdestination einfach darüber zu fliegen. TRAVELBOOK weiß, warum das nicht geht.

Aus dem Flugzeugfenster schauen und das ewige Eis des Südpols sehen: unberührte Landschaften, unwirkliche Täler und spitze Eisberge. Es wäre schon aufregend, während eines Linienflugs über den Südpol zu fliegen – und ohne Strapazen schnell wieder weiterzureisen. Am Nordpol ist das mitunter möglich. Doch über den Südpol fliegen derzeit keine kommerziellen Flugzeuge. Warum ist das so?

Einem kommerziellen Flug über den Südpol steht eine Frage im Weg: Wie weit sollte sich ein Flugzeug von einem Flughafen entfernen? Jeder Flugzeugtyp wird in eine Klasse eingeordnet, die bestimmt, wie weit es sich höchstens vom nächstgelegenen Flughafen entfernen darf. Im Notfall soll so immer eine Landebahn erreichbar sein, auf die der Flug umgeleitet werden kann.

Notlandung auf dem Südpol nicht möglich

Bis 1985 wurden alle kommerziellen Flugzeuge mit zwei Motoren eine Wertung zugewiesen, nach der sie sich höchstens in einem 60-Minuten-Radius von einem Flughafen entfernt aufhalten konnten. Sprich: Innerhalb von 60 Minuten Flugzeit musste eine Landebahn erreicht werden können. Als die Maschinen besser wurden, stiegen diese Zahlen, größere Radien waren möglich.

Doch obwohl mittlerweile immer weitere Strecken ohne Zwischenstopps absolviert werden, ist der Südpol auch in diesem Aspekt eine Klasse für sich. Keines der Flugzeuge ist in eine Kategorie eingestuft, die es erlauben würde, über den Südpol zu fliegen. Der nächstgelegene Flughafen ist schlicht zu weit weg.

Bleibt der Südpol frei von Flugzeugen?

Sollte es zu einem Notfall kommen, würde der kürzeste Weg vom Südpol ins argentinischen Ushuaia führen. Doch: Vom Südpol sind es von dort immer noch 4.000 Kilometer. Zu weit, um im Notfall eine andere Route einzuschlagen und zu landen.

Lange sah es so aus, aus würde sich diese Situation nicht verändern. Schließlich ist die Antarktis das größte Naturschutzgebiet der Welt. Aber Australien hegt Pläne für einen Flughafen in der Antarktis, der 2040 fertiggestellt werden soll. Genehmigt ist das Projekt allerdings noch nicht. Derzeit steckt es in einer Umweltprüfungsphase. Die Entscheidung muss noch in diesem Jahr fallen, der Baustart ist für 2023 angesetzt. Würde der Flughafen in der Antarktis gebaut werden, könnte seine Landebahn im Notfall genutzt werden. Laut dem System der Radien könnten dann auch kommerzielle Flüge möglich sein, die dem Südpol zumindest näher kommen.

Mehr dazu hier: Australien will Flughafen in der Antarktis bauen

Einige Flugzeuge fliegen über die Antarktis

Obwohl Sie nie in einem Linienflug über den Südpol selbst fliegen werden, kann es sein, dass sie aus dem Flugzeugfenster die Antarktis sehen. Denn einige wenige Passagierflugzeuge, die von Sydney nach Johannesburg oder Santiago fliegen, überqueren, je nach Windbedingungen, manchmal ein kleines Stück der Antarktis. Der Südpol ist es jedoch nicht. Der liegt immer noch meilenweit entfernt.