Anstieg um bis zu 40 Prozent

Trotz Corona! Schon jetzt viele Kreuzfahrt-Buchungen für 2021

Kreuzfahrtschiff „Oasis of the Seas“
Das Kreuzfahrtschiff „Oasis of the Seas“ der Reederei Royal Caribbean liegt derzeit im Hafen von Miami
Foto: dpa Picture Alliance

Immer mehr Reedereien sagen im Zuge der Corona-Pandemie bereits gebuchte Kreuzfahrten ab, teilweise bis in den Sommer hinein. Ob in diesem Jahr überhaupt noch neue Kreuzfahrten stattfinden werden, ist fraglich – und dennoch werden schon jetzt wieder zahlreiche Seereisen für 2021 gebucht.

Tausende Passagiere saßen seit dem Ausbruch des Coronavirus in Asien zum Teil wochenlang auf hoher See fest, weil ihre Kreuzfahrtschiffe in keinem Hafen anlegen durften. Gab es Erkrankte auf einem Schiff, breitete sich das Virus meist schnell aus, Hunderte Gäste infizierten sich, einige starben.

Man könnte meinen, dass die Entwicklungen der vergangenen Wochen die Lust der Reisenden an Kreuzfahrten auf längere Zeit ausgebremst hätten. Aktuelle Zahlen zeigen aber, dass dem nicht so ist – im Gegenteil. Wie die „Los Angeles Times“ schreibt, hat eine Analyse der Kreuzfahrtbranche durch die Schweizer Bank UBS ergeben, dass das Buchungsvolumen für Kreuzfahrten im Jahr 2021 in den letzten 30 Tagen um 9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen sei.

Aida Cruises bestätigte auf Nachfrage von TRAVELBOOK, dass das Interesse an Kreuzfahrtreisen im nächsten Jahr durchaus groß ist. „Nachfragen für Reisen gibt es vor allem für den Sommer 2021, gefolgt von Reisen in der Wintersaison 2020/2021“, erklärte eine Sprecherin. Konkrete Buchungszahlen wollte das Unternehmen jedoch nicht nennen.

 

Sollte ich jetzt eine Kreuzfahrt für 2021 buchen?

Ob es ratsam ist, schon jetzt eine Kreuzfahrt für das kommende Jahr zu buchen, lässt sich nur schwer beantworten und hängt von vielen Faktoren ab. Fakt ist: Auf großen Kreuzfahrtschiffen kommen mehrere Tausende Menschen auf engem Raum zusammen. Der Schiffsmediziner Christian Ottomann verweist hier auf die Absagen von Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern in Deutschland – eine Kreuzfahrt ist letztlich nichts anderes. „Die großen Schiffe haben noch mehr Menschen an Bord“, betont der Leiter der Schiffsarztbörse.

Auch interessant: Corona-Pandemie – aktuelle Hinweise für Reisende

Abstand halten kann zwar Schutz vor einer Infektion bieten, am besten sind es zwei Meter. „Das schafft man auf einem Kreuzfahrtschiff aber nicht“, sagt Ottomann. „Das fängt ja schon beim Einschiffen an.“