Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Irres Video aus Neuseeland

Dieser Flipper ist ein Hai!

Nördlich von Auckland in Neuseeland ist Anglern ein Coup gelungen: Erst beißt etwas an, dann befreit sich das Tier, indem es wie wild aus dem Wasser springt. Wer die Aufnahmen sieht, glaubt zunächst, es müsse sich um einen Delfin handeln. Doch tatsächlich ist es ein Hai.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Er springt nicht einfach nur aus dem Wasser, er macht dabei sogar einen Salto – und das gleich mehrfach hintereinander. Nein, das ist kein Delfin, sondern ein Hai!

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Bei dem Meeresbewohner handelt sich um einen Makohai, der zur Gattung der Makrelenhaie gehört, aber auch mit dem Weißen Hai verwandt ist. Das Exemplar, welches im Video herumspringt, ist etwa zweieinhalb Meter lang. Andrew Baker, der Angler, der die Aufnahmen auf Facebook veröffentlicht hat, sagte der neuseeländischen Nachrichtenseite „Stuff“: „Er biss einfach an und sprang dann davon.“ Mit dem ersten oder zweiten Sprung befreite sich der Hai vom Haken, hörte deswegen aber nicht auf zu springen. Ganz zur Freude der Angler. „Es waren faszinierende Momente“, so Baker.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: In Neuseeland gibt’s den klarsten See der Welt

Marine-Experte Clinton Duffy sagte „Stuff“, dass das Verhalten des Hais typisch sei für die Makos – der Name stammt übrigens von den Maori, den Ureinwohnern Neuseelands.

Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für