Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Es gibt mehrere Gründe

Warum Flugzeuge über Europa in immer größerer Höhe fliegen

Flugzeuge Europa
Passagiere, die mit dem Flugzeug über Europa fliegen, tun das in immer größer werdenden HöhenFoto: Getty Images

Wer in Europa von Stadt zu Stadt fliegt, verbringt meist nicht besonders viel Zeit in der Luft. Trotz der kurzen Flugdistanz steigen Flugzeuge über Europa aber inzwischen immer höher in den Himmel. TRAVELBOOK weiß warum.

Wer noch vor zehn Jahren innerhalb Europas von einer Stadt in eine andere geflogen ist, hat von einer deutlich tieferen Flughöhe auf den Kontinent blicken können. Denn die Höhe, auf die Flugzeuge in Europa steigen, ist in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Wir erklären, was dahintersteckt.

Ein Flug von Berlin nach Wien. Kaum sind die Anschnallzeichen erloschen und der Start damit offiziell abgeschlossen, müssen sich Passagiere wieder anschnallen. Denn nach einer Zeit, die sich kürzer als eine halbe Stunde anfühlt, geht es wieder runter in Richtung Landeanflug. Manch ein Passagier fragt sich da, ob es nicht praktischer wäre, bei einem so kurzen Flug den Start- und Landeprozess zu verkürzen und nicht so weit aufzusteigen. Scheinbar nicht, denn momentan entwickelt sich die Luftbranche in eine völlig andere Richtung. So steigen selbst Flugzeuge, die über Europa nur Kurzstrecken fliegen, immer höher auf. Das Flugbranchen-Portal „Aeroptelegraph“ erklärt, dass es vor allem die Effizienz ist, die Flugzeuge immer höher treibt.

Je höher die Flugzeuge, desto weniger Kosten

Denn je höher man steigt, desto dünner ist Luft. Das Phänomen ist bei Bergsteigern bekannt und gefürchtet. Flugzeuge aber können diese Gegebenheit ausnutzen. Je dünner die Luft, desto geringer der Luftwiderstand. Das führt bei Flugzeugen zu einer höheren Geschwindigkeit. Außerdem praktisch: Sie verbrauchen so weniger Kerosin und sparen Geld.

Und zwar gar nicht mal so wenig, wie „Aerotelegraph“ aufschlüsselt. Auf der Webseite wird vorgerechnet, wie ein Airbus A320 mit 68 Tonnen Gewicht auf einer Höhe von drei Kilometern etwa drei Tonnen Treibstoff pro Stunde verbraucht. Fliegt die Maschine allerdings auf einer Höhe von zwölf Kilometern, verbraucht sie nur 2,5 Tonnen. Eine Differenz von 500 Kilogramm pro Stunde.

Immer mehr Anträge auf mehr Flughöhe

Dieses Prinzip stößt bei europäischen Fluggesellschaften auf so viel Resonanz, dass die Flughöhen in der Vergangenheit stark zugenommen haben. Das ließ die europäische Flugsicherung Eurocontrol nach einer Auswertung vermelden. Im September des Jahres 1995 wurde für nur sechs Prozent der Flüge eine Flughöhe von 10.000 Metern beantragt. Knapp 25 Jahre später, im September 2021, beantragten Fluggesellschaften für 40 Prozent der Flugzeuge, auf dieser Höhe fliegen zu dürfen.

Auch interessant: Können Flugzeuge auch bei Sturm fliegen?

Der Luftwiderstand hat sich seitdem nicht verändert. Warum also wollen heute so viel mehr Fluggesellschaften besonders hoch fliegen? Bis vor ein paar Jahren war es schlicht unsicherer, auf einer derart hohen Flughöhe zu navigieren. Heute wurden Hilfsmittel wie etwa der Höhenmesser so weit verbessert, dass deutlich mehr Flugzeuge gleichzeitig hochsteigen können. Und auch die Flugzeuge selbst sind so gebaut, dass sie immer höher fliegen können. Dazu kommen steigende Kerosinpreise.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für